Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwere Lungenentzündung bei 17 Jahre alter Schäferhündin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwere Lungenentzündung bei 17 Jahre alter Schäferhündin

    Ich habe gerade eine schwere Lungenentzündung bei meiner 17 Jahre alten Schäferhündin in nur 2 Tagen geheilt. Auf ihre alten Tage liegt sie viel herum und es sammelt sich dann Wasser in der Lunge, was die Ansiedelung von Bakterien fördert. Ich habe die ersten Anzeichen leider nicht ernst genommen und erst mit der Therapie angefangen, als sie schon total verschleimt und kraftlos war. Trotzdem hat das CDL sofort angeschlagen, meine Dosierung waren 2 ml CDL 5 x am Tag. Heute, am dritten Tag, hustet sie keinen Schleim mehr hoch, läuft wieder herum und frisst auch wieder ganz normal.

    Der Tod durch Lungenentzündung ist in unseren Krankenhäusern sehr häufig, weil die Patienten da auch viel herumliegen und sich Wasser in der Lunge sammelt. Hier könnten schon kleine Mengen CDL anstatt der häufig wirkungslosen Antibiotika schnell Heilung bringen und für bessere Statistiken sorgen.
    Zuletzt geändert von MaxJoy; 24.06.2017, 10:15.
    Die Dosis macht die Nahrung.
    Die Dosis macht die Medizin.
    Die Dosis macht die Droge.
    Die Dosis macht das Gift.

  • #2
    Auf gut spanisch: Te felicito! Herzlichen Glückwunsch. Das sind wieder mal schöne Nachrichten, vielen Dank!

    Kommentar


    • #3
      Oh, das freut mich aber sehr, dass es der Hündin so schnell wieder gut geht! Hatte sie keine Nebenwirkungen? Haben Hunde überhaupt Nebenwirkungen wie Menschen?
      Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung.

      Kommentar


      • #4
        Dass sich bei Menschen, die bettlägerig sind, Wasser in der Lunge sammelt, wodurch eine Lungenentzündung entsteht, habe ich noch nicht gehört. Meines Wissens nach, entsteht die Lungenentzündung durch die schlechte Belüftung der Lunge. Die Patienten atmen flach, wenn sie liegen. Hat das mit dem Wasser in der Lunge der Tierarzt gesagt? Wasser in der Lunge, also ein Lungenödem, entsteht zum Beispiel durch eine Herzschwäche. Aber für die Heilung der Entzündung mit CDL ist das ja irrelevant.

        Kommentar


        • #5
          @erheller: Danke für deine Glückwünsche! Mit meiner alten Hundedame ist jeden Tag etwas anderes los, neulich musste ich sie sogar aus einem Sumpfloch ziehen, wo sie um ein Haar versunken wäre. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen.

          @Brennessel: CDL hat auch beim Menschen keine Nebenwirkungen, wenn man von den Herxheimerereien absieht, die aber Teil des Heilprozesses sind. Wenn jemand vollkommen gesund ist, kann er das Zeug wie Limonade trinken, es läuft einfach so durch. Bakterien haben dagegen keine Chance, meist ist man Infektionen in wenigen Tagen wieder los.
          Die Dosis macht die Nahrung.
          Die Dosis macht die Medizin.
          Die Dosis macht die Droge.
          Die Dosis macht das Gift.

          Kommentar


          • #6
            Alles Gute für Joy!
            Es ist wichtig, dass hier auch die Heilerfolge berichtet werden, nicht nur die Probleme.
            Man denkt nicht immer dran, bei all den Kleinigkeiten, die man mit dem Hausmittel MMS mal schnell beseitigt, entzündeter Finger, Herpes, Erkältung kurz vor dem Chorauftritt oder einer Flugreise, Schlafprobleme, Magenverstimmung. Aber wenn ein so großes Problem wie eine schwere Lungenentzündung bei einer bejahrten Hündin entgegen aller veterinärmedizinischen Prognosen so schnell behoben wird, dann sollte das bekannt werden. Danke dafür!

            Kommentar


            • #7
              Hallo MaxJoy, mit Nebenwirkungen meinte ich die Herxheimer Reaktion. Das ist ja eine Vergiftung, die durch den Verfall der abgetöteten Erreger entsteht. Um diese Gifte auszuscheiden, können Leber und Nieren sehr belastet werden. Ich würde das nicht unterschätzen und diese Organe immer mit unterstützen. Außerdem würde ich dafür sorgen, dass die Gifte im Darm gebunden werden, damit sie nicht wieder aufgenommen werden und weiter im Körper kreisen können. Ich habe echt Respekt vor der Herx. Ein Tropfen Korriander zuviel hat mir bei der Schwermetallentgiftung mal heftigste Grippesymptomatik beschert. Ich lag eine Woche im Bett und hatte schlimme Glieder- und Kopfschmerzen. Dass das wirklich Herx war, habe ich erst verstanden, als ich später wieder versuchte, den Tropfen zu erhöhen und die Schmerzen gleich wieder kamen. Ich kann mir vorstellen, dass das bei CDS genauso passieren kann.
              Wie schön, dass es deiner Hündin wieder gut geht! Wahrscheinlich sind Tiere chronisch nicht so belastet wie Menschen es sein können, wenn sie älter sind und auch noch den Mund voller Amalgam haben.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Brennessel Beitrag anzeigen
                Wahrscheinlich sind Tiere chronisch nicht so belastet wie Menschen es sein können, wenn sie älter sind und auch noch den Mund voller Amalgam haben.
                Mein Hund bekommt schon seit einer großen Gesundheitskrise vor 7 Jahren jeden Tag einen Tropfen MMS zur Vorsorge. Damit ist das Thema Entgiftung/Herxheimer schon seit langer Zeit vom Tisch. Ich bin überzeugt, dass sie ohne diese Präventionsmaßnahme niemals so alt geworden wäre. Über die Hälfte aller Schäferhunde sterben nämlich vor dem 10. Lebensjahr.

                Dir würde ich auch empfehlen, erst einmal eine (gemütliche) Entgiftungskur mit CDL zu machen und mit der Anwendung nicht zu warten, bis wirklich eine lebensbedrohliche Infektion ins Haus steht. So kannst du dir mit der Entgiftung Zeit lassen und die Herxheimersymptome schon allein durch vorsichtige Dosierung vermeiden.

                Die Dosis macht die Nahrung.
                Die Dosis macht die Medizin.
                Die Dosis macht die Droge.
                Die Dosis macht das Gift.

                Kommentar


                • #9
                  Ja, ich werde auf jeden Fall vorsichtig beginnen und mir Zeit lassen. Weil ich aber schon so viel entgiftet und behandelt habe, werde ich hoffentlich keine so schlimme Reaktion mehr haben. Ich hoffe ja chronische Erreger zu erwischen. Ich werde drei Wochen CDL nehmen, dann eine Woche Pause machen, wieder drei Wochen CDL nehmen und mit EAV kontrollieren, was sich erreicht habe. Bei chronischen Erregern, die ja nicht im Blut herumschwimmen, muss ich sicher länger behandeln. Man wird sehen. Morgen in einer Woche fange ich an.

                  Kommentar


                  • #10
                    Leider ist mein treues Hundemädchen Joy gestern mittag gestorben. Sie hatte schon seit einem Jahr altersbedingt sehr abgebaut, vorgestern hat sie dann wieder eine Lungenentzündung bekommen und trotz CDL-Gaben keine Kraft mehr gehabt, diese zu überwinden. Es ging sehr schnell und für mich unerwartet. Ich habe sie in meinem Garten begraben.

                    Sie war mir eine große Inspiration und Freude.
                    R.I.P. Joy
                    Die Dosis macht die Nahrung.
                    Die Dosis macht die Medizin.
                    Die Dosis macht die Droge.
                    Die Dosis macht das Gift.

                    Kommentar


                    • #11
                      Lo siento mucho. Mein herzliches und aufrichtiges Beileid. Erwin

                      Kommentar


                      • #12
                        Das tut mir sehr leid. Es ist sehr traurig, wenn man seinen Hundegefährten verliert. Mein Bobby ist 2008 gestorben, mit gut 15 Jahren und ich vermisse ihn immer noch. Damals wusste ich noch nichts von MMS oder CDL. Sonst hätte er vielleicht noch ein Jahr länger gelebt.

                        Liebe Grüße
                        Astrid

                        Kommentar


                        • #13
                          Traurig! Aber du weißt, dass sie ohne deine Pflege und Sorge längst nicht mehr da wäre. Und dazu hat sie auch jenseits des normalen Hundealters noch ein schönes Leben gehabt.
                          Deinen Namen im Forum behältst du aber bei, nicht? Schon damit wir Joy nicht vergessen.

                          Alles Gute Locke

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke für euer Mitgefühl!

                            Zitat von locke 38 Beitrag anzeigen
                            Deinen Namen im Forum behältst du aber bei, nicht? Schon damit wir Joy nicht vergessen.
                            Den Namen MaxJoy werde ich natürlich weiter behalten. Lustigerweise hat der seine eigene Karriere gemacht, so dass die gute Joy so oder so unsterblich geworden ist. Wenn ihr also mal MaxJoy Schuhe kauft oder MaxJoy Eiscreme esst, denkt an mein altes Hundevieh:

                            http://www.symptome.ch/vbboard/alle-...inflation.html

                            Hier könnt ihr sie zu ihrer besten Zeit sehen:

                            https://www.youtube.com/watch?v=-Prbt_3SH4U
                            Die Dosis macht die Nahrung.
                            Die Dosis macht die Medizin.
                            Die Dosis macht die Droge.
                            Die Dosis macht das Gift.

                            Kommentar


                            • #15
                              Schönes Video! Süß anzusehen, wie er so ins Wasser platscht. :-)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X