Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kälteurtikaria

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kälteurtikaria

    Hallo zusammen,
    vor drei Tagen habe ich mit der Einnahme von CDS begonnen. Dabei habe ich ganz vorsichtig mit einem Tropfen als Mundspülung begonnen.
    Bin aber schnell mutiger geworden und habe gestern 30 Tropfen über den Tag verteilt genommen. Immer zuerst als Mundspülung und dann geschluckt.
    Der Grund meiner Einnahme sind mehrere verschiedene Symtome und vom Schulmediziner nichts feststellbar.
    - meine rechte Nasenseite ist oft zu, speziell nachts (ohne abschwellende Nasentropfen kann ich schlecht schlafen)
    - Kopfschmerzen (rechtsseitig über mehrere Tage)
    - Schlafprobleme
    - nervöse Unruhe
    - Kälteurtikaria
    - ...

    Nachdem Schulmediziner nichts finden können, war ich bei verschiedenen ganzheitlichen Ärzten.
    Beim Blutbild sind verschiedene Belastungen durch Bakterien herausgekommen. Alte Infektionen laut Arzt. Nichts aktuelles.
    Die Organetik hat mir Bakterienbelastung und Zahnherde bestätigt. Ein abgestorbener Zahn wurde schon vor einiger Zeit entfernt. Auch sämtliche Drüsen und mein Lymphsystem sind belastet. Nebenbei steuere ich auf den Wechsel zu.

    Nun ja, ich habe versucht mich schlau zu machen, wasdie Kälteurtikaria auslösen könnte und bin auf Entzündungsherde und Bakterienbelastung gekommen. Was ja mit den Befunden des Ganzheitlichen Arztes und der Organetikerin zusammenpasst
    Da ich keine Antibiotika nehmen möchte, bin ich über Kolloidales Silber nun auf MMS gekommen.
    Ich hoffe, das kann mir helfen.

    Ach ja, vor ein paar Jahren hatte ich Schimmel im Schlafzimmer (großflächig hinter dem Schrank!)
    Ich denke, seit damals ist auch die Nase zu.
    vor ca. 1,5 Jahren ließ ich mir alle Amalgamfüllungen durch Keramik ersetzten. Ausleitung war da leider kein so großes Thema.
    Da fingen dann auch die nervilchen Probleme an mit Schlafstörungen ect.
    Ausleiten habe ich jetzt nachgeholt. Mit Spagyrik, Spirulina, Chlorella, Zeolith und seit einiger Zeit auch MSM. Und ich denke, alle Belastungen bin ich noch nicht ganz los.
    Nun nehme ich nur noch Nahrungsergänzungsmittel (Mineralstoffe und Vitamine), MSM und Zeolith. Und eben seit drei Tagen CDS.

    Also ... ich habe einige Baustellen in meinem Körper und finde in meiner Umgebung keinen Arzt, der mich da begleiten kann! Echt traurig!

    Für Tipps (und Mitgefühl ) bin ich dankbar. Tipps sind allerdings wichtiger.

    Liebe Grüße an alle und noch ein gutes neues Jahr
    Karin

  • #2
    Hallo Karin,

    schön, dass du zu uns gefunden hast. Ich drücke dir die Daumen, dass dir CDS Heilung oder wenigstens Erleichterung bei deinen gesundheitlichen Problemen bringt. Hier noch ein paar Ideen, was du sonst noch machen kannst:

    - Zugeschwollene Nase: Die Nasentropfen sind problematisch, weil sie Abhängigkeit erzeugen und auf Dauer die Nasenschleimhaut beschädigen. Wenn die Schwellung durch eine Stauballergie versursacht wird, würde ich es mit einem Ultraschall-Luftbefeuchter in Kombination mit einem Ionisator probieren. So kannst du das Schlafzimmer staubfrei bei optimaler Luftfeuchtigkeit halten.

    - Schlafprobleme und nervöse Unruhe: Probier mal CBD-Tropfen aus. Abends ein paar Tropfen unter die Zunge lassen dich schnell einschlafen und wirken beruhigend auf die Nerven.

    Gute Besserung!
    Die Dosis macht die Nahrung.
    Die Dosis macht die Medizin.
    Die Dosis macht die Droge.
    Die Dosis macht das Gift.

    Kommentar


    • #3
      Herzlichen Dank MaxJoy.
      Ich habe mir soeben Infos über CBD-Tropfen geholt. Ist ja interessant, was die noch so können. Meinst Du, die könnten auch bei meiner Kälteurtikaria helfen?

      Kommentar


      • #4
        Keine Ahnung, ich habe keine Erfahrung mit der Nesselsucht. CBD wirkt beruhigend auf die Nerven, wenn es da also einen Zusammenhang gibt, ist es durchaus möglich, dass es eine Verbesserung bringt. Ich würde es einfach ausprobieren, du kannst CBD auch mehrmals am Tag in kleinen Dosen einnehmen, wenn du merkst, dass du nervös wirst.

        Ich drücke dir die Daumen! Berichte bei Gelegenheit mal, ob es dir etwas gebracht hat.
        Die Dosis macht die Nahrung.
        Die Dosis macht die Medizin.
        Die Dosis macht die Droge.
        Die Dosis macht das Gift.

        Kommentar


        • #5
          Ich bin in Eure Unterhaltung hereingeraten. Könnte CBD auch bei Alzheimer etwas bewirken.Meine Mutter ist schwer erkrankt daran und sehr unruhig u nervös?

          Kommentar


          • #6
            Hallo FRAUKEA,

            klar wird sie CBD beruhigen. CBD hat den Vorteil, dass es völlig ungiftig ist, keine Nebenwirkungen hat und auch keine Abhängigkeit erzeugt. Du kannst es dir auch selbst aus Hanfblüten herstellen, das schmeckt dann viel besser als das gekaufte und kostet fast nichts: http://mms-selbsthilfe.de/forum/vors...is-als-medizin

            Ich würde Rapsöl als Basis nehmen, damit kannst du deine Mutter dann ganz normal bekochen, indem du andere Öle und Fette in der Nahrung damit ersetzt. Bei der Aufnahme über den Magen braucht man etwa die doppelte Menge CBD-Öl wie bei der Unter-Zungen-Methode.

            Viel Erfolg!
            Die Dosis macht die Nahrung.
            Die Dosis macht die Medizin.
            Die Dosis macht die Droge.
            Die Dosis macht das Gift.

            Kommentar


            • #7
              Hallo und Moin,
              Ich danke für die schnelle Antwort. Bekomme ich CBD nur übers Internet oder auch in der Apotheke?

              Kommentar


              • #8
                Das müsste es auch in der Apotheke geben, einfach mal fragen.
                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar

                Lädt...
                X