Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hat der Babylonische Mythos der Schöpfungsgeschichte gemeinsam mit MMS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was hat der Babylonische Mythos der Schöpfungsgeschichte gemeinsam mit MMS

    Das will ich euch nicht vorenthalten, vielleicht können wir das Rätsel zusammen auflösen und die Wirkung von MMS auch in Hömöopathischer Hinsicht aufklären.



    Gestern nochmals C3 Verdünnung eingenommen und meditiert, ich erfuhr folgendes Bild: mehrere Pferde oder Winde die zusammenkommen und gemeinsam in die gleiche Richtung etwas ziehen, etwas was sonst nicht möglich wäre, gleich einem römischen Streitwagen, was der für Power hat wenn die Pferde gehorchen und zusammen den Wagen in die gewollte Richtung ziehen, es gab dann sowas wie ein Knall oder Spritzer, dann war das Bild weg.



    hab nachgeschaut, das Gespann heisst Quadriga und kommt auch im babylonischen Schöpfungsmythos vor Marduk vor, er ruft die vier Winde zusammen und besiegt Tiamat, welche zu Salzwasser und Süsswasser explodiert , habe die Szene der vier Winde von Marduk hier gefunden auf Seite 18 (ist auf engl.) http://www.metmuseum.org/metmedia/ki...ng-of-the-gods dabei attackiert Marduk (Gott der untergehenden Sonne) mit den Winden Tiamat (Salzwasser) , die Winde dringen in Tiamat ein und blasen sie auf wie ein Ballon bis er Platzt, die Armee der Monster kriegen eine riesen Schreck und fliehen in alle Richtungen, Marduk fängt sie mit einem Netz auf, er bindet sie fest in ein Gefängnis. Die Teile von Tiamat werden Wolken, Meer und Flüsse.....

    Aus biologischer Sicht ist mit den Winden das aktive Sauerstoffatom gemeint, der die Membran der schädlichen Zellen angreift, sodass die Membran durchlässig wird für Wasser. Die Zelle muss schlussendlich platzen, weil eine osmotischer Ausgleich stattfindet, Wasser dringt in die kaputte Zelle ein wie ein leckgeschlagenes Schiff. Die Parallelen sind erstaunlich zutreffend. Denn danach werden die Freiwerdenden Monster der Sage nach gebunden und auf die Erde gesetzt, was das Binden der oxidierten Gifte and Ausleitungsstoffe entspricht wie zum Beispiel Chlorella oder diese ultrafeine Tonerde.
    Zuletzt geändert von John123; 30.10.2015, 10:40.

  • #2
    Nach meiner letzten Einnahme von 2 Tropfen CDS - ich hatte übrigens am Vorabend C3 meditiert also auch eingenommen hatte ich genau diese Symptome: Ich konnte keine Vidoes on Youtube anschauen, unmöglich, alles viel zu intensiv, ist es möglich das Schwermetalle diesen Effekt auf unser Nervensystem ausüben, sind gestresste Mütter nichts weiter als Opfer Ihrer Amalgamfüllungen, stimmt es, dass CDS mit all dem Schluss machen kann und Frieden in unseren Geist bringen kann, so wie ich es bei meiner ersten Einnahme von 5 Tropfen CDS erlebte, damit wir wieder die Welt und den Schöpfer lieben können?
    Zuletzt geändert von John123; 30.10.2015, 10:39.

    Kommentar


    • #3
      nicht so stürmisch, schmunzel.

      12 Stunden Verweilzeit im Körper war anfangs Jim Humbles Annahme, als er solche Verhältnisse IN VITRO vorfand. Heute ist die allgemeine Erfahrung in den Vordergrund gerückt, und die lautet 30 bis 90 Minuten, so etwa.

      Auch, daß rote Blutkörperchen angegriffen würden, stimmt nicht. Diese Info wird von Gegnern verbreitet, sie bleiben aber den Nachweis schuldig.

      In der Tat geht es mit CLO2 ja ums Überleben, aber nur fürdie kleinen unbequemen Gäste in unserem Körper. Da ist leicht vorstellbar, daß jemand sensibler deren Hilferufe auffängt und miterlebt.
      Schnelli

      Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

      Kommentar


      • #4
        Deinen krassen Stimmungswechseln zu folgen ist ziemlich anstrengend. Bist du bipolar? Ich habe mittlerweile Zweifel, ob du dich wirklich selbst behandeln solltest. Für Gesundheitsexperimente am eigenen Körper braucht man vor allen Dingen gute Nerven und Geduld. Zum Glück haben wir ein gut ausgebautes professionelles Gesundheitssystem mit einem breiten Angebot, da bist du vielleicht besser aufgehoben.
        Die Dosis macht die Nahrung.
        Die Dosis macht die Medizin.
        Die Dosis macht die Droge.
        Die Dosis macht das Gift.

        Kommentar


        • #5
          richtig erkannt, da haben wir verschiedene Kräfte, die in zwei verschieden Seiten ziehen. Erklär mir mal warum ich morgens dachte ich hätte tatsächlich zu wenig Luft, kein Wunder bin ich auf die Strasse gestürmt und habe gejoggt, wie sonst hätte mein Körper zu Luft kommen sollen, ich kann mir gut vorstellen das jede Art von Gift in der richtigen Verdünnung auch positive Ergebnisse bringen kann. Hauptsache die Leute sind sich bewusst, dass es hier nicht um Nimm2 Bonbons handelt. Ich rate allen nebst den vielen vielen positiven Erfahrung auch die negativen Erfahrungen zu lesen, den die übersehen wir allzu schnell in unserer Euphorie. Dann nochmals mit unseren eigenen Erlebnissen vergleichen und vielleicht damit etwas mehr wissen. Ich gebe zu ich weiss eigentlich nichts darüber, könnte mir vorstellen, dass viele Leute sehr viel Erfahrung gemacht haben. Wenn Chlordioxid tätsachlich an das Haemoglobin in unserem Blut gerne bindet, dann wäre das nicht ganz gesund für mich. Vielleicht weiss jemand mehr darüber, zumal ist da Mittel ja nicht brandneu
          Zuletzt geändert von John123; 19.10.2015, 15:19.

          Kommentar


          • #6
            Wenn dir plötzlich die Luft wegbleibt, kann das eine Panikattacke sein, die gar nichts mit CDS zu tun hat. Im Internet findet man alle möglichen positiven und negativen Berichte, darunter auch eine regelrechte Verleumdungskampagne seitens der Presse. Sensible Gemüter können da durchaus in Angst und Schrecken geraten, das ist ja genau die Absicht hinter solchen Kampagnen.

            Von den geringen Mengen CDS, die du eingenommen hast, haben deine roten Blutkörperchen mit Sicherheit keinen Schaden genommen. Ich habe monatelang mehrmals täglich die hundertfache Menge davon genommen und hatte am Ende super Blutwerte ohne einen einzigen Ausrutscher.
            Die Dosis macht die Nahrung.
            Die Dosis macht die Medizin.
            Die Dosis macht die Droge.
            Die Dosis macht das Gift.

            Kommentar


            • #7
              ok

              Ok bevor ich anderen die Chancen verbaue, würde ich sagen ich weiss es nicht, ich kann nur von meinen eigenen Symptomen reden und es stimmt, dass ich des öfteren Luft Panikattacken habe, die mich aber nie um 5 Uhr morgens auf die Strasse schicken. Gift kann auch Medizin sein das hat Paracelsius schon gewusst und angewendet. Es ist also noch nicht alles verloren, fangt mit ganz kleinen Mengen an und fühlt in euch hinein, mir ist es einfach zu riskant, aber da ich meine Meinung schnell ändere, warte ich erst mal ab und probiere einfach mal die C3 Verdünnung, da kann ich wenigstens nichts falsch machen. Hast du mal über deine Motivation auf dem Forum geschrieben Maxjoy.
              Zuletzt geändert von John123; 19.10.2015, 15:48.

              Kommentar


              • #8
                Du bist der erste mit homöopatischen Verdünnungen und ebenso der erste mit solch deutlichen "feinstofflichen " Erfahrungen. gibt es da einen Zusammenhang? In der Homöopathie wird ja die potenzierte Wirkung eines Mittels bewußt angestrebt. Wenn es sich also so verhält, was ist dann Dein Ziel mit Homöopathischer Verdünnung? Daß CLO2 Dir den Boden aus dem Faß raushaut?

                Man könnte eventuell ja auch den Weg wagen, normale kleine Mengen Urtinktur zu verwenden, vielleicht ist es dann weniger kompliziert, und darin haben wir hier mehr Erfahrung: 1/4 Tropfen MMS = 5 Tropfen CDS je Portion und gut beobachtend öfter am Tag wiederholen.

                Kannst ja auch mit weniger beginnen, aber unpotenziert.
                Schnelli

                Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

                Kommentar


                • #9
                  Halte es mit CDS so, dass du dich wohlfühlst und keine Panik schiebst. Du hast ja nichts akutes und kannst dich deshalb spielerisch mit der Sache auseinandersetzen.

                  Ich bin schon vor bald 6 Jahren auf MMS gestoßen, weil ich ein Mittel gegen Candida gesucht habe. MMS war am Anfang vollkommen rätselhaft, weil es bei so vielen Krankheiten hilft, aber niemand wusste, warum. Ich bin also aus Gesundheitsgründen und Neugierde in diese Szene gerutscht. Hinzu kommt, dass ich ziemlich unerschrocken und streitlustig bin, und außerdem anderen gerne helfe. Das ist meine Motivation, hier im Forum mitzuarbeiten.
                  Die Dosis macht die Nahrung.
                  Die Dosis macht die Medizin.
                  Die Dosis macht die Droge.
                  Die Dosis macht das Gift.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ok Maxjoy, das höre ich gerne, würde also annehmen, dass du weiblich bist. Hast du Fliegenpilz schon ausprobiert?

                    Kommentar


                    • #11
                      Nein, Fliegenpilz habe ich noch nicht probiert, und ich bin auch aus dem Alter heraus, wo ich alles ausprobieren muss. Fliegenpilz ist nicht ganz ungefährlich, weil die wirksame Dosis nicht weit von der tödlichen entfernt ist und sich der Wirkstoffgehalt in Naturprodukten schlecht abschätzen lässt. Ok, homöopathisch verdünnt geht wohl immer, aber das ist m. E. nicht das gleiche .

                      Weiblich bin ich auch nicht: Max ist mein Vorname und Joy der meiner treuen Schäferhündin.
                      Die Dosis macht die Nahrung.
                      Die Dosis macht die Medizin.
                      Die Dosis macht die Droge.
                      Die Dosis macht das Gift.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
                        Nein, Fliegenpilz habe ich noch nicht probiert, und ich bin auch aus dem Alter heraus, wo ich alles ausprobieren muss. Fliegenpilz ist nicht ganz ungefährlich, weil die wirksame Dosis nicht weit von der tödlichen entfernt ist und sich der Wirkstoffgehalt in Naturprodukten schlecht abschätzen lässt. Ok, homöopathisch verdünnt geht wohl immer, aber das ist m. E. nicht das gleiche .

                        Weiblich bin ich auch nicht: Max ist mein Vorname und Joy der meiner treuen Schäferhündin.
                        ach so ok, hör mal, wenn man ein Mittel hom. verdünnt, sollte eigentlich die gleiche positive Wirkung bleiben - diese sogar verstärkt, aber ohne schädliche Nebeneffekte, mein Kopf ist ganz duselig vom C3 aber diesmal ohne unangenehme Sideeffects. Physikalisch sowieso nicht erklärbar, dass da noch irgendetwas wirken könnte, heute hab ich es mir aber selber bewiesen, dass es stimmt, naja etwas sensibler muss man schon sein um das alles zu bemerken. Gib doch mal Joy C3, der wird dich über alles lieben, dann gib dir das gleiche und du wirst deinen Hund und alle anderen Kreaturen auch noch lieben, und dann werden die dich alle lieben, so wie du es noch nie erlebt hast. Muss dir übrigens noch für deine Nachsicht mir gegenüber danken, ich nehme nie wieder Urtinktur, das ist für mich ziemlich klar, da ich aber multipolar bin, kann ich nichts versprechen Und jetzt denke ich sogar dass eine C30 Verdünnung auch ganz nett wäre, dann müsst ich mir aber noch einige Fläschchen besorgen. Nicht auszudenken was hom. dmso mit mir machen würde. Wie ich dich um deinen schlauen Hund beneide.
                        Zuletzt geändert von John123; 22.10.2015, 22:09.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich finde es gut, dass du dir die Fliegenpilze nur homöopathisch zu Gemüte führst. Ich selbst bin leider nicht so sensibel und merke z. B. von einem Tropfen Bier in einem Glas Wasser gar nichts. Praktisch, billiger und vor allem gesünder wäre es ja, dann käme ich mit einer Flasche Bier 25 Jahre aus ...
                          Die Dosis macht die Nahrung.
                          Die Dosis macht die Medizin.
                          Die Dosis macht die Droge.
                          Die Dosis macht das Gift.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die homöopathische Wirkung von (MMS) CDL. Heute also die Nacht mit der Wirkung von C3 durchgestanden, war aber nicht besonders unangenehm, trotzdem so deutlich wie noch nie. Meine Träume gingen um Verständnis. Ich traf Leute die mich verstanden, es ging um Dinge die ich schon sehr sehr lange alleine mit mir rumtrage. Das Mittel führt zum Selbstverständnis, daraus wächst auch das Gefühl in der Gemeinschaft verstanden zu werden. Durch Verständnis, kann alles heilen. Kannst du dir nicht verzeihen? Waren Dinge in deinem Leben passiert, die zur Folge hatte, dass du Freundschaften aufgeben musstest. Lebst du mit gewissen Dingen ganz mit dir alleine, gibt es Sachen die du niemandem mitteilen kannst. Dann wäre das Mittel gut für dich. Nach anfänglich duseligen Verfassung (einmaliger Gabe von 3 Tropfen C3 im Wasserglas, davon 2 Schlückchen nehmen) stellt sich ein Gemüt höherer Ordnung ein. Damit erleichterst du deinem Mitmenschen dich vollständig zu akzeptieren, ja sogar zu schätzen, du bist in der Lage geistige Ordung zu schaffen, und das schätzen alle Leute um dich herum. Klarheit und Ordnung, Freundlichkeit und Zuneigung. Eine Belastung in der Herzgegend wird ebenfalls aufgelöst. Dies dauert aber wohl länger, denn ich spüre sie etwas mehr als sonst. Ein homöopathisches Mittel bringt dein Gleichgewicht etwas in Schräglage, sodass dein System ein gesünderes Gleichgewicht selber schaffen kann. So hoffe ich, dass mein Körper das Ungleichgewicht in der Herzgegend reparieren kann, mal sehen wies heute geht. Also an alle Möchte-Gern- Landstreicher da draussen, ob mit Hund oder ohne, lasst euch Cdl in hom. Verdünnung verschreiben, dann geht alles anders weiter.
                            Zuletzt geändert von John123; 23.10.2015, 11:53.

                            Kommentar


                            • #15
                              John...wie macht man aus CDL C3?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X