Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Offene Wunde Bauchseite

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Offene Wunde Bauchseite

    Liebe Forums-Mitglieder!
    Unsere Hundemädchen - Golden Ret, 14 Jahre - hat auf der Bauchseite eine offene Hautstelle / Fläche, die wir nicht "in den Griff" bekommen (Zeolith, Chlorella, Manuka, Parasitenmittel, ..).
    Habt ihr Tipps für eine - äußerliche - Anwendung im Fall von nicht-heilenden-Wunden?!
    Vielen herzlichen Dank im Vorhinein!

  • #2
    Hierfür kann man CDL gering verdünnen. Es soll ruhig deutlich noch gelb sein, aber nicht mehr tiefgelb. Sagen wir 1 ml CDL und 4 ml Wasser, davon großzügig direkt auf die offene Wunde. Es geht drum, daß Keime erwischt werden. Das geht sehr schnell. Für tieferliegende Gewebsbereiche sollte es länger einwirken. Das Gas Chlordioxid (CLO2) durchdringt langsam das Gewebe und räumt auf..
    Gleichzeitig werden weiße Blutkörperchen angeregt. Wenn sie dran leckt, ist es nicht schlimm, es desinfiziert das Maul ja auch, allerdings trägt sie von neuem Keime in die Wunde.
    Man kann auch abdecken mit Mull und den Mull tränken, aber Luft dranlassen wird wohl besser sein. Bitte beobachten, ob daraufhin die Wunde näßt. Wenn dem so ist, mehr verdünnt anwenden.

    Wenn Du CDL nicht hast, solltest Du MMS aktivert verwenden:
    1 Tropfen MMS und 2 Tropfen HCl 4% mit etwas Wasser (5 ml) in ein Gefäß geben. Es wird recht schnell gelb werden. Wenn die Gelbfärbung nicht mehr zunimmt, kannst Du es in dieser Verdünnung auf die Wunde anwenden.



    Gleichzeitig von innen:
    einige Tropfen MMS unaktiviert ins Trinkwasser, etwa 2 Tropfen auf die Tagesration. Die Magensäure wird es aktivieren. Auf diese Weise hält sich das MMS: es entgast nicht, wird nicht durch Licht zerstört, ist fast geruchslos
    Schnelli

    Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

    Kommentar

    Lädt...
    X