Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Natriumhypochlorit < 1 % flüssige Hypochlorit Säuere

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Natriumhypochlorit < 1 % flüssige Hypochlorit Säuere

    Beim Natriumhypochlorit < 1 % Handelt es sich um eine hochwertigere, flüssige Hypochlorit Säuere.
    Also MMS 2 in flüssiger Form, ideal für die Orale Einnahme.
    Gibt es in unserem Forum Erfahrungen damit oder hat jemand Fragen dazu ?

  • #2
    MMS 2 ist nicht Natriumhypochlorit sondern Calciumhypochlorit.

    Quelle: http://www.vitaltreff.net/MMS-2-Kaps...pochlorit.html

    "Calziumhypochlorit Ca(OCl)² produziert in Verbindung mit Wasser die lebenswichtige Hypochlorsäure (HClO). Diese lokalisiert und tötet Krankheitserreger sehr effektiv. MMS 2 Kapseln enthalten Calciumhypochlorit."

    Hypochlorsäure ätzt und muß stark verdünnt verwendet werden, eigent sich also nicht zum direkten Schlucken, sondern muß per Kapsel und viel nachgetrunkenem Wasser anwendung finden. Aus diesem Grunde gbt es hier sehr wenig bis keine Erfahrung damit.
    Schnelli

    Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Rommel, hast Du persönlich Erfahrungen mit der flüssigen Form von MMS2 gemacht?
      Ich persönlich habe die Erfahrung mit MMS2 nach Humble, das ich es gar nicht vertrage. Ich startete 2 Versuche und beide mit dem gleichen Ergebnis.
      Begonnen habe ich mit einer 1/4 Kapsel (( Pulver )), trank vor der Einnahme 200 ml Wasser. Dann die Kapsel, und noch einmal 200 ml Wasser hinterher. Nach ca. 10 Minuten bekam ich ein entsetzliches Bennen im Magen, und mir wurde richtig übel. Ich trank dann noch einmal 300 ml Wasser hinterher, und dann erst legte sich das Brennen etwas. Nicht einmal 2 Stunden später sass ich fast 2 Stunden auf der Toilette!!! Die Bauchkrämpfe waren schier unerträglich!!!
      Der zweite Versuch war 1 Woche später, wobei ich die Menge des Pulvers halbierte, und damit die Kapsel befüllte. Das Testergebnis war das Gleiche, wie das erste.
      Seit dieser Zeit meide ich MMS2.
      Wenn es bei mir in Pulverform schon solche Reaktionen hervorruft, dann möchte ich nicht wissen, was es in flüssiger Form bei mir anrichten würde! Aber vielleicht habe ich ja auch was falsch gemacht!?
      Wenn Du Erfahrungen damit hast, würde ich mich freuen, wenn Du sie mit mir, und uns, teilen würdest.
      Liebe Grüße zausel

      Kommentar


      • #4
        Natriumhypochlorit &lt; 1 % flüssige Hypochlorit Säuere

        Hallo Zausel,
        Natriumhypochlorit < 1 % flüssige Hypochlorit Säuere gibt es vitalundfit mit 100 zu kaufen. Diese Produkt hat die Eigenschaften von mms2. Es ist jedoch sehr gut verträglich und kann in höheren Dosen eingenommen werden. Im Eigenversuch nahm ich 3 x täglich 25 Tropfen in ein Glas Wasser. Damit hatte ich keinerlei Schwierigkeiten (Nebenwirkungen) und die Erkältung klang recht schnell ab. Muss aber dazu sagen das ich zusätzlich noch mms1 einnahm. 2xTäglich 4 tropfen mit Salzsäuere. Ich denke das man die Dosis bei der Hypochlorit Säuere also mms2 noch extrem steigern kann. Bei Vitalundfit mit 100 nachgefragt; leider keine Antwort erhalten da die keine Angaben darüber machen dürfen.
        Das sind meine bisherigen Erfahrungen mit Hypochlorit Säuere.

        Zuletzt geändert von Z.Rommel; 24.11.2015, 17:10.

        Kommentar


        • #5
          Hallo Schnelli,
          das stimmt. Dennoch hat/soll Hypochlorit Säuere die gleichen Eigenschaften wie mms2 haben. Bei vitalundfit mit 100 kannst du das relativ neue Produkt kaufen.
          Leider bekommt man bei denen aus rechtlichen Gründen wenig Auskunft.
          Lese auch bitte meine Antwort an Zausel.

          Kommentar


          • #6
            http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_724699.html

            Bestimmte Leute hatten schon vor vielen Jahren vor, MMS (NaClO2) mittels des Hypochlorits (NaClO) in Misskredit zu bringen: Es sei nutzlos, ätzend, gefährlich giftig, Arthritis erzeugend, usw. was für das Natriumhypochlorit sogar stimmt.
            Das MMS2 von JH war mir zugegebenermaßen schon immer suspekt und ich kann mir bisher nicht vorstellen, dass es was taugt. Wenn nun Vitalundfit postet das Natriumhypochlorit sei gleichwertig mit MMS2(Calciumhypochlorit), dann ist entweder CaClO so gefährlich wie NaClO, oder dieses erhält die Weihen des MMS2 und hat die beschriebenen Schrecken auf wundersame Weise verloren.

            Vielleicht erfahren wir dann in Kürze: Zyankali sei ein Labsal für allerlei Leiden, oder?
            Zuletzt geändert von gefeu; 05.12.2015, 15:14.
            Man kann einem nichts lehren, nur helfen, es in sich selbst zu entdecken (Galilei)

            Kommentar


            • #7
              Hallo Rommel, 2 mal hat mir MMS2 Magenbeschwerden der übelsten Art beschert. Wogegen MMS und seit kurzen CDS für mich das tut, was ich von ihm erwarte. Mir im Krankheitsfall zu helfen. Das tut es sehr gut, und ich bin damit zufrieden.
              Sorry Rommel, liebe Grüsse zausel

              Kommentar


              • #8
                Das sind ganz andere Hämmer!

                "MMS2", damit hat man schon bald die ganzen Chlorsauerstoffsäuren, die es gibt, geschluckt.

                Hypochlorige Säure ist zwar nur eine schwache Säure; sie kann allerdings durch ihre starke Oxidationswirkung dennoch Reizungen der Haut und sogar Verätzungen verursachen. Bei ihrem Zerfall entstehen stark ätzende Stoffe wie Chlorsäure HCl03 und Salzsäure HCl, die organisches Gewebe innerhalb kürzester Zeit gänzlich abtöten oder sogar vollkommen zersetzen können. (Wikipedia)

                Bei Einnahme von Natriumhypochlorit entsteht im salzsauren Milieu des Magens sofort die Hypochlorige Säure H0Cl, die instabil ist, und sofort in Chlorsäure HCl03 und HCl disproportioniert.

                Diese Substanzen haben eine andere Oxidationswirkung als das Chlordioxid. Die Hypochlorige Säure hat eine höhere Oxidationswirkung als die Chlorige Säure, die aus MMS (das Salz heißt Natriumchlorit) erzeugt wird. Es ist keinesfalls dasselbe, und die Bezeichnung "MMS2" ist meiner Ansicht nach irreführend. Natürlich kommt es beim Gift immer auf die Dosis an. Aber gibt es hinreichend Langzeitversuche damit? Wer hat sich wirklich damit befaßt?

                Die Spezialisten haben ja die Wirkung von Cl02 deswegen gelobt, weil sein Redoxpotential genau in dem Bereich läge, in dem pathogene Keime absterben, Körperzellen jedoch nicht!! Das war das entscheidene Argument! Wenn das festhält, kann man nicht einfach eine andere Chlorsauerstoffsäure schlucken.

                Wer darüber diskutieren möchte, jedoch nicht einmal die einfachsten Grundlagen der Chemie beherrscht - was sich an den fehlerhaften Bezeichnungen deutlich macht - erweckt nicht gerade den Eindruck von Vertrauenswürdigkeit.

                Ich wünsche mir eine wirklich gut fundierte, sachliche und auch selbstkritische Auseinandersetzung mit dem Thema. Es geht ja schließlich um Menschenleben.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Filou, wenn ich fragen darf, wen möchtest Du mit Deinem Beitrag denn überhaupt ansprechen?
                  zausel

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Z.Rommel Beitrag anzeigen
                    Beim Natriumhypochlorit < 1 % Handelt es sich um eine hochwertigere, flüssige Hypochlorit Säuere.
                    Also MMS 2 in flüssiger Form, ideal für die Orale Einnahme.
                    Gibt es in unserem Forum Erfahrungen damit oder hat jemand Fragen dazu ?
                    Ich möchte auf diese Aussage Bezug nehmen und das in Frage stellen: "ideal für die orale Einnahme"
                    Ansprechen möchte ich alle, für die das ein Thema sein könnte.

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke Filou, ich dachte schon, ich sei gemeint! Hab ich aber noch mal "schwein" gehabt.
                      Grüße von zausel

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von schnelli55 Beitrag anzeigen
                        MMS 2 ist nicht Natriumhypochlorit sondern Calciumhypochlorit.

                        Quelle: http://www.vitaltreff.net/MMS-2-Kaps...pochlorit.html

                        "Calziumhypochlorit Ca(OCl)² produziert in Verbindung mit Wasser die lebenswichtige Hypochlorsäure (HClO). Diese lokalisiert und tötet Krankheitserreger sehr effektiv. MMS 2 Kapseln enthalten Calciumhypochlorit."

                        Hypochlorsäure ätzt und muß stark verdünnt verwendet werden, eigent sich also nicht zum direkten Schlucken, sondern muß per Kapsel und viel nachgetrunkenem Wasser anwendung finden. Aus diesem Grunde gbt es hier sehr wenig bis keine Erfahrung damit.
                        Ob Natriumhypochlorit oder Calciumhypochlorit spielt eigentlich keine Rolle, weil beides ohnehin in saurer Lösung im Magen zur Hypochlorigen Säure reagiert und dann wie weiter oben beschrieben weiter .....

                        Calciumhypochlorit (was in der MMS2-Kapsel sein soll) ist übrigens nichts anderes als Chlorkalk (Hauptbestandtteil davon).

                        Natriumhypochloritlösung in versch. Konzentrationen wird in der Zahnheilkunde benutzt, um das Zahninnere zu desinfizieren, weil es alle Keime und auch lebendes Gewebe wegätzt. Dabei entsteht u.a. Chlorgas (Cl2). Und dabei sind wir dann bei der Chlorlauge, und dem Vorwurf, der durch die Medien geistert, man trinke Chlorlauge, denn Chlorlauge ist Chlorgas in Natronlauge, dabei entsteht NaOCl, Natriumhypochlorit = Chlorix Reiniger!!

                        Das muss man alles ganz gut auseinanderhalten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Witz bei der Sache ist, dass die gleichen Medien vor einiger Zeit Chlorix-Bäder zwecks Desinfektion bei Neuroderimitis empfohlen haben.

                          Ich habe das damals auch ausprobiert, die Wirkung ist ähnlich wie bei MMS-Bädern, allerdings ist die Haut nach einem solchen Chlorix-Bad rau und fühlt sich nicht so toll an. Trinken würde ich das Zeug jedenfalls nicht.
                          Die Dosis macht die Nahrung.
                          Die Dosis macht die Medizin.
                          Die Dosis macht die Droge.
                          Die Dosis macht das Gift.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Filou, zu orale Einnahme in Frage stellen. Stellst du auch bei mms 1 die Orale Einnahme in Frage ? Bin ich hier richtig im mms Forum ?
                            Am besten ich kipp das Zeug in den Abfluss. Dann wird der Abfluss wenigstens frei. Das Zeug ist nämlich ganz schön ätzend.
                            Vitalundfit mit 100 gab keinerlei Auskünfte über eine orale Einnahme.
                            Sorry
                            MfG

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Z.Rommel Beitrag anzeigen
                              Hallo Filou, zu orale Einnahme in Frage stellen. Stellst du auch bei mms 1 die Orale Einnahme in Frage ? Bin ich hier richtig im mms Forum ?
                              Am besten ich kipp das Zeug in den Abfluss. Dann wird der Abfluss wenigstens frei. Das Zeug ist nämlich ganz schön ätzend.
                              Vitalundfit mit 100 gab keinerlei Auskünfte über eine orale Einnahme.
                              Sorry
                              MfG
                              Hallo Rommel,
                              MMS, wenn du darunter Chlordioxid aus angesäuertem Natriumchlorit verstehst, stelle ich nicht grundsätzlich in Frage.

                              Aber diese Kapseln oder was du MMS2 nennst, hat nichts mit MMS im Sinne von Clordioxid zu tun. NICHTS.
                              Es handelt sich um eine ganz andere Verbindung, in einer anderen Oxidationsstufe, mit anderen, wenn auch vielleicht ähnlichen Wirkungen. Das zugehörige Oxid ist Dichloroxid Cl2O. Was sie gemeinsam haben, ist lediglich dass sie beide, MMS und MMS2, zu der chemischen Gruppe der Chlorsauerstoffsäuren oder Chloroxiden zählen, dass sie desinfizierend und ätzend wirken.

                              Deswegen bin ich dafür, dass wir MMS2 ganz klar benennen als Trojaner, als Trittbrettfahrer, und eine Substanz deren Wirkung man nicht abschätzen kann, weil es dazu viel zu wenig Erfahrung gibt. Von der Einnahme kann m.E. nur abgeraten werden. Ich weiß nicht was so eine Kapsel kostet, aber es ist ein ganz billiger Ausgangsstoff, den man hier teuer verkaufen und gutes Geld damit machen kann. Möglicherweise kann man damit Babyfläschen desinfizieren, aber schlucken ist wohl nicht zu empfehlen. Was bewegt dich, Z.Rommel, hier für die Kapseln zu werben? "Ideal für die orale Einnahme", hast du ja weiter oben geschrieben.
                              Zuletzt geändert von Filou; 05.12.2015, 23:14.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X