Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zur CDL Plus Aktivierung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zur CDL Plus Aktivierung

    Hallo zusammen,

    ich habe mir CDL Plus von Lotus gekauft, da ich absoluter Neuling bin und ich mich damit an die Materie herantasten möchte. Nun ist mir bei der Aktivierung leider ein kleines Missgeschick passiert Mithilfe des mitgelieferten kleinen Trichters habe ich versucht das Pulver in das Fläschchen zu befördern. Da ich wohl zuviel Pulver in kurzer Zeit in den Trichter geschüttet habe, ist dieser verstopft. Beim Versuch, das Pulver vom Trichter zurück ins Tütchen zu schütten, ist leider eine kleine Menge daneben gegangen

    Nun die Frage: Ist das ein großes Problem? Stimmt die Mischung damit nicht mehr? Der allergrößte Teil des Pulvers hat es ins Fläschchen geschafft, aber eben nicht alles...

    Danke schonmal für eure Hilfe!

  • #2
    Ich habe keine Ahnung, aus welchen Einzelkomponenten CDL Plus erzeugt wird und wie giftig diese sind. Es ist klar, dass die Reaktion nicht mehr vollständig ablaufen kann, wenn das Mischungsverhältnis nicht stimmt, und dann eine der beiden Komponenten als Rest in der Lösung verbleibt. Sicherheitshalber würde ich beim Hersteller mal nachfragen. Wahrscheinlich macht aber eine kleine Dysbalance nichts aus.
    Die Dosis macht die Nahrung.
    Die Dosis macht die Medizin.
    Die Dosis macht die Droge.
    Die Dosis macht das Gift.

    Kommentar


    • #3
      Danke erstmal für die schnelle Antwort! Also auf dem Päckchen mit dem Pulver zum Aktivieren stehen als Inhaltsstoffe: Sodium Persulfate >95%, Potassium hydrogen peroxymonosulfate <5%. Es sind 2,8g enthalten, ich schätze mal ca. 2,5-2,6g davon sind letztendlich in der Flüssigkeit gelandet. Werde die Firma mal kontaktieren, habe allerdings Bedenken, dass die Antwort eine ganze Zeit dauern wird.

      Kommentar


      • #4
        Sodium Persulfate:

        https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/com...te#section=Top
        https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumpersulfat

        Potassium hydrogen peroxymonosulfate:

        http://www.google.com/patents/US6818142

        Mach dir selbst ein Bild . Beide Substanzen scheinen ätzend zu sein und werden bei der Metallverarbeitung, z. B. zum Ätzen von Leiterplatinen, eingesetzt. Es hängt dann natürlich von der Dosis ab, ob du dir damit Schaden zufügen kannst. Das kann ich nicht beurteilen - also doch lieber noch mal nachfragen.
        Die Dosis macht die Nahrung.
        Die Dosis macht die Medizin.
        Die Dosis macht die Droge.
        Die Dosis macht das Gift.

        Kommentar


        • #5
          Danke dir nochmals! Mail an den Hersteller ist schon raus. Wobei ich mir gerade denke, dass ja wenn dann eher von der Flüssigkeitskomponente etwas "übrig" bleiben dürfte, da ja das Pulver in etwas zu geringer Menge als vorgesehen zugeführt wurde. Und die FLüssigkeit müsste ja aus Wasser + Chlordioxid (0,29%) bestehen? Könnte das dann auch ein Problem sein? Also dass quasi nicht die komplette Lösung aktiviert wurde? Vielleicht ist das auch völliger Schwachsinn, kenne mich da leider (noch) gar nicht aus

          Kommentar


          • #6
            Ich dachte eigentlich, dass die Pülverchen einfach in Wasser eingerührt werden, dann miteinander reagieren und das ClO2 erzeugen. Aber wie gesagt, ich weiss es auch nicht genau.
            Die Dosis macht die Nahrung.
            Die Dosis macht die Medizin.
            Die Dosis macht die Droge.
            Die Dosis macht das Gift.

            Kommentar


            • #7
              Es war nur eine Flasche mit Flüssigkeit (darauf steht: aktivierte Lösung enthält Wasser und Chlordioxid) und ein Päckchen mit dem Pulver dabei. Das Pulver wird einmalig zum Aktivieren in die Flüssigkeit gegeben. Dann soll man es 4 Stunden bei Raumtemp reagieren lassen und danach die aktivierte Lösung im Kühlschrank aufbewahren.

              Aber gut, in dem Fall warte ich wohl auf eine Rückmeldung des Herstellers.

              Kommentar


              • #8
                Aha, dann ist in der Flüssigkeit noch eine unbekannte Reaktionskomponente. Es würde mich interessieren, wo der Schwefel aus dem Pulver bleibt. Natrium ist ja auch noch drin, also kann das Resultat wohl kaum nur Wasser und ClO2 sein ...
                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar

                Lädt...
                X