Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Video zu Diabetes von Jim Humble

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Bisher kann ich noch keine Antwort auf meine frage finden!!!! ist das Pulver nun das richtige MMS Natriumchlorit ? oder muß ich noch was anderes machen ?
    Bitte nur frage beantworten nicht neue fragen stellen .

    Gruß
    Goldwingherbert


    Zitat von Goldwingherbert Beitrag anzeigen
    Interessiert lese ich die Beiträge zu Diabetes, und es freut mich wenn es so viele gibt die mit MMS solche erfolge haben, da ich auch auch Diabetiker Typ 2 bin habe ich mir nun dieses Buch mit dem
    mittel 0,3 % Lösung bestellt. Es kam an als Pulver in einer Plastik Flasche das ich mit Wasser auflösen mußte bis dahin gut, es war keine Beschreibung dabei, jetzt frage ich mich ist es das Mittel das Ihr verwendet ? welche Dosis ? wie oft ? oder ist es gar nicht das Richtige ? Bitte um Antwort .

    Herbert

    Kommentar


    • #17
      Hallo Michelmann ich muß dir recht geben, wenn die Bauchspeicheldrüße hin ist dann geht halt nichts mehr mit Insulin herstellen.
      Ich glaube auch nicht das dann MMS Wunder wirken kann, wenn man allerdings die Beiträge und vor allem die MMS Seiten anschaut bekommt man den eindruck das sich jeder irgendwie mitteilen muß, aber Konkret liest man nichts. Was mich auch unheimlich stört mitlerweile werden alle möglichen (Heilmittel) mittel angepriesen , so das meine anfängliche Euforie für MMS langsam schwindet ich bekomme den eindruck hier wird nur Geld gemacht, auf jeden fall ist es nachteilig weil sich keiner mehr auskent. Gruß Goldwingherbert

      Kommentar


      • #18
        Hallo Goldwinghebert,

        MMS oder CDL sind keine Wundermittel! ABER, ich habe es jetzt 3x genommen, weil ich eine Halsentzündung und ein Afterproblem hatte. Nun habe ich keine Probleme mehr und alles ist ok.
        Natürlich kann CDL nicht alles heilen wenn es nicht direkt mit Parasiten, Viren ,Keime, bösen Bakterien etc. etc. zu tun hat. Ich denke nicht das es hier um Geld geht, weil das NaClO2 nicht teuer ist.
        Du sollst aber mit dem Pulver aufpassen, weil es in dieser Form sehr gefährlich ist und auch hochexplosiv ist. Ein Fussel vom Pulver ins Auge und du kannst es nicht mehr retten.
        Wegen der Diabetes, da will ich selber gerne mehr wissen, weil meine Freundin Typ I hat.
        Viel Erfolg mit deiner Mischung!

        Kommentar


        • #19
          Hallo Babs, welchen Diabetes hast du gehabt 1 oder 2 (Altersdiabetes)? Ich hatte auch Typ 2 und mit Ernährungsumstellung (Lenbensmittel mit niedrigen glykämischen Index) auf Metformin verzichten können.
          Mein Langzeitzucker ist aber noch auf 6,2 und ab und zu auch das Grippeln in den Füßen.
          Wie hoch dosiert hast MMS genommen?
          Lieben Gruß
          Werner vom Salemertal

          Kommentar


          • #20
            Wenn du auf das Datum achtest, kannst du dir denken, dass keine sofortige Antwort zu erwarten ist. Die meisten Schreiber sind seit langem nicht mehr im Forum aufgetreten. Eine PN könnte allerdings noch Erfolg haben. Ich selbst, seit 30 Jahren Diabetes 2, konnte zwar meine Lage wesentlich verbessern, nehme aber noch Sitagliptin, das ich allerdings eigenmächtig auf 1 Tablette tägl. reduziert habe ohne Nachteile. Ich konnte mich noch nicht entschließen, eine wochenlange MMS Kur zu machen, möchte aber nach Rückkehr von einer Amerikareise im März damit anfangen. MMS geht natürlich mit auf die Reise, zum Entsetzen meiner Tochter, die ich dort besuche. Sie ist voller Vertrauen auf ihre Medizinkollegen von der Uni und gibt ihre Kinder und sich vertrauensvoll in deren Hände. Bei einem früheren Besuch dort hat mir MMS den Rückflug gerettet, da mich 2 Tage vorher eine Grippe erwischte.
            Bei Diabetes 2 ist nicht die Bauchspeicheldrüse das Problem, sondern das Unvermögen der Zellen, Insulin aufzunehmen. Der Körper produziert dann verzweifelt Insulin, bis die Bauchspeicheldrüse streikt. Diät und Gewichtsabnahme können den Prozess umkehren, und die geschädigte Bauchspeicheldrüse kann sich langfristig regenerieren. Ich könnte mir schon vorstellen, dass MMS dabei helfen kann.
            Auch ein Typ 1 Diabetiker sollte nicht kapitulieren. Ich kenne einen, seit über 30 Jahren Typ 1, der dabei ist, seine Zuckerwerte laufend zu verbessern und das Insulin zu reduzieren, vorwiegend mit mentalen Methoden. Das Urteil der Unheilbarkeit ist ein extremes Heilhindernis. Die russischen Heilmethoden, die hier dieser Tage wieder zur Diskussion kamen, sollten durchaus ernst genommen werden.

            Kommentar

            Lädt...
            X