Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hat der Babylonische Mythos der Schöpfungsgeschichte gemeinsam mit MMS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    ganz einfach: du brauchst aber 4 kleine 10ml Tropferfläschchen und zwei Pipette oder 1ml-Spritzen und eine 20 ml Spritze. 99 Tropfen Wasser ( hatte ention. Wasser aus der Apotheke genommen) plus 1 Tropfen CDS Urtinktur in ein Fläschchen schliessen, dann die Flasche 10 mal ganz feste auf deine Handfläche hauen man nennt das Dynamisieren, das ist unbedingt wichtig, sonst geht die Schwingung nicht ins Wasser über. Von diesem Fläschchen wieder ein Tropfen mit einer gut gespülten Pipette in eine neues mit 99 Tropfen Wasser und wieder 10x schütteln auf die Handfläche, hier bekommst du also C2. Davon wieder das gleiche in ein drittes Fläschen mit Wasser bekommst du C3. Du kannst auch noch mehr verdünnen z.b. C4, dann könnte die Wirkung sauberer werden. Bei Einnahme nimmst du 3 Tropfen in ein normales Wasserglas mit Wasser und rührst, aber nicht mit Metall bitte, davon trinkst du ca 30 min nach dem Zähneputzen zwei Schlückchen und gehst ins Bett, wenn du dein Träume erinnerst, schreib sie auf. Du kannst die Einnahme nach ein paar Tagen oder nach einer Woche wiederholen. Bitte nicht zu viele Male schnell hintereinander einnehmen, auch nicht das ganze Glas trinken, sonst könntest du evt. eine ueberschiessende Reaktion erleben. Chemisch gesehen trinkt ihr aber nur Wasser, trotzdem solltet ihr es seriös angehen. Für weitere Fragen oder Verbesserungen sind wir alle zu haben. Das schöne an der ganzen Sache, ihr habt eure eigene Homöopathie selber hergestellt und könnt es auch für andere Mittel anwenden. MMS wird vielleicht wieder anders geagieren, das müsste man ausprobieren, das Wirkungsspektrum wird riesig sein, kein Wunder wenn du die Liebe in dir heilst, dann heilst du alles. Happy DIY.



    P.S. Meine Hypothese stimmt also für mich, heute auf die Strasse beim Einkaufen, sah ich wie mich die Menschen liebevoll ansahen und merkte auch wie ich selber liebevoll die Menschen betrachtete, hatte ich nie zuvor sowas erlebt, auch meine Einbildung kann sowas nicht hervorzaubern. In meinem Herzen habe ich das gleiche Gefühl als wenn ich einen schönen Sonnernuntergang betrachte, somit sich hier der Kreis für mich schliesst, denn Marduk ist der Gott der untergehenden Sonne. Was macht die Gesellschaft nur mit uns, dass wir so hart zu uns selber sind.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von John123; 29.10.2015, 17:18.

    Kommentar


    • #17
      Danke für das Rezept...

      Kommentar


      • #18
        Hier eine kleine Fortsetzung meiner Erfahrung: Meine alten Gedankenstrukturen scheinen sich langsam zu zersetzen, damit kann ich alte Glaubenssätze ablegen und objektiver die Wahrheit wahrnehmen. Vielleicht hätte dies schon viel früher in mir geschehen sollen, lieber später als gar nicht. Ich bin nun kritischer und kreativer geworden, das mit dem Pochen an die Tür artete schlussendlich im Zusammenbruch des ganzen Hauses aus. Ich fühle mich jetzt freier, emanzipierter , ich kann durch die freigelegten mentalen Kräfte mehr Verantwortung (im neuen Sinn ) haben, werde damit viel wertvoller für meine Umwelt. Als hätte ich wieder Verbindung aufgenommen zu meinem eigentlichen göttlichen Kern. Bleibt also nicht bei dem sehr beschränkten biochemischen Bild von MMS oder CDS im Körper stehen, unser Körper besteht nicht nur aus Materie sondern ist auch mit einem Energiefeld umgeben, ihr könnt euch vorstellen, dass wir durch ein verschmutztes Nervensystem nicht in Kontakt kommen können mit der eigentlichen kosmischen Wahrheit, es ist als müsste ein ölverschmutzer Vogel fliegen können . Ich kann mir jetzt vorstellen, was es heisst Autismus zu heilen. Muss aber hinzufügen, dass die meisten von uns autistisch sind, ohne dass wir es eigentlich merken. Wir wurden stumpfsinnig gemacht, man hat uns körperlich und geistig vergiftet, wir können ganz gut dienen, sind aber auf keinen Fall frei geschweige denn gesund......ich kann CDS Hom. allen empfehlen evt. in Kombination mit einer Mundspülung (2 Tr.CDS, in 1 dl Wasser) 1 mal alle 4-7 Tage. Es geht um keinen Fall um die Menge. Nimmst du zuviel, wirst du evt. negative Symptome erleben und aufhören. Nimm lieber wenig, sodass du nicht müde wirst und keine negativen Symptome erlebst, eine einmalige Gabe reicht , beobachte was passiert und wenn du denkst dass es etwas mehr braucht, nimm wieder etwas, bis du die Veränderung spürst. Achte auf deine geistige Seite, CDS wird positiven Einfluss auf deinen Geist haben, eine höheres Level, es ist wirklich eine Befreiung, der du aber genug Zeit geben musst. Du kannst jederzeit 2 Wochen Pause machen oder länger, das ist gar kein Problem, und du musst auf keinen Fall immer mehr nehmen. Durch die kleinen Mengen bekommt dein System genug Chance sich selber zu heilen, CDS gibt den Impuls, alles andere geschieht von selber. Du wirst merken, dass du ein höheres Bewusstsein erreichst. Nochmals, habt ihr das Gefühl, dass euer Leben euch mehr geben möchte aber es nicht kann, habt ihr manchmal Gedanken wie: jetzt gehts also nur noch abwärts oder früher oder später kann ich nicht mehr durchhalten. Oder seid ihr in einer besseren Lage und habt das Gefühl, dass ihr alles im Griff habt - es aber doch viel Energie kostet. Alles was euch sicher oder todsicher erscheint ist es in Wahrheit eine Scheinwelt, die euch fest im Griff hat. Ihr seid gefesselte, gebundene, ihr bekommt nur soviel Luft wie ihr zum überleben braucht. Probiert also mal die CDS hom. aus und schaut ob es euch nützen kann, es gibt auch noch andere Mittel wie z.b. Phosphor. Ihr müsst euch nicht vergiften, niemand verlangt das von euch, es geht um Kleinstmengen, die genügen. Eine Mundspülung z.B. alle 4-5 Tage, vielleicht 2 mal, das sollte für einen Anfang genügen.
        Eine C30 CDS wurde soeben eingenommen, die Quadriga ist wiederum aufgetaucht. Ein Viergespann, dass dich mit unglaublicher Kraft aus dem Grabe rauszieht, so kommts mir vor. Ich sah verkohlte Extremitäten, weiss aber nicht was das bedeutet (könnte auch mein verbranntes Mittagessen gewesen sein), würde das Symbol aber eher ernstnehmen und sagen, dass es mit Familie zu tun hat, mit Niederlage evt. nach einem Krieg, Brand. Mit Verwandtschaft, evt. dass das Unglück oder Tod in der Verwandtschaft nicht bedeuten muss, dass ich mich selber auch gleich begrabe, daher das künstliche Grab in dem ich auf meinem Hintern sass, die 4 Ketten an denen 4 starke Pferde mich Unnützen herausziehen, mit einer unbändigen positiven heilbringenden Kraft, mich da rausziehen, nicht in einem, das dauert nocht ein bisschen. und nach meinen Träumen ist eine C30 etwas zu stark, ich sah einen kreisrunden Fluss der zu hoch war, und ein Ruderboot drauf, sodass ich anderen eher eine C25 empfehlen würde, genaueres kann ich aber im Moment nicht sagen, ich lass mich mal "überarschen". Humor scheint da auch noch mit im Spiel zu sein, das Leben ist ja sowieso zu ernst.
        Zuletzt geändert von John123; 30.10.2015, 09:38.

        Kommentar


        • #19
          Ist ja alles schön, aber wenn das andere lesen, denken die, du hast zu viel LSD genommen, oder der homöopathische Fliegenpilz war doch nicht so harmlos. Es läuft Gefahr, dass man MMS nicht mehr ernst nimmt. Ich möchte dir nicht zu Nahe treten, aber das Forum ist schon so übervoll. Ich finde einfach wir sollten etwas sachlicher bleiben. Es ist kein Psychotherapie oder Selbstfindungs-Forum. Ich fände es wichtig, dass du einfach deine körperlichen Zipperlein und die Verbesserung schilderst und am Rande eine psychische Verbesserung erwähnst.
          Ich bin hier schon lange dabei, aber schaue nur noch selten rein. Neue Erkenntnisse und Rezepte interessieren aber immer.
          Liebe Grüsse und nichts für ungut.

          Kommentar


          • #20
            Guten Morgen an Euch alle,
            liebe Schweizerin, ich schliesse mich Dir an, und würde mir auch mehr Ernsthaftigkeit seitens John123 wünschen.

            zausel

            Kommentar


            • #21
              Und bitte nicht mehrere Themen erstellen, es geht ja bei John123 doch immer um das Selbe.

              Kommentar


              • #22
                Ich glaube nicht, dass John ein Opfer von homöopathischem Fliegenpilz ist. Aber so wie er auf zwei Tropfen CDS reagiert, muss er schwer vergiftet sein, sei es durch Quecksilber, Medikamente, Drogen oder Bakteriengifte. Ich vermute auch, dass es spiegelbildlich zu den geistigen Höhenflügen einen ebenso tiefen Abgrund in seiner Seele gibt. Bisher hat er sich nur mit sehr kleinen Dosierungen von CDS beschäftigt, eine echte Reinigung von Körper und Geist steht also noch an.
                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar


                • #23
                  tatsächlich sind die Höhenflüge sehr auffällig, die Tiefflüge sind auch da. Ich würde auf Quecksilbervergiftung tippen, danke aber für die Reaktion, ihr meint also ich soll zurück zur Urtinktur. Mal sehen ich lass es mal eine Woche wirken.

                  Kommentar


                  • #24
                    Auch ich vermute, daß wir hier zukünftig gehäuft Besucher haben werden, die auf der Suche nach psychodelischen Drogen fündig geworden zu sein glauben.

                    Bitte wieder zum Thema des Forums finden.
                    Schnelli

                    Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

                    Kommentar


                    • #25
                      Andererseits: Wenn der eine oder andere unserer Gäste auf der Suche nach der nächsten Superdroge durch CDS echte Heilung erfährt, wäre das doch eine gute Sache .

                      Viele als Drogen diffamierte Mittel sind ja eigentlich traditionelle Schmerzmittel und Stimmungsaufheller, und werden entsprechend zur Linderung von gesundheitlichen Problemen genommen.
                      Die Dosis macht die Nahrung.
                      Die Dosis macht die Medizin.
                      Die Dosis macht die Droge.
                      Die Dosis macht das Gift.

                      Kommentar


                      • #26
                        Ja, alles gut, aber dann bitte nicht mit solchen langen Romane über die eigene Psyche. Das kann man seinem Psychiater, Heiler, Guru, Partner, oder besten Freund erzählen.
                        Lieber John, wenn dich das Thema Krankheit und Heilung nervt, dann weiss ich nicht, was du hier suchst. Dann mach deine Versuche aus Neugier und stelle das Resultat in Kurzfassung hier rein. Wenn sich hier jeder Selbstverwirklicht, oder auf einem Ego Psycho Striptease ist, dann wird das für mich sehr mühsam. Ich bin an allem interessiert, aber das geht schon ein bisschen in andere Sphären.
                        Liebe Grüsse und ein klares Wochenende mit viel Entgiften:-)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X