Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bezugsquelle für Borax als Pulver (Mensch und Tier) in Deutschland gesucht!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bezugsquelle für Borax als Pulver (Mensch und Tier) in Deutschland gesucht!

    Hallo Leute,

    kann mir jemand helfen bitte? Ich bin auf der Suche nach Boraxpulver zum Verzehr für Mensch und Tier. In den Apotheken bekam ich nur eine Predigt über die Giftigkeit und die Angst der Apotheker durch die Pharmaindustrie.
    Als Gluboli oder Tabletten ist es erhältlich, aber eben nicht als Pulver.

    Schon unglaublich wie verantwortungslos unsere Vorgängergenerationen waren in der Nutzung der natürlichen Mittel, wenn man den Apothekern Glauben schenken würde.

    Genaugenommen ist wahrscheinlich alles was in den Apothekerschränken steht giftig bei unsachgemäßer Anwendung.

    Wie gesagt früher war es ein gängiges Hausmittel und heute ist es gemeingefährlich

    Es würden schon 50 gr. oder so genügen.

    Danke für eure Hilfe.
    Pfotendruck Keannan und die Bande

  • #2
    Angeblich gibt es Borax als Ameisenvertilgungsmittel in der Apotheke. Man muss nur nicht sagen, dass man es einnehmen will. Bei Amazon ist es zwar kiloweise billig zu erwerben, aber man muss ein Gewerbe nachweisen. Bei Glasur-Labor ist es zu haben, aber ob so ohne Weiteres? Wenn meine 150 g, aus Südtirol, in ein paar Jahren verbraucht sind, werde ich es versuchen und gleichzeitig Engobefarben bestellen, um mich als Profi zu zeigen. Vielleicht klappt's. Man braucht ja so wenig davon. 1 Teelöffel auf 1l Wasser, und davon täglich ein bis drei Teelöffel, wieder in Wasser aufgelöst., da hat man an einem Tütchen jahrelang. In der Giftigkeit liegt es etwas über dem Kochsalz. Aber man hat es geschafft, in restloser Überdosierung Erbschäden bei Kaninchen hervorzurufen. Da müssen 70jährige Patienten schon vorsichtig sein! Man möchte doch keine behinderten (Ur)Enkel! Oder?
    Meine Schwester nimmt es seit ca. 6 Wochen und geht jetzt wieder ohne Stock.

    Kommentar


    • #3
      Borax ist auch ein Flußmittel beim Löten und Schweißen. Naturlich dann technische Qualität. Manchmal gibts Sachen beim Pferdebedarf jans billisch, beispielsweise Magnesiumoxid. Gugl ist Dein Freund.
      Schnelli

      Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

      Kommentar


      • #4
        Hallo liebes Forum!

        Ich hörte vor einer Woche den Vortrag von Dirk Schrader auf Du-tubst und ging schnurstracks zum Versorger der Industrien und Handwerker und kaufte ein. Koll. Silber und MMS gibts hier nicht, aber Borax kostete ca EUR 2,20 das Kilo.
        Mein Vorfrühstück besteht nun aus Baking Soda, Bor und Magnesium und dann ganz schnell Kaffee.


        Zu Keannans Frage:
        Guck mal, ob einer wegfliegt und lass ihn Borax mitbringen. Guckelst mal nach dem jeweiligen Land und dem Wort oder schreibst eine Email an einen Apotheker dort...
        In Österreich gibt es das angeblich schon bei Neubers Enkel (http://www.neubers-enkel.at/de/produkte/ ) sagt Johann auf Du-tubst.
        In USA und GB (in der Bucht) - allerdings machen die Pfeifen nur paypal und die Kosten sind Wahnsinn.
        In der Schweiz wohl auch.
        Der Osten hats bestimmt - kennst Du einen Polen, Tschechen.... - einen Nachbarn mit Ferienhaus in Ungarn oder Türkei.... sowas eben.

        Gruß aus der freien Nicht-EU

        Kommentar


        • #5
          Technisches Borax enthält beträchtliche Mengen von Schwermetallen und anderen Elementen, Arsen(!), seltenen Erden und wirklich vielem anderen, was keiner der Anwender jemals freiwillig zu sich nehmen würde.
          Zuletzt geändert von Georg321; 17.02.2016, 22:57.

          Kommentar


          • #6
            Der Reinheitsgrad bei den meisten Angeboten ist aber 99,9%, nicht 99%. Das nimmt man dann stark verdünnt (1 TL auf 1 l Wasser) teelöffelweise über einen langen Zeitraum ein. Allzu viele Schwermetalle wird man so wohl eher nicht aufnehmen.
            Die Dosis macht die Nahrung.
            Die Dosis macht die Medizin.
            Die Dosis macht die Droge.
            Die Dosis macht das Gift.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
              Der Reinheitsgrad bei den meisten Angeboten ist aber 99,9%, nicht 99%. Das nimmt man dann stark verdünnt (1 TL auf 1 l Wasser) teelöffelweise über einen langen Zeitraum ein. Allzu viele Schwermetalle wird man so wohl eher nicht aufnehmen.
              Ja bestimmt. Besonders bei Ameisenvertilgungsmittel und Flussmittel . . .

              Kommentar


              • #8
                Wenn 99,9% drauf steht und nur 99% drin sind, wäre das Betrug. Hast du dafür irgendwelche Beweise oder sind das nur Vermutungen?

                Auch bei nur technischer Anwendung kann man sich normalerweise auf solche Angaben verlassen. Borax wird z. B. auch für Glasuren verwendet, da würden starke Schwankungen beim Schwermetallgehalt die Lebensmittelechtheit beeinflussen.
                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar


                • #9
                  Ich weis nicht....ich weis nicht....

                  leider kenne ich niemanden, der Ameisenmittel einnimmt. Ich würde mich sehr über Kritik freuen, die fundiert ist!

                  Herr Georg321 scheint in allen Suppen Haare zu suchen, das erinnert mich sehr an einen J.123. Wie wär es denn mal mit einer Alternative zu Borax??? Keine Idee???

                  Kommentar


                  • #10
                    Borax ist auch ein Haushaltsreiniger der schon sehr lange verwendet wurde. Das Verbot hat auf keinen Fall die von Georg123 angeführten Gründe. Dann muessten ja alle Haushaltsreiniger verboten werden. Und eine Vielzahl der Medikamente auch. Kochsalz ist mindestens doppelt so giftig wie Borax. Selbst Wasser kann tödlich wirken,wenn man es im Übermaß zu sich nimmt. Es ist also kompletter Unsinn,weshalb man Borax verbieten will.Alle chemischen Dünger aus dem Baumarkt sind toxischer als Borax.Die kann aber jedermann kaufen.Weiß also nicht was Georg123 geritten hat das hier zu verbreiten.

                    Kommentar


                    • #11

                      So, und jetzt freue ich mich auf "fundierte Kritik" wie zausel es verlangt.
                      Zuletzt geändert von Georg321; 17.02.2016, 22:57. Grund: Ergänzung

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn man sein Borax in England bestellt, ist eine Reinheit von 99,9% der Standard. Aber danke für den Hinweis, dass deutsche Apotheken Borax minderwertiger Qualität verkaufen, und das natürlich auch noch völlig überteuert.
                        Die Dosis macht die Nahrung.
                        Die Dosis macht die Medizin.
                        Die Dosis macht die Droge.
                        Die Dosis macht das Gift.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also dann, 321...los!
                          1. nimmt hier niemand Ameisen-vertilgungs-mittel..... das ist wohl eine Vermutung Deinerseits....
                          2. ist hier allen bekannt, das Borax in D nicht erhältlich ist..... warum Du auf Deinen Behauptungen weiter bestehst, ist mir ein Rätsel.....
                          3. die Embryo-schädigende Wirkung wurde bei Karnickeln nachgewiesen, nicht beim Menschen... da werden solche Studien schön zurückgehalten...bis jetzt gibt es da keine...
                          4. sind Menschen, die auf Borax angewiesen sind, längst der Reproduktion-Phase, sprich dem Kinderwunsch bereits lange entwachsen....
                          5. wenn Borax die Gefahren bergen würde, die Du hier propagierst............ wäre ich wohl nach einem Jahr Anwendung...teil sogar hoch dosiert... bereits ein Engelein..tot...verstorben und entsorgt!!!
                          6. wer nicht krank ist, braucht keine Angst zu haben, Borax nehmen zu müssen... da besteht ja gar kein Grund... und wer es nicht braucht... sollte zumindest wissen, von was er redet.
                          Ich frage mich, was Du mit den Beiträgen erreichen möchtest? Tut das NOT???

                          Nachtrag: """ Georg321 soll sich NICHT auf fundierte Kritik freuen... er soll sie liefern, wenn er kann."""
                          Zuletzt geändert von zausel; 16.02.2016, 09:54. Grund: Nachtrag:

                          Kommentar


                          • #14
                            Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
                            Zuletzt geändert von Georg321; 17.02.2016, 22:58.

                            Kommentar


                            • #15
                              OK, dann noch mal: Es gibt nicht nur ANGEBLICH so wie Du dich ausdrückst, sonder ganz gewiss Borax als Ameisenmittel in der Apotheke.
                              Und da ich nun mal lesen und rechnen kann, (( das ist manchmal ein rechter Fluch...)) würde ich ein solches Mittel auch nie in einer Apotheke kaufen.
                              Wissen ist Macht. Du siehst.....ich bin deutlich im Vorteil!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X