Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MMS pur mit Basenlösung: Neue Form der Einnahme! Erfolg mit Prostata

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "ziss" wird es gesprochen, wenn man es "denglisch" spricht,
    "ßiss", wenn man es englisch oder französisch spricht.
    Schnelli

    Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

    Kommentar


    • Guten Morgen Ihr Mutigen alle, habe soeben den 1. Bericht der 2. Einnahme CISS verfasst, und hoffe ihn an der richtigen Stelle platziert zu haben.

      Liebe Grüsse zausel

      Kommentar


      • Hallo miteinander,

        da lässt man euch mal "kurz" alleine und ihr seid wieder mal wild am experimentieren. Das ist schön zu sehen

        Ich wäre ja auch gleich wieder dabei aber derzeit habe ich Leider nicht genug Zeit für Testläufe (sprich Durchfall). WÜrde es an einem geschwollenen Lymphknoten testen aber ich weiss nicht ob man da über den Magen genug NaClo2 hinschaffen kann. Fettsäuren werden ja im Dünndarm in die Lymphe resorbiert. Und die "Anfänge" der Lypmhbahnen entspringen in den kapillaren ENdstromgebieten um alles, was zu groß ist um in die Kapillaren resorbiert zu werden, wegzuschaffen. Wenn nun die bisherige Wirkungstheorie stimmt denke ich dass, wenn überhaupt, auf dem Weg bis zu dem Lymphknoten einfach zuviel SÄure vorhanden ist um NaClO2 bis dorthin gelangen zu lassen.

        Der Gedanken mit den Einläufen gefällt mir aber da muß ich mich nochmal in die NaClO2-Materie einarbeiten. Evtl. werde ich Einläufe mit ClO2 testen nachdem ich auch von Klinghardt gehört habe das er diese empfiehlt. Hatte da bisher bedenken wegen der Darmflora. Nur gab er in diesem Video keine Dosierung an. Kann mir jemand was dazu sagen?


        vlG and keep staying alive

        Kommentar


        • Klar, hier geht's immer weiter . Mit CISS haben wir jetzt eine Variante, die bei Tumoren und Krebsleiden eine extrem starke Wirkung zeigt. Das ist ein weiteres riesiges Forschungsgebiet ...

          Nach meiner Erfahrung solltest du mit allen MMS-Varianten deinen geschwollenen Lymphknoten erreichen, sogar mit CDS. Häufig liegt die Schwellung gar nicht am Lymphknoten selbst, sondern an einer Entzündung in der Nähe (z. B. eine Zahnwurzelentzündung).

          Wenn du Einläufe mit CDS machen willst, würde ich mich an die Dosis halten, die du auch oral gut verträgst. Es entfaltet dann seine Wirkung vorwiegend im Unterleib.
          Die Dosis macht die Nahrung.
          Die Dosis macht die Medizin.
          Die Dosis macht die Droge.
          Die Dosis macht das Gift.

          Kommentar


          • Zitat von biowolf Beitrag anzeigen
            Hallo miteinander,

            da lässt man euch mal "kurz" alleine und ihr seid wieder mal wild am experimentieren. Das ist schön zu sehen

            Ich wäre ja auch gleich wieder dabei aber derzeit habe ich Leider nicht genug Zeit für Testläufe (sprich Durchfall). WÜrde es an einem geschwollenen Lymphknoten testen aber ich weiss nicht ob man da über den Magen genug NaClo2 hinschaffen kann. Fettsäuren werden ja im Dünndarm in die Lymphe resorbiert. Und die "Anfänge" der Lypmhbahnen entspringen in den kapillaren ENdstromgebieten um alles, was zu groß ist um in die Kapillaren resorbiert zu werden, wegzuschaffen. Wenn nun die bisherige Wirkungstheorie stimmt denke ich dass, wenn überhaupt, auf dem Weg bis zu dem Lymphknoten einfach zuviel SÄure vorhanden ist um NaClO2 bis dorthin gelangen zu lassen.

            Der Gedanken mit den Einläufen gefällt mir aber da muß ich mich nochmal in die NaClO2-Materie einarbeiten. Evtl. werde ich Einläufe mit ClO2 testen nachdem ich auch von Klinghardt gehört habe das er diese empfiehlt. Hatte da bisher bedenken wegen der Darmflora. Nur gab er in diesem Video keine Dosierung an. Kann mir jemand was dazu sagen?
            vlG and keep staying alive
            Mit DMSO erreichst Du eine verstärkte Diffusion durch alle Membranen, weil DMSO die Zellwandimpendanz senkt. Auf ein 200 ml glas kannman 1 ml DMSO dazugeben. Dadurch wird das Gesöff zwar bitter, aber wirksamer.
            Wer nicht schlucken will, wendet einfach oral an. 3 Tropfen MMS oder 3 ml CDL in 120 ml wasser und 10 tropfen DMSO dazu. Dieses schluckweise im Mund halten für etwa 3 Minuten dann ausspucken.

            Die Darmflora regeneriert man schnell und wirksam mit Effektiven Mikroorganismen.
            zur info:
            DMSO : https://www.youtube.com/watch?v=-Ks77UkDYrE
            EMA: https://www.youtube.com/watch?v=_0Piss2IG5g

            Kommentar

            Lädt...
            X