Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CDL Hautanwendung kann gefährlich sein

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von zausel Beitrag anzeigen
    Hallo und guten Morgen,
    Leinsamen machen bei mir richtig sauber! Bekomme davon Durchfall... aber richtig! Ob sie für aber gegen Böslinge hilft, glaube ich nicht.
    Heute werde ich mir ebenfalls Flohsamenschalen besorgen und zusammen mit Heilerde,(welche ich schon länger Kurweise zusammen mit Chlorella nehme) anwenden. Da ich vor 10 Tagen mit einer CDS-Kur begonnen habe, (wegen des Problems Polyneuropathie) gehe ich davon aus, das diese zusätzlich Anwendung für richtig "Pfeffer" bei der Entgiftung sorgt. Bin neugierig, was dabei herauskommt, und gebe Euch dann Meldung.

    Bin im Moment sehr angespannt mit der CDS-Kur und ziemlich schlapp, wes wegen ich nicht oft schreibe. Gelobe Besserung!

    Liebe Grüsse
    zausel
    Hallo Zausel!

    Du hast Deinen Beitrag zu einer absolut coolen Zeit geschrieben: 07.07.2017, 07:17
    Ich wollte Dich fragen, wie es Deiner Lunge geht, und wie die ungesäuerte Einnahme verlaufen ist?

    -freeman-



    Kommentar


    • #17
      Hallo freeman, schön, wieder einmal von Dir zu lesen...

      ja, wirklich cool die Nummer, hab ich noch gar nicht bemerkt... war aber reiner Zufall.

      Meiner Lunge gehts sehr gut. Die CISS-Kuren haben gut gewirkt. Habe keinerlei Probleme mehr mit der Lunge... nächtliche Hustenanfälle... auch sonstiger Husten... Atemnot nach anstrengen und Schleimabsonderungen und..und...und... sind ""Geschichte"" klopf, klopf auf Holz...
      Zu sehen ist der "Tumor" (Bilder aus Juli 2016) immer noch aber er ist nicht gewachsen, sondern etwas geschrumpft.

      Ach übrigens, werde heute 1 L EMa bestellen ... und auch einnehmen. Bericht folgt...

      Liebe Grüsse
      zausel


      Zuletzt geändert von zausel; 10.07.2017, 15:52.

      Kommentar


      • #18
        Zitat von fr33m4nstyle Beitrag anzeigen
        Effektive Mikroorganimsen und pflanzliche, strukturreiche Nahrung ist am wirksamsten, um den Darm sauber zu bekommen, und um die Schleimhaute durch die Nahrung massieren zu lassen. Alle breiigen Substanzen wirken ausleitend, alle strukturierten wirken mechanisch reinigend auf die Darmschleimhaut.

        Zu EMa hab ich eine Datei auf meinem infoserver: http://johann.dokusammlung.de/dateie...thilfe_EMa.doc
        Hallo freeman,

        danke für die Tipps! Ich verwende Wasserkefir als Hefe- und Milchsäurebakterienquelle zu den Mahlzeiten, das ist so ähnlich wie die EM. Aber die werde ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren, vielleicht bei der nächsten Darmsanierungsrunde. Ich habe das Ganze mit Teilzeitfasten (16:8) kombiniert, um auch noch ein paar Kilo abzunehmen. Kohlenhydrate habe ich auch auf ein Minimum reduziert, so dass ich mich im Augenblick hauptsächlich von Kohl, Rüben, Kartoffeln, Eiern und Rapsöl ernähre. Ich bin recht zufrieden mit dem Fortschritt, die Hautprobleme sind weg und ca 1 kg Gewichtsverlust pro Woche ist drin, ohne groß leiden zu müssen.

        Die Dosis macht die Nahrung.
        Die Dosis macht die Medizin.
        Die Dosis macht die Droge.
        Die Dosis macht das Gift.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von zausel Beitrag anzeigen
          Hallo freeman, schön, wieder einmal von Dir zu lesen...

          ja, wirklich cool die Nummer, hab ich noch gar nicht bemerkt... war aber reiner Zufall.

          Meiner Lunge gehts sehr gut. Die CISS-Kuren haben gut gewirkt. Habe keinerlei Probleme mehr mit der Lunge... nächtliche Hustenanfälle... auch sonstiger Husten... Atemnot nach anstrengen und Schleimabsonderungen und..und...und... sind ""Geschichte"" klopf, klopf auf Holz...
          Zu sehen ist der "Tumor" (Bilder aus Juli 2016) immer noch aber er ist nicht gewachsen, sondern etwas geschrumpft.

          Ach übrigens, werde heute 1 L EMa bestellen ... und auch einnehmen. Bericht folgt...

          Liebe Grüsse
          zausel

          Liebe Zausel, das sind sehr erfreuliche Nachrichten! Super!!

          Könntest Du kurz zusammenfassen wie lange wie häufig am Tag und mit welcher Dosierung Du deine Behandlung geführt hast?
          Ich würde etwas Orientierung für einige akute Fälle benötigen.


          -freeman-


          Kommentar


          • #20
            Hallo und guten Morgen freeman,
            schau bitte in

            "CISS Erfahrungsberichte für basengepufferte unaktivierte Verwendung von NaClO2"

            und in

            "MMS pur mit Basenlösung neue Form der Einnahme"

            beide eröffnet von "schnelli".

            Da habe ich den Verlauf und die Dosierung von CISS genau beschrieben.

            Kurz zusammenfassen ist da nicht so leicht.

            Liebe Grüsse
            zausel
            Zuletzt geändert von zausel; 12.07.2017, 11:11.

            Kommentar


            • #21

              Für Interessierte eine kleine Erweiterung zu CISS:
              (Kann mir wer CISS ausdeutschen? ich habe die Benamsung vergessen darum nenne ich es ungesäuerte Einnahme. )


              Die neue Einnahmevariante von Natriumchlorit über die Mundschleimhaut, mit DMSO (analog zu der Einnahmevariante von Chlordioxid.)


              Man bereite vor: 120 ml Wasser 1 Tropfen Natriumchlorit und 3 ml DMSO.
              Jetzt wird diese Flüssigkeit schluckweise in den Mund genommen und 5 Minuten lang im Mund gehalten. Dadurch rechnen wir damit, dass Natriumchlorit in den Blutkreislauf diffundiert. Bei aktiven Tumoren kann auch mit einem halben Tropfen begonnen werden.
              Kommt es zu keinen Reaktionen, kann anderntags gesteigert, oder morgens und abends eingenommen werden.



              Erklärung:

              Bei Erkrankungen der oberen Atemwege, bei Grippe, Magenproblemen und Unverträglichkeiten hat es sich bewährt, Chlordioxid mit Unterstützung von DMSO über die Mundscheimhaut zu applizieren. 3 ml CDL oder 3 Tropfen MMS in mindestens 120 ml Wasser + 1-3 ml DMSO
              (einen ml DMSO nimmt man bei häufigen Einnahmen, 3 ml DMSO bei der einmaligen Einnahme)

              Ebenso lässt sich Natriumchlorit über die Mundschleimhaut applizieren. Durch Vermeidung des Magens fallen auch die Neutralisierungsmaßnahmen der Magensäure weg.

              Ich habe ein handvoll erfolgreicher Anwendungsbeispiele , und wir experimentieren weiter.

              Auf meinem Infoserver habe ich das in einer Datei zusammengefasst.

              johann.dokusammlung.de/dateien/Selbsthilfe_CDL_MMS_Chlordioxid.doc

              -freeman-
              Zuletzt geändert von fr33m4nstyle; 12.07.2017, 20:03. Grund: lästige Fehler entfernt.

              Kommentar


              • #22
                Zitat von fr33m4nstyle Beitrag anzeigen
                Kann mir wer CISS ausdeutschen? ich habe die Benamsung vergessen darum nenne ich es ungesäuerte Einnahme.
                Schnelli hat "Chlorit in Soda System" vorgeschlagen, in Anlehnung an die englische Originalbezeichnung: CISS = Chlorite in Soda Solution (Chlorit in Natron Lösung). Wir wollten damit eine ähnliche Verwirrung wie bei der Eindeutschung von CDS (CDL) vermeiden.
                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
                  Ein schwärzlich erhabener Hautfleck ist meist ein harmloser Leberfleck, denen machen Oxidantien nichts aus. Du könntest zur Sicherheit einmal Schwarze Salbe an der Stelle anwenden und schauen, ob es eine Reaktion gibt.

                  Ich mache gerade eine Darmreinigung mit Flohsamenschalen und Heilerde. Dazu gebe ich jeweils einen halben TL in ein großes Glas Wasser und trinke das 2 x am Tag immer 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit. Auf diese Weise wird der Darm von einer sauren Schleimschicht befreit, in der alle möglichen Keime und Parasiten hausen. Das ist im Grunde der gleiche Effekt, der bei intensiven Darmspülungen mit MMS bewirkt wird. Nur ist die Anwendung viel angenehmer. Vielleicht wäre das auch eine Idee für dich, gut möglich, dass dein Heuschnupfen dadurch verschwindet.
                  Hallo Maxjoy, dieser Fleck wurde schon vor Jahren von einer Hautärztin begutachtet und Sie fand ihn harmlos. Weil er aber an den Ränder rötlich wurde, wollte ich dagegen vorgehen und den Fleck gleich mit beseitigen, was mir die Verätzung eingebracht hat. CDL habe ich ja nun schon überall auf der Haut angewandt ohne nennenswerte Wirkungen. So mußte ich leider durch Erfahrung lernen. Scheint auch am Nachhaltigsten zu sein. Mittlerweile ist der Schorf abgefallen und die Stelle mit Kokosöl gepflegt. Heute sieht man kaum noch was . Der Fleck ist schwächer, aber bleibt eben an seiner Stelle.

                  Ich nehme auch Bentonit, weil mein Stuhl eines Tages recht dünn wurde. Die 250g-Dose ist nun mittlerweile fast leer, so richtig wie vorher ist der Zustand leider auch noch nicht. Ich nehme das Zeug aber nur einmal allerdings schon 2-3 Stunden vor dem Frühstück. Ohne allerdings Flohsamen oder anderes ergänzend zu nehmen.
                  Wenn ich aber meinen hartnäckigen Heuschnupfen mit deiner Methode beseitigen könnte , wäre es wirklich einen Versuch wert.

                  Kommentar


                  • #24
                    Hallo Edgar,

                    bei mir hat sich die Allergielage schon vor einiger Zeit stark verbessert, ich kann jetzt sogar ohne Probleme Gartenarbeit machen. Früher habe ich das gehasst, weil dann meine Pollenallergie und Neurodermitis voll zugeschlagen haben. Welche der vielen Maßnahmen nun den Erfolg gebracht haben, kann ich gar nicht genau sagen. Wahrscheinlich war es die richtige Kombination von Ernährungsumstellung, Entgiftung und Darmsanierung:

                    - Ernährung: Ich ernähre mich histaminarm und vermeide alle Nahrungsmittel, die Histamin enthalten oder freisetzen. Als Nahrungsergänzungen nehme ich Gerstengraspulver und MSM zu den Mahlzeiten, die mäßigend auf das Immunsystem einwirken, also entzündungs- und allergiehemmend sind.

                    - Entgiftung: Die MMS- und CDL-Kuren haben ordentlich in meinem Körper aufgeräumt und viele eingelagerte Gifte und chronische Infektionen beseitigt. Für die Dauer einer Kur war ich allerdings besonders allergieempfindlich, weil Oxidantien das Immunsystem puschen. Die besten Jahreszeiten für so eine Kur sind bei mir Herbst oder Winter, wenn die Luft relativ sauber ist.

                    - Darmsanierung: Eine kohlenhydratarme, am besten zuckerfreie Ernährung verhindert das Anwachsen von besonders aggressiven und schädlichen Bakterien und Pilzen im Mundraum und Darm. Hin und wieder mache ich eine Darmreinigung, außerdem trinke ich regelmäßig zu den Mahlzeiten Wasserkefir als Probiotikum.

                    Ich hoffe, da sind ein paar Anregungen für dich dabei, und drücke dir die Daumen, dass sich deine Allergien auch verbessern.


                    Die Dosis macht die Nahrung.
                    Die Dosis macht die Medizin.
                    Die Dosis macht die Droge.
                    Die Dosis macht das Gift.

                    Kommentar


                    • #25
                      Freeman,
                      Natriumchlorit mit DMSO über die Mundschleimhaut, - das Natriumchlorit wird also UNAKTIVIERT mit DMSO eingenommen. Können sich da NaClO2 und DMSO nicht gegenseitig aufheben, da sich Oxidans und Antioxidans begegnen? Oder ist das zweitrangig? Ich werde es jedenfalls so ausprobieren. Im Augenblick habe ich mit verschiedenen Entzündungsneigungen im Mund zu tun. Ich werde berichten, wie es mir dabei geht.

                      So lange man im Forum ist, lernt man doch immer NOCH dazu!

                      Schönen Sonntag
                      Locke

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X