Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

schadet Zitronensäure den Zahnschmelz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schadet Zitronensäure den Zahnschmelz

    Hallo, ich habe vor kurzer Zeit das Buch "MMS der Durchbruch" von Jim Humble gelesen, und mir ist noch einiges unklar. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen! Mich hat besonders die Anwendung im Mundbereich (Kariesbehandlung) interessiert. Wie ich hier gelesen habe soll man mit der Lösung, eine Woche 4x täglich und dann 2x wöchentlich, spülen. Aber wie ich weiss zerstört schon die geringste Menge Zitronensäure den Zahnschmelz. Ich habe es auch schon ausprobiert, die Zähne werden richtig stumpf. Ist diese Behandlung zu empfehlen?

    Noch eine Frage:
    Ich habe gelesen das Jim Humble Zitronensäure gewählt hat, weil Zitronensaft fast überall ohne größere Probleme beschaff bar ist. Aber Zitronensaft und auch andere Fruchtsäfte enthalten doch auch alle Vitamin-C! Wie soll mann dann MMS aktivieren wenn man kein Vitamin-C verwenden soll? Oder habe ich hier einen Denkfehler?
    LG polo

  • #2
    Herzlich Willkommen!

    Lieber Polo,

    herzlich Willkommen hier im Forum.
    Na, wenn Du das Buch von Jim Humble wirklich gründlich gelesen hättest, müßtest Du eigentlich wissen, daß eine ganz gewisse ausgerechnete Menge Säure (also Zitronensäure, Zitronensaft, Salzsäure, Weinsäure oder Essig) mit Natriumchlorit zusammengebracht wird (MMS wird aktiviert), damit daraus das wirkungsvolle Chlordioxid entsteht, welches im Körper dann Viren, Bakterien, Parasiten und Pilze vernichtet.

    Wenn Du nun nach der Einnahme von aktiviertem MMS zusätzlich Vitamin C zu Dir nimmst, dann vernichtet das Chlordioxid nicht mehr deine Bakterien, sondern es "stürzt" sich auf das Vitamin C, weil dies ein sogenanntes Antioxidant ist, anstatt auf Deine Viren und Bakterien! Also bleiben Deine Bakterien am Leben, weil die Wirkung von Chlordioxid in Deinem Körper nun mal zeitlich begrenzt ist und nach der Vernichtung von dem Vitamin C die Wirkung von MMS stark nachläßt bzw. bald ganz aufhört!
    Alles klar? Ansonsten lies Dich mal ordentlich durchs Forum. Du kannst hier so viel lernen wie in keinem Buch!

    Viel Spaß dabei wünscht Dir
    Kosima

    Es gibt einige Forumsteilnehmer, die Zitronensäure nicht mehr im Mundbereich anwenden, weil sie befürchten, daß der Säureüberschuß (von der Zitronensäure) nach der Aktivierung von MMS negative Auswirkungen auf den Zahnschmelz hat. Ich selbst habe diesbezüglich gar keine Erfahrungen vorzuweisen.

    Kommentar


    • #3
      Citronensäure hat nichts mit Zitronen zu tun, daher ist da auch keine Ascorbinsäure enthalten.
      Citronensäure wird aus Schimmelpilz hergestellt (Abfallprodukt) und ist in der Lebensmittelindustrie das
      liebste Kind. Fast überall ist Citronensäure drin um Lebensmittel haltbarer zu machen. (Antioxidation)
      Man sollte auf jeden Fall nur stark verdünnt das ganze zu sich nehmen, direkt schädigen tut sie dem Zahnschmelz dann nicht aber der Schmelz könnte etwas rauh werden.

      Kommentar


      • #4
        Hallo, ich bin auch ein Neuer, Bj. 45
        Toll das es dieses Forum gibt. Ich hab schon eine Menge mitgelesen und fühle mich sehr bestärkt und gut beraten bei meinen ersten Versuchen mit MMS. Danke an Euch.

        Nach ersten Versuchen und einen ziemlichen Zusammenbruch meines Blutdruckes (so wie ich es noch nie kannte,< 90/46, ich war wohl kurz vor dem Zusammenbrechen) Nierenschmerz und Bauchwehweschen pausiere ich bereits seit 10 Tagen um nach den WE mit erholten Körper mich langsam wieder nach vorn zu tasten.

        Auch zum Thema Mundbereich habe ich erste MMS-Erfahrungen gemacht.
        Vor über 3 Jahren wollte mir mein Zahnarzt schon alle vorderen Zähne ziehen, weil ich durch Parodontose begünstigt eine schmerzhafte Zahnfleichentzündung und lockere Zähne bekommen hatte. Ich war schockiert, hatte ich doch von der Substanz tadellose Zähne. Zum Glück ging er den nächsten Tag in Urlaub, hatte mir aber gleich seine Vertretung angeraten, falls die Schmerzen nicht nachlassen "dann müssen die raus".
        Ich gegooglet und fand heraus, daß Ölziehen zum Entgiften des Mundraumes (20Min Öl im Mund durch die Zähne ziehen) nebenbei auch Zähne wieder fest machen sollen. Ich begann sofort damit. Erst 2mal später 1mal täglich. und es half super. Übrigens hat sich in dieser Zeit mein bereits sichtbarer weißer Hautkrebs (eine Stelle war schon einmal wegoperiert) zurückgezogen - weg war er. Ich meine wegen der Entgiftung durchs Ölziehen.

        Heute sind meine Zähne ok und ziemlich fest, nur die Parodontose ist noch da. Und ich leide manchmal ziemlich unter Mundgeruch, dessen Ursache ich nicht genau weiß. Ich habe auch Magenprobleme. Eine Bekannte empfahl mir es mit MMS zu probieren - vorher nie was davon gehört. Und ich tats.

        Ich habe also anfangs mit 8 Tropfen und 40 Zitronensäure 1x tägl vor zum Bett gehen 3Min Zähne geputzt und 7 Min gespült. Die Zähne wurden schön hell (bin Teetrinker) und ansonsten gab’s ein tolles hygienisch sauberes Mundgefühl.
        Allerdings, nach dem 3. Male merkte ich bereits, daß das Zahnfleisch im Bereich gezogener Weißheitszahn irgendwie dünn und empfindlich wurde. Da ich an nächsten Tage zum Tanzen ging, habe ich vorher noch einmal 3 Min mit MMS gespült. Alles super, auch kein Mundgeruch.
        In der Nacht merkte ich aber ein reichlich geschwollenes Zahnfleisch und Blutaustritt im Bereich des gezogenen Weißheitszahnes. Zum Glück lies es am Morgen nach.
        Abgestumpfte Zähne habe ich wahrgenommen, aber nicht schlimm.
        Nach 8 Tagen Pause spüle ich jetzt wieder bei Bedarf, allerdings nehme ich statt aggressiver Zitronensäure (man soll ja von den Erfahrungen anderer lernen) den von Kosima empfohlenen Balsamico-Essig und spüle nur 2 Min. Es reicht aus den Mundgeruch zu beseitigen. Für die Festigung der Zähne ziehe ich weiter Öl.

        Also Polo, nimm keine Zitronensäure für den Mundbereich. Dazu wurde übrigens auch schon an anderen Stellen geschrieben (nimm Suchfunktion).

        Was Polo meint betreffs Vitamin C, würd ich auch gern verstehen.
        Beim Aktivieren mit Zitrone (machen ja welche) könnte doch durch das darin enthaltene Vitamin C das gerade neu entstehende/fertige Chlordioxid sofort wieder geschwächt werden ? - so auch meine Laienhafte Vermutung.


        Alfredi
        Zuletzt geändert von Alfredi; 28.01.2011, 02:23.

        Kommentar


        • #5
          Es geht um das künstliche Vit C, also alles meiden was künstliches Vit C enthält.
          Zironensaft enthält zwar natürliches Vit C, aber nicht so viel. und man sollte das Chlordioxid nicht mit stark VitC haltigen Säften wie Orangensaft trinken.
          Da wir hier auch andere Säuren zur Aktivierung haben als Leute im Busch von Afrika können wir auf diese ausweichen.
          LG Morgaine
          http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...ordioxid-Labor
          http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...Gefeu-L%F6sung!
          http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...kussionsthread!!!

          Kommentar


          • #6
            lieber nich!

            Ich hab erst vor einigen Tagen durch Empfehlung meines Nachbars von MMS gehört.
            Da er von den Möglichkeiten erzählt hat und ich seit ich meine neue Brücke vor über einem Monat bekommen habe, nicht darauf beißen kann, weil einer der beiden angeschliffenen Zähne schmerzt, hab ich gleich mit der Anwendung angefangen.
            Am ersten Tag einige Tropfen eingenommen und mit einer Lösung gespült, die mit Salzsäure aktiviert wurde.
            Schmerzen weg, ich kann zum ersten Mal auch härtere Sachen beißen.
            Dann hab ich meinem Nachbarn ein Fläschchen MMS und eines mit Zitronensäure abgekauft und gestern nochmal gespült (5 Tropfen MMS/ 15 Tropfen Säure). Ich hab insgesamt ca. 20 Minuten gespült.
            Danach hatte ich ein taubes Gefühl im Mundbereich und beim Ausspucken kam sowas wie feiner Sand oder Pulver mit. Ich vermute das war mein Zahnschmelz. Die Zahnzwischenräume, die bei mir sehr eng sind, sind sichtbar weiter und an einer Stelle habe ich jetzt bei Reinigung mit meinen Interdentalbürsten Schmerzen, wo vorher keine waren. Auch das führe ich auf abgetragenen Zahnschmelz zurück.

            Also, MMS hilft super, aber im Mundbereich werde ich keine Zitronensäure mehr verwenden.

            Kommentar


            • #7
              Hallo cdold

              Ich begrüße Dich im Forum.

              Wie viel % ig ist Deine Zitronensäure?
              Im Forum wird allgemein von der Verwendung der Zitronensäure abgeraten, wobei auch da die Meinungen etwas auseinander gehen.
              Hast Du zum Spülen frisch aktiviert?

              Du kannst ein bisschen Natron in Deine Spüllösung geben, dass die Säure etwas neutralisiert und
              die Spülzeit verkürzen.
              Ich benutze zum Spülen lieber die Gefeu Lösung
              ( davon 5 Tropfen auf ein kleines Glas Wasser und nur für ca. 3-5 Minuten ).
              Sie ist eine andere Aktivierungsform des MMS und enthält im Verhältnis weniger Säure.

              Hier findest Du die Anleitung zur Herstellung
              http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...Gefeu-L%F6sung!
              Hier findest Du die Erklärung zur Gefeu Lösung:
              http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...ordioxid-Labor
              Nutze oben rechts die Suchfunktion, dann wirst Du zum Thema Zähne und Mundspülung noch viel Info bekommen.

              Liebe Grüße
              Eifel

              Kommentar


              • #8
                Danke Eifel für die Tipps. Alles sehr interessant.
                Ich hab 50% Zitronensäure. Ja, ich hab direkt vor dem Spülen aktiviert.
                Jetzt bin ich auch stutzig geworden, weil ja Salzsäure den Zahnschmelz ebenfalls angreifen könnte.
                So wie ich das verstehe, kommt es darauf an, wieviel Säure nach der Aktivierung übrig bleibt, und da schneidet Salzsäure wohl besser ab als Zitronensäure. Danke auch für den Tipp mit dem Natron.
                Die Gefeu-Lösung schau ich mir näher an, sobald ich Zeit habe, bis dahin probier ich es mit Salzsäure oder Balsamico und verkürzter Spüldauer.

                Herzlichen Gruß schickt

                Christoph

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Christoph,

                  schau Dir mal hier den Beitrag #7 an.
                  Dort findest Du eine Erklärung zur Zitronensäure.

                  http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...ordioxid-Labor

                  Herzliche Grüße auch an Dich.
                  Eifel

                  Kommentar


                  • #10
                    Welche immer noch nicht stimmt:

                    http://www.mms-selbsthilfe.de/showth...9Citrat-giftig
                    - "Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift, allein die Dosis macht, dass ein Ding Gift ist." - Paracelsus
                    - Wer nichts weiß, muss alles glauben
                    - "Die Wahrheit ist selten so oder so. Meistens ist sie so und so." - Geraldine Chaplin

                    Kommentar


                    • #11
                      So, ich werde mich in den nächsten Tagen mit der Gefeu-Lösung beschäftigen.
                      Momentan hab ich einige entzündete Stellen innen an der Lippe. Um diesmal meinen Zahnschmelz zu schonen bin ich folgendermaßen vorgegangen:
                      Aktivierung im Schnapsglas mit 20 Tropfen Balsamico (9%) aus dem Bioladen und 5 Tropfen Natriumchloritlösung (25%)
                      5 Minuten warten - deutlicher Chlorgeruch
                      Verdünnen mit ca. 100ml kaltem Wasser aus dem Wasserhahn
                      Zugabe einer Messerspitze Natron (Kaisers Natron)
                      umrühren mit dem Löffel - das Natron hat sich nicht vollständig aufgelöst
                      drei mal ca. fünf Minuten spülen

                      Direkt danach konnte ich mit dem Fingernagel problemlos und ohne allzu fest aufzudrücken Belag von meinen Schneidezähnen kratzen. Ich vermute, das war Zahnschmelz.
                      Ich bin davon ausgegangen dass durch Verwendung von Balsamico und dem Zusatz von Natron so gut wie keine Säurereste mehr vorhanden sind, welche den Zahnschmelz angreifen könnten.
                      Da sich das Natron nicht komplett aufgelöst hat, bin ich davon ausgegangen, dass eine Zugabe von mehr Natron nichts bringen würde. Ausserdem habe ich angenommen, dass dies ein Zeichen ist, dass alle Säurereste komplett vom Natron neutralisiert wurden.

                      Hab ich da Denkfehler drin?
                      Kann mir das jemand erklären?
                      Gibt es eine Möglichkeit, mit MMS zu spülen ohne den Zahnschmelz zu gefährden?

                      Kommentar


                      • #12
                        pH-Wert kann man grob mit pH-Papier prüfen.

                        Ein Wert von 6-8 ist neutral und greift die Zähne nicht an.


                        Aber ein paar Anwendungen von den Mengen Zitronensäure wie bei der Anwendung sollten nicht alleine solch extreme Auswirkungen haben, wie Du sie beschreibst. Deine Zähne lösen sich ja praktisch auf! Da wäre ich schon beim ersten mal sofort als Notfall zum Zahnarzt gerannt.

                        Wenn der keine Ahnung hat. Keine Hemmungen haben, sofort zu einem anderen zu gehen, ich habe mal einige Zähne fast an einen Pfuscher verloren, der meine Zwischenzahnkaries nicht entdeckt hat.

                        Irgendwas ist ganz doll im argen mit Deinen Zähnen, das liegt nicht nur an der Säure. Tu schnell was, so wie Du das beschreibst kannst Du sonst bald deine Dritten mit MMS pflegen...
                        Zuletzt geändert von dazydee; 28.12.2012, 16:18.
                        - "Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift, allein die Dosis macht, dass ein Ding Gift ist." - Paracelsus
                        - Wer nichts weiß, muss alles glauben
                        - "Die Wahrheit ist selten so oder so. Meistens ist sie so und so." - Geraldine Chaplin

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von cdold Beitrag anzeigen
                          Direkt danach konnte ich mit dem Fingernagel problemlos und ohne allzu fest aufzudrücken Belag von meinen Schneidezähnen kratzen. Ich vermute, das war Zahnschmelz.
                          Hmmm. Nimmst du regelmäßig eine Zahnhygienesitzung beim Zahnarzt in Anspruch (alle 6 Monate)? Da werden Zahnstein und andere Beläge entfernt. Wenn nicht, lösen sich höchstwahrscheinlich deine Beläge. Zumindest wars bei mir so.

                          Wenn ja - würd ich dir auch raten möglichst schnell zum Zahnarzt zu gehen. Dann liegt wahrscheinlich was Gröberes an.

                          LG Zauberlehrling

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo ihr,
                            ich möchte noch mal das Thema Zähne ansprechen.
                            Ich habe 2 Wochen jeden Abend gespült und bin der Ansicht, für den Mundraum ist die Sache sehr gut.
                            Die Zähne allerdings: sehr glatt, zu jedem Zeitpunkt, aber die Backenzähne eher auf den Kauflächen stumpf und sehr empfindlich geworden, glaube die Kunststoffüllungen sind durchbrochen und es meldet sich der Karies..
                            Das habe ich mit Salzsäure gemacht, ist glaub ich auch egal, nur die %Zahl zählt.
                            Ich habe auch schon öfter gelesen, dass die Zähne davon gelb werden..
                            Könnte das auch an der Säure liegen oder was glaubt ihr? Wenn nämlich ja, würde ich es nicht mehr aktivieren und weiter probieren und versuchen die B.zÄHNE auszusparen..
                            lg
                            sandra
                            SANDRA

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Sandra
                              Ich darf überhaupt nicht spülen mit MMS-Gefeu, ob es an der Säure liegt, oder nicht, keine Ahnung. Ich habe so einen empfindlichen Zahnschmelz (laut Zahnarzt), dass ich nicht mal eine normale Zahnpasta benutzen darf. Ich darf auch nie meine Zähne bleichen. Ich darf nur extrem schonende und nicht abrassive Zahnpasta benutzen, auch nur extrem sensitiv Zahnbürsten d.h. Schallzahnbürsten.
                              Gefeu schrieb mir mal per PN, dass ich dass MMS unteraktivieren könnte, so würde es gehen.
                              LG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X