Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

nasenspray und morphiumsucht mit MMS bekämpfen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nasenspray und morphiumsucht mit MMS bekämpfen

    Hallo ihr lieben ich habe mir jetzt MMS mit citronensäure und Salzsäure bestellt .. könnt ihr mir bitte Tipps geben ich nehme seit vielen Jahren nasenspray und Tabletten compensan nehme ich auch intravenös ... könnt ihr mir da Tipps geben wie ich am besten vor gehe ? Einer meinte mal ich sollte die MMS Mischung machen und einen kleinen tampo nehmen und das damit befeuchten und mir in die Nase geben . Und wegen den compensan wenn ich das normal trinke könnte es mir helfen bei der runter Dosierung ? Wäre echt super dankbar wenn jemand antworten könnte ... danke schonmal !! ) Aja übrigens habe ich noch Angst Zustände oft vor dem schlafen gehen ... wie soll ich das am besten dosieren das meine Probleme sich langsam lösen ? Liebe Grüße

  • #2
    Es wird einige Zeit dauern, bis sich die Schleimhäute vom Nasenspray erholt haben.
    Ich würde die Nasen-Schleimhäute feucht halten, und dafür natives Kokosöl, mit Hilfe eines Wattestäbchens, 2 x täglich einreiben.
    Das schlimmste Problem ist, das Nasenspray über Jahre angewandt, die Schleimhäute austrocknet.
    Bei einem guten Bekannten hat es fast 1/2 Jahr gedauert bis sich die Schleimhäute erholt haben. Also, Heilung ist möglich... dran bleiben!!!

    Darf ich fragen, wes wegen Du Compensan verordnet bekamst?

    Liebe Grüsse zausel

    Kommentar


    • #3
      Hey vielen vielen Dank für die Antwort . Ich war früher Drogen süchtig und das mit den nasenspray ist in der Zeit passiert wo der körper am schwächsten war ... ja für mich ist es auch im Winter am schlimmsten wo es sehr trocken ist da ist die Nase extrem trocken im Sommer ist es echt nicht so sehr schlimm da brauch ich den nasenspray so 3 mal am Tag aber im Winter ist es unerträglich :-( und was haltest du von der Idee mit den tampons in MMS zu befeuchten ? Mein MMS kam gestern an hab noch nicht angefangen warte noch auf antworten vielen Dank schonmal

      Kommentar


      • #4
        Hallo Sandra,

        da lt. Schilderung Deiner Symptome, Deine Nasenschleimhäute bereits geschädigt sein können, würde ich persönlich MMS/ NaClO2 gar nicht... bzw. nur in ganz geringer Dosis anwenden/ versuchen.
        Ich vermute das NaClO2 Dein Problem u.U. noch verstärkt, weil es die bereits stark angegriffenen Schleimhäute noch mehr reizen könnte. Hier ist aus meiner Sicht Vorsicht geboten.

        Wenn Du es trotzdem versuchen willst, würde ich so vorgehen:
        1 Tr. NaClO2 mit 1 Tr. Salzsäure aktivieren. 20 Sekunden warten, bis die Lösung dunkel-gelb ist und dann mit 200 ml reinem Wasser auffüllen. Mit Hilfe eines Wattestäbchens die Nasenwände mit dieser Lösung befeuchten und auf Reaktionen genau achten. Auf Tamponaden würde ich anfangs lieber verzichten!

        Es wäre ein Versuch, um zu testen, ob NaClO2 für diesen Zweck überhaupt geeignet ist.

        zausel

        Nachtrag: bei der Aktivierung entstehen Dämpfe, die man nicht einatmen soll, für gute Belüftung sorgen!
        Zuletzt geändert von zausel; 10.11.2016, 07:52.

        Kommentar


        • #5
          Kennst du Coldastop Nasenöl? Das hat bei Bekannten die Nase beruhigt, ohne abhängig zu machen.

          Kommentar

          Lädt...
          X