Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ClO2 körpereigene Substanz ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ClO2 körpereigene Substanz ?

    Moin,

    ich benutze MMS1 / CDL seit Jahren mit klasse Erfolgen.

    Was mich allerings interessieren würde: Hat jemand eine wissenschaftliche Quelle dafür, daß unser Immunsystem CLO2 auch selbst (in klienen Mengen) produziert ? Ich meine das irgendwo mal gelesen zu haben, finde die Quelle aber nicht mehr. Daß das Immunsystem mit Oxidantien ansich arbeitet ist jedenfalls wissenschaftlich erwiesen und leicht recherchierbar in Bezug auf Ozon, Wasserstoffperoxid und Hypochlorsäure. Da ClO2 gegenüber diesen unbedenklicher ist würde es mch wundern, wenn die Natur sich dessen nicht bedient.

    Hier ein Link, aber wie gesagt suche ich wissenschaftliche Quellen die ich nicht mehr finde..

    "In einer Schicht erzeugt unser Immunsystem Chlordioxid. Dieser Stoff ist somit eine körpereigene Substanz. Die kennt er und damit kann er gut umgehen." http://www.overunity.de/1897/kampagn.../#.Vg-pDy7tmko

  • #2
    Dies ist das zweitemal, daß ich drauf stoße, daß angeblich der Körper CLO2 selber herstellen kann. Interessantes Thema und Belege erwünscht.

    Laienhaft ausgedrückt ist NaClO2 (Natriumchlorit) gleichzusetzen mit "Kochsalzdioxid". Und es müßte wohl herzustellen gehen auf elektrischem Wege aus NaCl, also Kochsalz. Säure würde dann CLO2 entstehen lassen.

    Andreas Kalcker geht in manchen seiner Vorträge etwas genauer drauf ein, wie die Wirkmechaismen von CLO2 im Körper ablaufen. Es sind sogar magnetische Spinimpulse daran beteiligt, es ist also keinesfalls nur einfache platte Chemie. Vielleicht weiß er auch genaueres zur "Selbstherstellung von CLO2 im Körper" ?
    Schnelli

    Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

    Kommentar


    • #3
      Genaues weiss ich auch nicht, aber ich könnte mir vorstellen, das NaClO2 bei elektrolytischen Prozessen z. B. an der Zellmembran entsteht. Wenn man in eine Kochsalzlösung zwei Elektroden steckt und eine Spannung anlegt, entsteht nämlich u. a. NaClO2. Und dann braucht es nur noch ein bisschen Säure und man hat 'natürliches' ClO2 ...
      Die Dosis macht die Nahrung.
      Die Dosis macht die Medizin.
      Die Dosis macht die Droge.
      Die Dosis macht das Gift.

      Kommentar


      • #4
        Was der Körper selber macht ist nicht ClO2 sondern ClO (entsteht aus Natriumhypochlorit NaClO) dies ist jedoch nicht vergleichbar. Es ist nur gering desinfizierend wie chlorige Säure(Lösung von Chlorgas in Wasser) und macht eher Schäden, wie sie manche Leute dem ClO2 unterstellen wollen. Dieses ClO sei schuld an Gelenkschäden, Rheuma und andere Beschwerden, meinen einige Mediziner entdeckt zu haben. Das schwirrte eine Zeit lang in den Medien und Foren herum. Ich habe dies aber schon länger nicht mehr gesehen.
        Man kann einem nichts lehren, nur helfen, es in sich selbst zu entdecken (Galilei)

        Kommentar

        Lädt...
        X