Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CDL Hautanwendung kann gefährlich sein

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CDL Hautanwendung kann gefährlich sein

    Da ich schon längere Zeit CDL zeitweise auch zum deodorieren anwende, wollte ich es auch einmal bei einer auffälligen Hautveränderung verwenden. Da es weder juckte noch kribbelte schien mir die Wirkung ohnehin gering.
    Also nahm ich ein mit CDL getränktes Pflaster und klebte es auf diese Stelle.Es brannte ein bischen, aha dachte ich, so ist die Wirkung schon viel stärker. Das machte ich gut 2 Tage, dann schaute ich wieder einmal nach - zu meinem Schreck war der ganze Bereich des Pflasters angegriffen und wirkte wie verätzt und sieht mittlerweile bräunlich-rot aus.
    Das gibt sicherlich eine häßliche Narbe.
    Könnte Wasserstoffperoxid das verhindern?

  • #2
    Die meisten Anwender setzen CDL nur verdünnt zur Hautdesinfektion ein und lassen es verdunsten, so dass die Einwirkdauer nicht sehr groß ist. Durch die unverdünnte Anwendung im Pflaster hast du genau das Gegenteil gemacht. Es ist auch nicht auszuschließen, dass Weichmacher aus dem Pflaster herausgelöst wurden und einen Anteil an der Hautschädigung hatten.

    Wasserstoffperoxid ist ein noch aggressiveres Oxidanz als Chlordioxid, ich habe Zweifel, ob das hier etwas bringt. Ich würde die Stelle mit einer Fettsalbe behandeln und abheilen lassen. Das kann ein paar Wochen dauern.
    Die Dosis macht die Nahrung.
    Die Dosis macht die Medizin.
    Die Dosis macht die Droge.
    Die Dosis macht das Gift.

    Kommentar


    • #3
      Narbenbildung soll laut Andreas Fischer mit DMSO auch in schwierigen Fällen zu verhindern sein. Ich würde es versuchen. Bei Sonnenbrand habe ich schon sofortige Linderung und schnelle Heilung erreicht. 70 %ige Lösung, also 99%iges DMSO, 7:3 verdünnt, mit den (gewaschenen) Fingern aufgetragen. Je nach Fläche genügen wenige Tropfen , z.B. 28:12. Und das nächste Mal vorsichtiger sein. Auch DMSO sollte niemals mit Pflaster aufgetragen werden, da es unerwünschte Stoffe herauslösen und ins Gewebe schleusen könnte.

      Kommentar


      • #4
        Hallo Locke 38, hast du eine Erklärung, auf welche Weise DMSO bei Sonnenbrand hilft? Ich dachte, das ist nur dafür da, Stoffe in den Körper zu bringen. Ich habegute Erfahrung mit Aloe vera oder Olivenöl bei Sonnenbrand gemacht.

        Kommentar


        • #5
          Erst mal Pardon, es ist von "Hartmut" Fischer, das DMSO-Handbuch. Darin beschreibt er auch die Behandlung von Sonnenbrand. DMSO ist eine Schwefelverbindung, die günstig und regenerierend auf die Haut wirkt. Dass es auch ein Mittel ist, Substanzen ins Gewebe zu schleusen, ist ein Nebeneffekt.
          Zitat aus dem Buch: DMSO unterstützt und bewirkt, auch bei schwerwiegender Schädigung von Gewebe, die Reorganisation und Regeneration der Zellen und schützt den Organismus vorbeugend. Eine andere gewebefreundliche Schwefelverbindung ist MSM, das eingenommen wird.

          DMSO juckt zunächst, und man soll nicht kratzen, da das Gewebe aufgeweicht ist. Aber das verschwindet nach wenigen Minuten. Was manche stört, ist der faulige Schwefelgeruch, der äußerlich schnell verfliegt, aber innerlich 70 Stunden dauern kann.

          Kommentar


          • #6
            Danke schön. Okay, MSM kenne ich.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
              Die meisten Anwender setzen CDL nur verdünnt zur Hautdesinfektion ein und lassen es verdunsten, so dass die Einwirkdauer nicht sehr groß ist. Durch die unverdünnte Anwendung im Pflaster hast du genau das Gegenteil gemacht. Es ist auch nicht auszuschließen, dass Weichmacher aus dem Pflaster herausgelöst wurden und einen Anteil an der Hautschädigung hatten.

              Wasserstoffperoxid ist ein noch aggressiveres Oxidanz als Chlordioxid, ich habe Zweifel, ob das hier etwas bringt. Ich würde die Stelle mit einer Fettsalbe behandeln und abheilen lassen. Das kann ein paar Wochen dauern.
              Hallo MaxJoy, hatte schon, bevor ich deinen Beitrag las, das Wasserstoffperoxid 3% angewandt.Es veschlimmerte die Wunde nicht, löste allerdings durch die Feuchtigkeit einen Teil des Schorfes ab. Nach 7 Tagen fiel der ganze Schorf ab und rosa glänzende Haut war zu sehen. der schwärzliche erhabene Feck aber war immer noch an der gleichen Stelle.
              Ich hatte schon an anderer Stelle geschrieben, daß H2O2 die Haut nicht ätzt, obwohl das in Datenblättern immer wieder behauptet wird. Deshalb hatte ich keine Bedenken bei der H2O2-Anwendung.
              Auf der Haut werde ich CDL nie mehr auf ein Pflaster geben. Innerlich scheint es dagegen keine Probleme zu machen. Aber auch nicht allzu viel bewirken. Mein Heuschnupfen ist wiedergekommen,trotz regelmäßiger Einnahme auch höherer CDL-Dosen. Also ließ ich das Zeug wieder weg und nehme nun Anthistaminikum, die im Moment bei mir noch wirken.

              Hallo locke 30, leider kann ich das DMSO nicht nehmen, weil es bei mir schmerzhaftes Jucken und Brennen ausgelöst hat.

              Allgemein: das Forum scheint im Schlafmodus zu sein. Schade eigentlich

              Kommentar


              • #8
                Ein schwärzlich erhabener Hautfleck ist meist ein harmloser Leberfleck, denen machen Oxidantien nichts aus. Du könntest zur Sicherheit einmal Schwarze Salbe an der Stelle anwenden und schauen, ob es eine Reaktion gibt.

                Ich mache gerade eine Darmreinigung mit Flohsamenschalen und Heilerde. Dazu gebe ich jeweils einen halben TL in ein großes Glas Wasser und trinke das 2 x am Tag immer 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit. Auf diese Weise wird der Darm von einer sauren Schleimschicht befreit, in der alle möglichen Keime und Parasiten hausen. Das ist im Grunde der gleiche Effekt, der bei intensiven Darmspülungen mit MMS bewirkt wird. Nur ist die Anwendung viel angenehmer. Vielleicht wäre das auch eine Idee für dich, gut möglich, dass dein Heuschnupfen dadurch verschwindet.
                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar


                • #9
                  Als ich vor ca. 30 Jahren noch als Krankenschwester arbeitete, haben wir Wasserstoffsuperoxid (ich denke, das ist das gleiche) in infizierte Wunden gekippt. Auf der intakten Haut sollte es also nichts anrichten.

                  Boah ich habe nur 2 ml CDS in einen Liter Wasser gegeben und immer nur gut die Hälfte geschafft, weil ich Kopfschmerzen mit leichter Übelkeit bekam (seit Montag). Ich war nicht sicher, ob das vom CDS kommt, weil die Dosis ja ein Witz ist, aber 30 Chlorellaalgen bessern es. Heilerde macht keinen großen Unterschied, wenn überhaupt. Chlorella bindet ja Schwermetalle. Es könnte also doch sein, dass ich größere Würmer in Bedrängnis bringe und sie ihre Schwermetalle in meinem Körper ausleeren. Schönen Dank auch! Dafür habe ich 2 Jahre entgiftet. Wenn aber Würmer Schwermetalle aufnehmen, um sich davor zu schützen, verdaut zu werden, müssten sie doch sterben, wenn sie alle Metalle abgegeben haben. - Ich will diese Einläufe nach Andreas Kalcker nicht ;-). Das nehme ich lieber drei Dosen Algen.

                  Ich finde es auch schade, dass so wenig Bewegung in diesem Forum ist. Umso dankbarer bin ich denen, die noch aktiv sind.

                  Kommentar


                  • #10
                    2 ml CDS pro Tag kann bei der Ersteinnahme schon zu viel sein. Also geh lieber mit der Dosis runter, bis es passt, und dann langsam wieder steigern. Es müssen nicht unbedingt Würmer sein, die deine Beschwerden verursachen. Heimlich, still und leise können sich über die Jahre alle Arten von Bakterien, Pilzen und Viren in deinen Körper geschlichen haben, ohne jedoch Beschwerden zu verursachen. Dazu kommen noch eine Vielzahl von Giftstoffen und Schwermetallen, die mit der Atmung und Nahrung eingelagert wurden. Dieser ganze Schmodder wird nun oxidiert, mobilisiert und muss ausgeleitet werden. Das braucht seine Zeit.

                    Früher war hier wirklich mehr los, aber seit den Medienattacken trauen sich viele nicht mehr so recht. Außerdem ist das Thema mittlerweile ziemlich ausdiskutiert und es gibt auch einige gute Bücher dazu.
                    Die Dosis macht die Nahrung.
                    Die Dosis macht die Medizin.
                    Die Dosis macht die Droge.
                    Die Dosis macht das Gift.

                    Kommentar


                    • #11
                      Oh wirklich? 2 ml sind schon viel? Wenn ich die Erfahrungsberichte lese, nehmen die Menschen immer ein Vielfaches und das Protokoll sieht ja 10 ml pro Tag vor. Ich mische mir Morgen dann mal nur einen in den Liter. Danke. Ich wollte schon aufhören.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
                        Ein schwärzlich erhabener Hautfleck ist meist ein harmloser Leberfleck, denen machen Oxidantien nichts aus. Du könntest zur Sicherheit einmal Schwarze Salbe an der Stelle anwenden und schauen, ob es eine Reaktion gibt.

                        Ich mache gerade eine Darmreinigung mit Flohsamenschalen und Heilerde. Dazu gebe ich jeweils einen halben TL in ein großes Glas Wasser und trinke das 2 x am Tag immer 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit. Auf diese Weise wird der Darm von einer sauren Schleimschicht befreit, in der alle möglichen Keime und Parasiten hausen. Das ist im Grunde der gleiche Effekt, der bei intensiven Darmspülungen mit MMS bewirkt wird. Nur ist die Anwendung viel angenehmer. Vielleicht wäre das auch eine Idee für dich, gut möglich, dass dein Heuschnupfen dadurch verschwindet.
                        Heilerde wende ich auch seit 14 Tagen an, allerdings nur einmal in der Frühe, könnte aber auch eine 2. Portion zusätzlich nehmen. Flohsamenschalen habe ich nicht, könnte sich auch Leinsamen eignen? Auf jeden Fall ein guter Tip. Und den Heuschnupfen dabei auch noch den Garaus zu machen- ein wunderschöner Gedanke.
                        Schwarze Salbe habe ich noch nicht verwendet, aber ich habe Kokosöl im täglichen Gebrauch. Das scheint mir auch geeignet um die Stelle zu pflegen. Denn es juckte doch immer wieder mal. Mit Kokosöl ist das Jucken aber verschwunden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wenn die Stelle juckt, ist das kein gutes Zeichen. Schwarze Salbe hat ein anderes Wirkprinzip als MMS, manche Hauttumore reagieren darauf besser. Hier ein paar Infos dazu von einem Mediziner:

                          http://lwecker.com/pageID_5085729.html

                          Wenn die Schwarze Salbe für dich nicht in Frage kommt, würde ich zum Hautarzt gehen. Der wird das Ding wahrscheinlich rausschneiden, aber besser eine große Narbe als ein kleines Kreuz.

                          Ich weiss nicht, ob Leinsamen den gleichen Effekt haben. Flohsamenschalen quellen auf ein Vielfaches ihrer ursprünglichen Größe auf, zusammen mit der Heilerde bewirkt das u. a. eine mechanische Reinigung der Darmhaut. Ich mache eine solche Kur auch zum ersten Mal und bin gespannt, wie nachhaltig die Wirkung ist. Am ersten Tag hatte ich Kopfschmerzen und war sehr müde, die Böslinge im Darm sind also ordentlich aufgemischt worden (-> Herxheimer Symptome). Aber schon seit dem dritten Tag habe ich keine Kopfschuppen mehr und meine leichte Neurodermitis ist komplett verschwunden. Auf jeden Fall eine spannende Sache.

                          https://www.flohsamen-ratgeber.de/
                          Die Dosis macht die Nahrung.
                          Die Dosis macht die Medizin.
                          Die Dosis macht die Droge.
                          Die Dosis macht das Gift.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo und guten Morgen,
                            Leinsamen machen bei mir richtig sauber! Bekomme davon Durchfall... aber richtig! Ob sie für aber gegen Böslinge hilft, glaube ich nicht.
                            Heute werde ich mir ebenfalls Flohsamenschalen besorgen und zusammen mit Heilerde,(welche ich schon länger Kurweise zusammen mit Chlorella nehme) anwenden. Da ich vor 10 Tagen mit einer CDS-Kur begonnen habe, (wegen des Problems Polyneuropathie) gehe ich davon aus, das diese zusätzlich Anwendung für richtig "Pfeffer" bei der Entgiftung sorgt. Bin neugierig, was dabei herauskommt, und gebe Euch dann Meldung.

                            Bin im Moment sehr angespannt mit der CDS-Kur und ziemlich schlapp, wes wegen ich nicht oft schreibe. Gelobe Besserung!

                            Liebe Grüsse
                            zausel






                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
                              Ein schwärzlich erhabener Hautfleck ist meist ein harmloser Leberfleck, denen machen Oxidantien nichts aus. Du könntest zur Sicherheit einmal Schwarze Salbe an der Stelle anwenden und schauen, ob es eine Reaktion gibt.

                              Ich mache gerade eine Darmreinigung mit Flohsamenschalen und Heilerde. Dazu gebe ich jeweils einen halben TL in ein großes Glas Wasser und trinke das 2 x am Tag immer 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit. Auf diese Weise wird der Darm von einer sauren Schleimschicht befreit, in der alle möglichen Keime und Parasiten hausen. Das ist im Grunde der gleiche Effekt, der bei intensiven Darmspülungen mit MMS bewirkt wird. Nur ist die Anwendung viel angenehmer. Vielleicht wäre das auch eine Idee für dich, gut möglich, dass dein Heuschnupfen dadurch verschwindet.

                              Effektive Mikroorganimsen und pflanzliche, strukturreiche Nahrung ist am wirksamsten, um den Darm sauber zu bekommen, und um die Schleimhaute durch die Nahrung massieren zu lassen. Alle breiigen Substanzen wirken ausleitend, alle strukturierten wirken mechanisch reinigend auf die Darmschleimhaut.

                              Zu EMa hab ich eine Datei auf meinem infoserver: http://johann.dokusammlung.de/dateie...thilfe_EMa.doc

                              Zuletzt geändert von fr33m4nstyle; 10.07.2017, 14:52.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X