Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Herpes sofort weg, aber....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    @Luz


    hihi... . Ist ok... die haben leider auch nicht viel Ahnung. Aber ich probiers einfach mal aus. Trotzdem danke für deine Antort.

    Kommentar


    • #32
      Ich habe auch ein bisschen recherchiert, habe aber leider nichts gefunden. aber nachdem Magnesiumchlorid in der Lebensmittelindustrie verwendet wird und es gewöhnlich aus Salzwasser gewonnen wird, nehme ich an, dass es gerade so verschmutzt ist wie Meersalz.

      Im Übrigen, mein besserer Zustand ist sicher vom Magnesiumchlorid, mir geht es noch immer gut und habe absichtlich nichts dazu genommen (also kein MMS und Co) lediglich Vit. C.
      Ich mache weiter.
      Zuletzt geändert von Emma; 23.02.2010, 15:51.
      Emma

      Kommentar


      • #33
        Hi Emma,

        das freut mich. Ich habs auch schon mal vor 5 Jahren oder so innerlich genommen, also eine Kur von 1 Liter nach Pater Puig. Leider ohne durchschlagenden Erfolg (hab ähnliche Probleme wie er sie beschreibt in dieser Geschichte...).

        Hoffe das die transdermale Methode evtl. besser anschlägt.


        Gruß an alle

        Kommentar


        • #34
          Ich glaube, wir sind etwas ungeduldig. Ich habe mir auch gedacht, es bringt mir nichts, die Besserung kam erst nach 6 Wochen, dann ist es aber schneller gegangen. Und wie gesagt, das Vit.C ist wichtig, Mg wird besser und effizienter aufgenommen.
          Emma

          Kommentar


          • #35
            Hallöli

            Wenn ihr mir jetzt noch mit nem link aushelfen könntet wo ich Magnesiumchlorid herkriege würd ich das gerne selber auch mal probieren.

            Danke schon mal
            Mathe
            Jede Diskussion mit unbelehrbaren Besserwissern ist vertane Zeit!

            Kommentar


            • #36
              Hallo, Mathe - Du kriegst das Magnesiumchlorid-Pulver in der Apotheke - 100 Gramm kosten ca. 7 - 8 Euro. Viel Glück - Sigrid

              Kommentar


              • #37
                Hallo, Luz - zwischen dem Magnesiumchlorid bzw. Hexahydrat besteht kein Unterschied - letzteres soll einige Wassermoleküle mehr haben, das ist alles. Grüße von Sigrid

                Kommentar


                • #38
                  Zitat von Donovan2010 Beitrag anzeigen
                  Hi Sigrid,

                  Magnesiumchlorid-Hexahydrat nehme ich seit letzter Woche auf einen privaten Tip hin, allerdings nehme ich es nicht gegen die Erkältung, sondern gegen meine Atlaswirbel-Problematik (also für den Fall, dass meine chronischen Kopfsypmtome mit Nerven/Muskeln zu tun haben, die von meiner Halswirbelblockade betroffen sind).
                  Hi Donovan, gegen Deine Atlasblockade gibt es ein Verfahren aus der Schweiz "Atlasprofilax", damit soll nach einmaliger Anwendung der Atlaswirbel dauerhaft eingerenkt und der Patient beschwerdefrei sein! Vielleicht kennst Du das aber ja schon...
                  Viele Grüße
                  Sara

                  Kommentar


                  • #39
                    Hi Donovan,

                    kann dir nur raten vorsichtig zu sein mit "Atlasprofilax" oder ähnlichem. Ich habe vor ca. 3 Jahren "Atlantotec" gemacht. Ist das gleiche in grün. Leider hat es mir ausser einem dauerhaften geröteten Fleck auf meinem Hals nichts gebracht. Solltest du so etwas in Erwägung ziehen, würde ich das nur als letzten Schritt tun und wenn ja nur nachdem eine Röntgenaufnahme einwandfrei nachweist, dass du keine Haarrisse oder ähnliche Schwachstellen im Atlasbereich hast, sonst kann das sehr böse enden. So sanft, wie das immer beschrieben wird auf den entsprechenden Seiten ist das Verfahren nämlich nicht.

                    Allen alles Gute
                    Acey

                    Kommentar


                    • #40
                      Hi acey,
                      bin selber nicht betroffen, aber ein Bekannter hat das erfogreich gemacht. Atrasprofilax ist eine urheberrechtlich geschützte Anwendung und es wird immer wieder vor Nachahmern gewarnt. Aber jede Skepsis, oder noch besser Erfahrungsberichte sind bei einem so heiklen Thema natürlich angebracht Wollte Donovan nur nur um eine Idee reicher machen...
                      Viele Grüße
                      Sara

                      Kommentar


                      • #41
                        Hallo,

                        man muss die Einnahme von MMS immer im Kontext des eigenen Körper Milieus betrachten. Da Bakterien und Viren (entgegen der schulmedizinischen Meinung) pleomorph sind kommt es darauf an welches Milieu im Körper herrscht. Wenn ein guter Dünger (Stichwort Ernährung) für schädliche Bakterien und Viren im jeweiligen Wirtskörper zur Verfügung steht gedeien solche sehr gut. Es ist also in der Regel keine gute Idee jegliche Art von tierischem Eiweis (besonders Schweinefleisch oder Geflügel) bei einer anrollenden Erkältung zu sich zu nehmen. Wenn man dann noch das Immunsystem mit Fieber Blockern unterdrückt kann dies weitere Folge Krankheiten nach sich ziehen. Mit Herpes ist es genauso wie mit Krebs die Bakterien oder Viren tragen wir grösstenteils schon in uns, ist das Immunsystem stark genug passiert gar nichts. Die nachweisslich geklauten bakteriologischen Grundprinzipien von Pasteur sind jedoch von vielen Ärzten anerkannt weil sie Geld bringen, der Patient spielt nur eine Nebenrolle. Hätten sich die Prinzipien von Bechamp durchgesetzt wäre vieles anders gelaufen, doch womit würden dann so viele Praxen ihr Geld verdienen ? Mit Chlordioxid kann man sehr gut Wasser reinigen aber es ist wichtig zu wissen das es eine Rolle spielt was man seinem Körper als Nahrung zuführt. Richtige Ernährung ist die wirksamste Vorbeugung gegen Krankheiten, denn unser Körper ist dazu ausgelegt sich selbst zu helfen. MMS sehe ich aber als wirksame Ergänzung in diesem Arsenal an. Wie der Spiegel schon vor Jahren treffend titelte "arztfern leben" ist eine der besten Alternativen. Jedoch ist es für die Betroffenen nicht immer einfach den passenden Heilpraktiker zu finden.

                        Was bedeutet Gleichgewicht im Medizinischen Sinne ?

                        Was bringt den Doktor um sein Brot? a ) die Gesundheit, b ) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, Uns zwischen beiden in der Schwebe.
                        Zuletzt geändert von clo2.biz; 10.06.2010, 21:47.
                        Grüsse

                        Stefan

                        Kommentar


                        • #42
                          Hallo Bloomi,
                          Google doch mal nach MAP Eiweiß.

                          LG MMSLER

                          Kommentar


                          • #43
                            Werbung

                            Lieber MMSLER,

                            ich finde es total nett, daß Du bloomi Deine Tipps bzgl. Aminosäuren weiterreichst....aber BITTE: Mach es in einer PN! Wir ersticken hier sonst in Werbung. Wir haben nichts gegen links für unsere Weiterbildung. Sobald aber ein bestimmtes Produkt dahintersteht, ist das Werbung!!! Und es ist zwar ein wohlwollender Versuch von Dir zu schreiben: Google doch mal...hat aber letztendlich doch den gleichen Effekt wie ein link!!!

                            Du könntest zum Beispiel schreiben: Ich habe eine Möglichkeit gefunden, Aminosäuren auf sehr angenehme Weise zu mir zu nehmen. Bei Interesse bitte PN an mich!!!

                            Danke für Dein Verständnis!

                            Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Beitrag!!!!!

                            475.png

                            Kommentar


                            • #44
                              Eiweis wird in der Regel im Körper in die Zellzwischenräume und die Wände des Blutgefässsystems eingelagert und behindert den Sauerstoff Transport in die Zellen in beide Richtungen erheblich. Ausserdem wird die Versorgung mit Energie und der Abtransport von Schadstoffen erschwert. Zu diesem Thema gibt es ein sehr gutes Buch "Hypoporopathien ‒ Krankheiten verminderter Kapillarmembranpermeabilität" von Prof. Dr. med. Lothar Wendt. Von Prof. Dr. med. Lothar Wendt stammt auch der Begriff Eiweissmast.
                              Grüsse

                              Stefan

                              Kommentar


                              • #45
                                Das Problem das wir haben ist das viele Leute hier im Forum zwar Erfahrungs Berichte beitragen können, jedoch ist was bei einem hilft nicht unbedingt auf einen anderen Menschen anzuwenden, da so viele Faktoren in den Erkrankungs/Genesungsprozess mit hineinspielen. Ich sehe MMS lieber in den Händen von erfahrenen Heilpraktikern, die eine fundierte breitgefächerte Ausbildung haben und wissen was Sie tun. Um gewisse Dinge objektiv und fachlich korrekt beurteilen zu können braucht man einfach mehr als ein rudimentäres Gesundheits Wissen. Deshalb halte ich es auch für falsch MMS über einen längeren Zeitraum einzunehmen auch wenn man nicht unbedingt die Notwendigkeit dazu hat. Es macht zwar keinen Schaden wenn man die Oxidations und Reduktions Intervalle korrekt einhält aber wenn ich meine Ernährung auf zvilisierte Urnahrung umstelle, dann werde ich weniger Probleme haben als andere die sich normal ernähren.
                                Grüsse

                                Stefan

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X