Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hund mit Durchfall - Gefeu?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hund mit Durchfall - Gefeu?

    Hallo Community,

    Bei mir selbst wirkt MMS (bzw. die Mischung von Gefeu) in Sachen Stirnhöhlenentzündung ausgezeichnet - innerhalb weniger Tage bin ich jegliche bakterielle Infektion los. Um mich soll es aber nicht gehen.

    Und zwar bin ich gerade bei meiner Mutter und ihrem Partner in Spanien. Die beiden haben drei Hunde, einer davon hat chronischen Durchfall - bereits seit etwa zwei bis drei Jahren. Da die Konsistenz oftmals extrem flüssig ist, ist dadurch nicht selten die ganze Wohnung versaut und ich hörte den männlichen Teil des Hauses schon fluchen, dass der Hund weg kommen und eingeschläfert werden solle. Ein wirklich glückliches Leben für den Hund ist es natürlich auch nicht.

    Vor wenigen Wochen wurden Maden an seinem Hinterbein entdeckt, die sich in die Haut fraßen und von den Kotrückständen ernährten. Diese sind zwar mittlerweile entfernt und Karottensuppe (welche gegen Maden und Durchfall helfen soll) wird verabreicht, allerdings ist die Wirkungsdauer dieser Karottensuppe sehr kurz und der Durchfall kehrt rasch zurück.
    Tierärzte fanden nichts, es wurden alle Arten von Futter durchprobiert - nichts scheint zu helfen.

    Nun frage ich mich, ob Durchfall prinzipiell auf eine Infektion schließen könnte und ob ich mit MMS (in reagierter Form - in meinem Falle Gefeu) hier voran komme. Ich vermute keinen Tumor, weswegen ich vorerst von CISS absehen möchte, zumal Natron bei bereits vorhandenem Durchfall vermutlich nicht die beste Wahl ist.
    Die Frage ist ebenso, wie ich das verabreichen könnte. Bei der Katze war es einfach - ein wenig Milch dazu und sie hat es brav aus der Spritze (ohne Aufsatz, versteht sich) geschleckt und die Menge war weitaus kleiner.
    Wie mache ich das beim Hund? Kann ich das in einer Konzentration von 1/10-1/20 in einer Spritze direkt in den Mund spritzen, oder ist die Konzentration zu stark? Wie kann ich es ihm 'geschmackvoller' machen?
    Im Trinkwasser geht leider nicht, da andere Hunde im Haus sind, und andererseits, weil es sich durch die Hitze leicht verflüchtigen würde.

    Also kurzum:

    1. Könnte MMS (Gefeu) gegen Durchfall helfen?
    2. Wie verabreiche ich es ihm?

    Ich danke im Voraus und bin für weitere Wege offen.

  • #2
    Lieber actionloser!

    Hatte hier mehrere solche Fälle von lang dauerndem Durchfall, da kannte ich MMS noch nicht. Jetzt würde ich folgendes tun:

    1, den Hund auf leichte Diät setzen: Reis mit Huhn, Reis mit Topfen (Quark) oder Käse. Kein Fertigfutter und besser 2 bis 3 mal täglich.
    2. Ich habe den Hunden CDS mit der Spritze direkt ins Maus verabreicht (Bei 30 kg Hunden schon 5 cm 4-5 mal täglich). Einmal hatte ich einen Hund, der das zum Kampf ausarten ließ. Da gab ich MMS direkt ins Trinkwasser. 5 'Tropfen pro Liter. Nachdem wir hier ein Hundeasyl haben, habe die anderen es auch getrunken. Sehr gut, dann waren sie innen mal wieder sauber. Hat ihnen überhaupt nicht geschadet und sie trinken es ohne Probleme.

    Bei jedem Hund war das verschieden. Manchmal hat das schon 4 Wochen gedauert, Regelfall eher 1 Woche. In Deinem Fall, bei so langer Dauer, scheint das schwieriger zu sein. Einfach probieren, nachdem die Tierärzte auch nicht mehr wissen.

    Alles Gute, drücke die Daumen

    Erwin

    Kommentar


    • #3
      Meine Katzen bekommen einfach MMS unaktiviert ins Trinkwasser, jetzt schon täglich über ein Jahr.

      Du solltest die Menge von der verträglichen Menge für den Menschen ableiten:

      Beispiel: Mensch 60 kg Protokoll 1000: 8 mal am Tag 1 Tropfen MMS mit Wasser.
      Hund 20 kg demnach bis zu 1/3 Tropfen MMS 8 mal am Tag mit Wasser.

      Wenn er pro Tag einen halben Liter trinkt, kannst Du ihm also 3 Tropfen ins Trinkwasser geben. Es wird von der Magensäre aktiviert.
      Die unaktivierte Form im Napf hat den großen Vorteil, daß sie
      weder ausgast noch
      den Napf nennenswert angreift noch
      vom Sonnenlicht zerstört wird noch
      nennenswert irgendwelchen Geschmack hat.

      Andere Hunde, die es versehentlich auch bekommen, werden es kaum bemerken. Nur bei zu hoher Dosis könnte sich bei denen auch Durchfall einstellen.

      Ob es in diesem Fall bei Durchfall hilft, muß sich zeigen. Ein Darmvirus kann ziemlich hartnäckig sein und man kann es auch vorsichtig höher dosieren.

      Wenn MMS nicht anschlägt, wäre meine nächste Strategie, Silberkolloid zu verwenden. Damit habe ich persönlich bei einem Darm-Durchfallvirus beste Erfahrungen machen können: zwei Glas Silberwasser und der Spuk war vorbei.

      Sei bitte vorsichtig mit MMS pur, es bleicht stark und ätzt die Haut. Sauber arbeiten und stets verdünnt anwenden, Überschuß wegspülen. Tropfen kann man mit der Plastikspritze 2,5 oder 5 ml gut dosieren und MMS auch darin bereithalten.
      Schnelli

      Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

      Kommentar


      • #4
        Bitte verzeiht mir die viel zu späte Nachricht. Ich hatte den Rest meines Aufenthalts kein Internet mehr und meine Eltern sind bezüglich MMS, CDS, CISS, etc. sehr skeptisch, sprich wollen es an dem Hund nicht ausprobieren. Mit aus diesem Grund vergaß ich das Thema zunehmend und hatte erst heute wieder Zeit, mich damit zu beschäftigen.

        Aufgrund der großen Skepsis und meines Aufenthalts in Deutschland, von wo aus ich alle Prozesse auf Vertrauensbasis durchführen lassen müsste, würde ich MMS erst einmal ausschließen.
        Reis mit Huhn klingt gut, insbesondere mit dem Hintergrund, dass es vielleicht tatsächlich nach wenigen Wochen weg wäre.

        Kolloidales Silber klingt interessant und würde sie vermutlich eher überzeugen, zumal es ausnahmsweise mal nicht verboten wurde. Aber wie wird das verabreicht, damit der Hund das trinkt? Und wie viel würde dieser benötigen - bzw. in welcher Konzentration?

        Ich danke mal wieder für die stets sehr hilfreiche und ausführliche Hilfe, die ich hier im Forum erhalte.

        Kommentar


        • #5
          Es gibt eine übliche Konzentration von Kolloidalem Silber, wie man es erwerben kann. Davon, so meine ich, nimmt der Mensch (65 kg) einen Eßlöffel voll zusammen mit einem Glas Wasser, 2 mal am Tag. Man kann es auch höher dosieren, bei mir gab es als Nebenwirkung dann Verstopfung. Es hat nur einen schwachen Eigengeschmack, der sich vermutlich dem Hund unterschummeln läßt.

          Bei mir war die Wirkung schon nach zwei Gläsern überdeutlich. Ich wiederholte es dann noch ein zweites mal, mehr war nicht nötig. Natürlich hängt es vom Erreger ab. Ich hatte wohl einen hartnäckigen erwischt, denn 40 Jahre lang habe ich nicht so reiern müssen wie von diesem Virus.

          Google Suche nach:
          tierarzt schrader mms

          Alternative Behandlung in der Tiermedizin - Dirk Schrader // Spirit of ...

          http://www.mms-seminar.com/tierarzt-...egen-behoerde/

          Diese Links sind interessant für Leute, die vielleicht noch Argumente benötigen zur Behandlung vom Tier mit MMS.
          Schnelli

          Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

          Kommentar


          • #6
            Ich hatte jetzt 50, 100 und 200ppm gelesen. Einfach das hochkonzentrierte nehmen?
            Und ich schätze mal, das 'füttern' mit einer Spritze o.Ä. dürfte am Einfachsten sein, oder sollte man auch das ins Trinkwasser mischen?

            Ich muss offengestanden sagen, dass ich von dem kolloidalen Silber deiner Erklärung nach überzeugter bin, weswegen ich es mal auf diesem Wege versuche. Danach kann man ja immer noch weiter sehen.

            Kommentar


            • #7
              Ja, hochkonzentriert ist es vermutlich am günstigsten, und verdünnen geht ja immer. Es ist auch konzentriert verwendbar, aber verdünnt wird vermutlich auch ausreichen.
              Dunkel lagern!
              Ich stelle es bei Bedarf selber her, weiß aber nicht, in welcher Klasse meine Konzentration angesiedelt ist. Ist schon lange her. Habe mehr praktische Erfahrung mit MMS.

              Jede Möglichkeit nutzen, damit es besser geht!
              Schnelli

              Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

              Kommentar

              Lädt...
              X