Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MMS und Chinin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MMS und Chinin

    Hallo,

    ich habe die letzte Zeit extreme Krämpfe in den Beinen. Laut Blutbild dürfte aber alles in Ordnung sein. Auf http://www.chinin.net/ habe ich gelesen, dass Chinin bei Wadenkrämpfen helfen kann. Deswegen würde ich dies gerne probieren. Allerdings bin ich mir unsicher wie sich das Chinin mit dem MMS verträgt. Deswegen wollte ich hier nun einmal nachfragen. Eventuell weiß das ja jemand von Euch.

    LG

  • #2
    Hallo Chanda,
    das gleiche Problem habe ich während MMS-Kuren auch. Ich nehme dann einfach täglich 500-800 mg Magnesium ein, und das Problem ist behoben.
    MMS wird nachgesagt, Mineralien zu räubern.
    Gerstengras und Brokkolisprossen gleichen den Mehrbedarf an Mineralien, während einer MMS-Kur, bei mir perfekt aus.

    Mit Chinin habe ich bis dato keine Erfahrungen gemacht.

    Liebe Grüsse zausel

    Kommentar


    • #3
      Gegen Magnesiummangel habe ich mir Magnesiumchlorid-Hexahydrat in der Apotheke besorgt, löse 33g in einem l wasser auf und habe damit 3% Magnesiumöl. Davon fülle ich in eine Sprühflasche und reibe nach dem Duschen etwa 7 -8 Sprühstöße in die Haut ein. So kann es direkt wirksam werden ohne Umweg über den Magen. Zu viel Magnesium führt nämlich auch zu Durchfall.

      liebe Grüße

      Kommentar


      • #4
        Hallo, bei mir wirkt Magnesiumöl/Emulsion über die Haut, dermal angewandt, gar nicht.

        Während MMS-Kuren ist der Magnesiumbedarf (und auch andere Mineralien) in meinem Fall sehr hoch. Einreiben mit Magnesium half mir nicht.
        Aus diesem Grund bestellte ich im Internet Magnesium-Chlorid Hexahydrat, (MgCl2.6H20), Pharmaquatlität, (( www.diacleanshop.com )) welches bei mir bei Einnahme bis zu 1000mg pro Tag keinen Durchfall verursachte.

        Jedoch Magnesium aus der Apotheke oder von diversen Discountern, ist meines Erachtens nicht rein. Es wird mit Zusatzstoffen versetzt, und hat bei mir heftigen Durchfall verursacht.
        Jeder Mensch reagiert auf verschiedene Heil,- und Hilfsmittel anders. Einer verträgt die Zusatzstoffe,... ich eben nicht. Leider!
        Ich habe verschiedene Magnesium-Präparate getestet. Mit zum Teil durchschlagendem Erfolg. Ein Patentrezept gibt es nicht, darum sollte jeder einzelne, das für ihn selbst am Besten verträgliche Mittel finden.

        Liebe Grüsse zausel

        Kommentar

        Lädt...
        X