Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wieso wirkt es bei mir nicht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wieso wirkt es bei mir nicht

    Angefangen habe ich mit dem Protokoll 1000 und mich auf 24 Tropfen täglich hochdosiert. Vertragen habe ich es sehr gut. Nach ca 10 Tagen musste ich abbrechen aus Zeitmangel.
    Ich hatte extra bei Jim Humble gekauft, da konnte ich nichts verkehrt machen.
    Nach 1 Woche Pause habe ich mit CDL Plus angefangen, später stündlich 3 ml genommen.
    Nach 1 Woche habe ich dann gewechselt und 4 mal tgl 6 ml CDL Plus eingenommen.
    Meine Nebenhöhlen sind immer noch dicht, die Erschöpfung ist nicht besser geworden und seit gestern habe ich eine heftige Darmentzündung.
    Was mache ich falsch ????

  • #2
    Hallo Pippilotta,

    10 Tage MMS waren wohl zu wenig, um eine chronische Nebenhöhlenentzündung weg zu bekommen. Und CDL fehlt der Tiefgang, um an tief im Gewebe sitzende Infektionsherde heranzukommen. Bei mir hat es damals auch mehrere Anläufe mit hochdosiertem MMS gebraucht, um diese Geschichte dauerhaft loszuwerden. Ich würde es also weiter mit MMS probieren und weiter steigern, oder gleich CISS einsetzen. Unterstützend kannst du dir ein Nasenspray mit Peroxid basteln (H2O2 1:10 mit Wasser verdünnt) und damit 3 x täglich die Nase desinfizieren.

    Also dranbleiben und nicht aufgeben!

    Die Dosis macht die Nahrung.
    Die Dosis macht die Medizin.
    Die Dosis macht die Droge.
    Die Dosis macht das Gift.

    Kommentar


    • #3
      24 Tropfen von was?

      wenn es 24 Tropfen MMS sind, ist es eine Dosierung an der Obergrenze von Protokoll 1000.
      Wenn es 24 Tropfen CDS sind, dann ist es eine normale Dosierung, die für stündlich/zweistündlich paßt. Dies sollte man dann ruhig täglich 8 bis 10 mal pro Tag einplanen.

      Wenn Du es zeitlich nicht gebacken bekommst, kannst Du aber sicherlich morgens "vor dem Aufstehen" und abends vor der Bettruhe einplanen. Hat den großen Vorteil der Nachtruhe als Zeitfenster.

      Ich hatte extra bei Jim Humble gekauft,
      Er vertreibt selber nichts dergleichen. Nur Bücher.

      Aber es gibt etliche Webseiten und Webshops, die seinen Namen großzügig auf der Fahne tragen.
      Schnelli

      Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

      Kommentar


      • #4
        Es waren 24 Tropfen MMS. Insgesamt habe ich es 5 Wochen lang eingenommen, wenn man 2 kurze Pausen abzieht. Nun habe ich ja diese Darmentzündung und traue mich nicht mehr es zu nehmen.

        Kommentar


        • #5
          Ich kann mir schlecht vorstellen, dass du von CDL eine Darmentzündung bekommen hast. Aber es spricht wohl nichts dagegen, erstmal eine Pause zu machen, bis das wieder abgeklungen ist.

          Oben hast du geschrieben, dass du 10 Tage MMS genommen hast, und jetzt sind es 5 Wochen. Was ist da jetzt richtig?
          Die Dosis macht die Nahrung.
          Die Dosis macht die Medizin.
          Die Dosis macht die Droge.
          Die Dosis macht das Gift.

          Kommentar


          • #6
            Ich habe es 5 Wochen genommen, einmel 5 Tage Pause und einmal 3 Tage Pause.

            Kommentar


            • #7
              Mit welcher Säure aktivierst Du?
              Schnelli

              Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

              Kommentar


              • #8
                Mit Salzsäure.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Pippilotta Beitrag anzeigen
                  Was mache ich falsch ?
                  Nur als Info:
                  Der in Bier oder Wein vorhandene Alkohol genügt, um die Wirkung von MMS zu neutralisieren.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich trinke keinen Alkohol, nur stilles Wasser und Kaffee.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Pippilotta, habe eine wenig Mühe, Dir zu folgen. Welche Erkrankung willst Du mit MMS/ CDS behandeln? Ist es einzig ein Nasennebenhöhlen-Problem?
                      Magst Du ein wenig von Dir, was Deine Erkrankung angeht, berichten? Vielleicht kann man dann gemeinsam eine Lösung für Dein Problem finden!

                      Liebe Grüsse zausel

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Pippilotta,

                        Protokoll 1000 ist ja gut und schön. CDL (=CDS, nur in unserer Sprache) und gerade dieses ...-Plus halte ich halte ich für Geschäftemacherei, solange man sich CDL nicht selbst herstellt.
                        Warum wechselst Du ständig und gibst dabei auch noch unnötig Geld aus?
                        Der Patient muß geduldig sein, sagt ja schon dr Name, auch wenn er sein oder ihr Eigener ist.
                        Ohne Geduld und Spucke kommt man meist nicht weiter.

                        Das mit dem Aklohol wusste ich bis jetzt noch nicht, kann aber gut sein.
                        Was ich aber weiß, ist, daß im Kaffee Antioxidanzien enthalten sind, die man nicht gleichzeitig mit Chlordioxid im Blut haben sollte, weil sie sich gegenseitig neutralisieren.
                        Solltest Du die Gaben also mit einer Kanne Kaffe runterkippen, könnte das ein Grund für mäßigen Erfolg sein.
                        Und wenn Du ganz normal aktiviertes MMS verträgst, würde ich an Deiner Stelle 2-3 Dosen täglich nehmen, dann lässt es sich auch besser mit den Antioxidanzien auseinanderhalten.

                        Die Faustregel lautet so, daß Du z.B. um 12 Uhr eine vitaminreiche Mahlzeit beendest und den Vitaminen 2 Stunden Zeit lässt, um dahin zu kommen, wo sie hingehören. Dann wäre um 14 Uhr die nächst MMS-Gabe frühestens sinnvoll. Da Chlordioxid nach 1,5 Stunden sowieso im Körper zu Wasser und Kochsalz zerfallen ist, wäre die nächste vitaminreiche Mahlzeit um 15:30 Uhr dran.

                        Oder, und das würde ich empfehlen, niimmst Du gleich nach dem Aufstehen die Tröpfchen ein uns wartest 1,5 Stunden bis zum Frühstück.
                        Und meist isst man ja eh mindestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr, dann wäre die Abend-/Nachtgabe auch in trockenen Tüchern und es kann schön in Ruhe wirken.

                        2-3 Dosen täglich sollten eigentlich reichen, dann eben in höherer Dosierung. Mehr als 8-10 Tropfen würde ich als Einzeldosis nur mehr im Notfall nehmen. Und an sein Limit muß sich jeder Mensch langsam und behutsam herantasten, indem er auf seinen Körper hört.
                        Geduld und Spucke wirst Du aber schon noch brauchen.

                        Das mit der Darmentzündung ist mir auch schleierhaft. Mach einfach das, was Dir Dein Gefühl und Körper sagt.

                        Hoffe ich habe dask, gerade für Dich liebe Pippilotta, verständlich erklärt und die Begriffasopizei fällt jetzt nicht wieder über mich her.

                        LG,
                        Hermann
                        ...sondern den Tagen mehr Leben! Wer will schon ewiges Siechtum?

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich war heute bei meinem Hausarzt, er meinte die Darmentzündung hat nichts damit zu tun. Kaffee bzw Cappuccino trinke ich fruehestens 1 Std nach der Einnahme.
                          Morgen beginne ich einfach mal neu mit höheren Dosen 3 mal täglich. Vielleicht dauert bei mir alles etwas länger, da sich im Laufe des Lebens viele Gifte angesammelt haben.
                          Seit der Kindheit habe ich immer wieder und überall Entzündungen. Die Blutwerte sind top, bis auf Leukozyten. Die sind immer eerhöht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Pippilotta, wenn Du mit ständigen Entzündungen geplagt bist, und schon seit Deiner Kindheit, dann wirst Du gewiss einen "Langen Atem" brauchen, das Problem in den Griff zu bekommen.
                            Liegt Dir eine Diagnose der Erkrankung vor? Oder ist die Ursache unbekannt?

                            Ich an Deiner Stelle, würde langsam mit CDS beginnen, in kleiner Dosierung stetig erhöhen, aber dabei immer auf die Reaktionen meines Körpers achten, und auf mein Bauchgefühl hören.

                            Wenn Du eine Weile CDS Anwendungen durchgeführt hast, und diese wenig oder keinen durchschlagenden Erfolg brachten, dann kannst Du es mit CISS versuchen, denn es dringt tiefer ins Gewebe vor als CDS und bekämpft Entzündungen.

                            Du kannst, damit es nicht zu teuer wird, Dein CDS, mit Hilfe der "Weckglas-Methode" leicht selbst herstellen, und Du kannst sicher sein, das es absolut rein ist. Google mal danach, ist nicht schwer, ich habs auch hin bekommen.

                            Liebe Grüsse zausel


                            Kommentar


                            • #15
                              Eine Diagnose habe ich nicht, es wurde mir nur immer gesagt das der eine eben mehr Entzündungen und der andere weniger hat. Das ist natürlich nicht befiredigend.
                              Die Dosierung habe ich klein angefangen und weder Durchfall noch Übelkeit verspürt. Ich hatte allerdings das Gefühl, das sich etwas in mir tut, ohne dies beschreiben zu können.
                              Es kann auch Einbildung sein. Geduld habe ich, schließlich will ich gesund werden.
                              Jetzt muss ich mich einmal schlau machen was CISS ist.
                              Das CDL Plus finde ich so praktisch, weil es im Kühlschrank gleich servierfertig ist. 2 meiner Hunde hatten einen Magen Darm Virus, da habe ich ihnen gleich etwas gegeben und nach 1 1/2 Tagen war der Spuk vorbei.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X