Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mike

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mike

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier und habe eine Frage.
    Kennt jemand das EinsEinsSet von Vital und Fit ?
    Ergeben diese Tropfen wenn sie aktiviert sind das MMS 1 ?

    Ich habe als Aktivator 4 % Salzsäure bestellt.

    Kann ich die so hergestellte Mischung nach Jim Humble MMS anwenden ?

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Viele Grüße Mike

  • #2
    Hallo Mike,

    meinst du Vitalundfitmit100? Dort habe ich mein Set auch bestellt mit Salzsäure 4%. Ja, das gibt MMS 1. Ich habe allerdings CDS daraus gemacht.

    Liebe Grüße

    Astrid

    Kommentar


    • #3
      Hallo Astrid,

      erstmal vielen Dank für deine Info.

      Ja ich meinte Vitalundfitmit100.

      Wie du schreibst, hast du aus dem Set CDS hergestellt, kannst du mir schreiben wie das geht ?

      Das CDL selber ist ja ziemlich teuer.

      Dir einen schönen Feierabend.

      MfG.
      Mike

      Kommentar


      • #4
        Hallo Mike,
        es gibt viele Möglichkeiten, das CDS herzustellen und das finde ich recht verwirrend. Hier hat mir Zausel eine Anleitung geschrieben: http://mms-selbsthilfe.de/forum/neui...ennessel/page2
        Sie ist einfacher, als die, die ich letztendlich benutzt habe. Meine habe ich aus dem neuen Buch von Andreas Kalcker, dort wird in zwei Portionen destiliert:
        1. Man gebe ein kleines Glas mit 5ml 25%igem Natriumchlorit, das mit 5ml 4%iger Salzsäure aktiviert wurde, in einen größeren Glasbehälter von 0,5l, der mit 250ml gefiltertem oder destilliertem Wasser gefüllt ist, ohne dass dieses sich mit der Lösung mischt. (Ich habe das kleine Glas schon in die 250ml Wasser in dem großen Glas gestellt und direkt darin aktiviert, sodass ich schneller den Deckel drauf packen konnte.)
        2. Der Behälter wird dann mit dem Deckel 12 Stunden lang luftdicht verschlossen (Ich bekam hier die Anregung, eine Dichtung zu basteln, die aus einer Silikonbackmatte ausgeschnitten wurde. Man kann ein Schraubglas nehmen, oder ein Weckglas. Ich habe ein Schraubglas genommen.) und an einem dunklen Ort (in einem Schrank) aufbewahrt.
        3. Nach 12 Stunden wird die Flüssigkeit im Kühlschrank bis auf Kühlschranktemperatur abgekühlt, (Ab 11 °C wird Chlordioxid gasförmig und beginnt zu verdunsten.) wonach das Glas mit der aktivierten Mischung aus dem Glasbehälter herausgenommen wird. (Nicht das Gas einatmen!) - Ich habe das draußen gemacht.
        4. Das kleine Glas wird nun durch ein neues kleines Glas mit 5ml 25%igem Natriumchlorit und 5ml 4%iger Salzsäure in dem gleichen Behälter ersetzt.
        5. Der Behälter wird wieder mit dem Deckel für 12 Stunden luftdicht verschlossen und an einem dunklen Ort aufbewahrt.
        6. Das Wasser hat eine gelde Farbe angenommen und das CDS-Konzentrat ist fertig.
        7. Das Konzentrat wird anschließend nach Protokoll C mit Wasser verdünnt. (Das bedeutet, dass du jeden Tag neu eine Flasche mit einem Liter Wasser füllst und deine individuelle Dosis da hinein gibst. Das trinkst du dann über den Tag verteilt in ca. 8 bis 10 Portionen.

        Ich habe das bis auf meine Kommentare so aus dem Buch abgeschrieben.

        Es klingt komplizierter, als es ist. Das schwierigste ist, passende Gläser zu finden. Ich habe diese Methode gewählt, weil ich so nur 250ml CDS auf einmal herstelle und das Zeug nicht so lange herum steht, bis es verbraucht ist. Ich mache es dann lieber bald wieder frisch. Es verdunstet doch aus den Gefäßen immer ein bisschen. Ach, ich habe die fertige CDS-Lösung dann in ein Braunglas gefüllt und natürlich im Kühlschrank aufbewahrt.

        Viel Spaß und Erfolg bei deiner Heilung.

        Lieben Gruß
        Astrid

        Kommentar


        • #5
          Brennessel, genau so mache ich es auch. Ich benütze aber eine weiße Flasche, um die Gelbfärbung zu kontrollieren.

          Kommentar


          • #6
            Und wir leben noch, also wird es schon passen. ;-)
            Das stimmt, im Braunglas kann man die Gelbfärbung nicht sehen. Ich ziehe die Lösung dann täglich mit einer Spritze auf und da kann ich die Färbung auch einigermaßen beurteiten.

            Kommentar


            • #7
              Hallo Astrid,

              erstmal vielen vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung zur CDL Herstellung mit dem 1und 1 Set.

              Beim CDL muss man ja ne menge an Tropfen täglich nehmen um auf die mms Menge von Jim Humble zu kommen.
              Ich habe auf irgendeiner Internetseite von einem Heilpraktiker gelesen der täglich 50ml oder mehr zu sich genommen haben soll,
              sind solche Mengen wirklich realistisch ?

              Dir einen schönen Abend und ein schönes Wochenende.

              MFG
              Mike

              Kommentar


              • #8
                Guten Abend Mike,
                ja, vom CDS/CDL nimmt man mehr, man dosiert es in Millilitern, nicht in Tropfen. Ich habe keine lange Erfahrung damit. Ich habe es selbst erst drei Wochen genommen und mache gerade eine Pause, um anschließend noch einen Zyklus von drei Wochen durchzuführen. Anschließend lasse ich meinen Zustand bei einer Heilpraktikerin mit Hilfe von Elektroakupunktur testen.

                Man beginnt auf jeden Fall mit sehr wenig und kann dann langsam steigern. Ich habe mit einem Milliliter auf einen Liter Wasser über den Tag verteilt begonnen. 8 bis 24 Milliliter pro Tag aufgeteilt auf 8 bis 10 Portionen sind in einem gängigen Protokoll von Andreas Kalcker beschrieben. Das sind dann 1 bis 3ml pro Stunde. Ein Tropfen MMS entspricht 1ml CDS. Ich hatte am Ende der drei Wochen 16ml pro Tag. Die Dosis ist aber abhängig davon, was der Körper verträgt. Weil bei der Oxidation der Erreger, Schwermetalle und anderer Schadstoffe Abfallprodukte entstehen, die der Körper über die Ausscheidungsorgane (z.B. Nieren, Leber, Haut) ausleiten muss, kann das den Körper sehr belasten, wenn auf einmal sehr viele dieser Stoffe anfallen, die den Körper dann quasi wieder vergiften. Bei Erregern werden die Zellwände zerstört und die Gifte, die die Erreger in sich tragen, werden freigesetzt. Was nicht ausgeschieden werden kann, weil es zu viel ist, geht wieder ins Blut zurück und macht dann Beschwerden, wie Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Grippegefühl usw. Dagegen hilft Heilerde, Zeolith oder Chlorella. Wobei Chlorella auch wieder Gifte aus dem Gewebe mobilisiert. Wenn man damit noch nicht entgiftet hat, würde ich Heilerde oder Zeolith nehmen.

                Es wird immer wieder beschrieben, dass man nicht auf die hohen Dosen kommen muss, dass das weder nötig noch sinnvoll ist. Man muss das an seinen Zustand anpassen. Es soll einem nicht schlecht dabei gehen, weil das den Körper und die Organe überfordern würde.

                Ich wünsche dir auch einen schönen Abend.

                Astrid

                Kommentar

                Lädt...
                X