Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MMS und Durchfall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MMS und Durchfall

    Hallo in die Runde,

    ich war 2015 schon einmal hier,habe damals mit MMS die aktiven Yersinien weg bekommen..
    Jetzt sind sie leider wieder da und wüten in den Gelenken ( vorwiegend Hand(Fingern)
    Mein Doc meinte,wenn überhaupt weg bekommen,dann nur mit MMS.
    Damals habe ich das stündliche Protokoll angewendet. Das geht so aber nicht mehr, weil ich Medikamente und NEM nehme,wie z.B D3, K3, B12, B-Komplex,Magnesium( derzeit nur transdermal wegen Durchfall)
    Um Abstände zu wahren, kann ich das stündliche nicht machen.
    Ich nehme jetzt 3 x täglich ein,morgens auf nüchternen Magen .Mittags und Abends mindestens 1/2 Stunde vor dem Essen)
    Vor dem Schlafen gehen nehme ich Zeolith.

    Ich hänge seit 3 Wochen immer noch bei 3 x 3 Tropefen rum,ich habe ständig Durchfall, wie Hahn aufgedreht und alles rauscht durch,und das nicht nur einmal.
    Habt ihr vielleicht ein paar gute Ratschläge, was ich noch anders machen kann?

    Ich aktiviere mit Salzsäure.

    Noch etwas zu meiner Ernährung,die habe ich seit letztem Jahr umgestellt

    Morgens Obstfrühstück ( der Abstand zu MMS beträgt ca. 2,5 h)
    Nach dem Mittag kein Obst mehr.

    Ansonsten sehr ,sehr Gemüse lastig, keine Milchprodukte,fast Glutenfrei , Fleisch nur ganz selten mal Hühnchen oder Pute)

    Entschuldigung für den langen Text, aber so kann man sich besser ein Bild machen,denke ich.

    Danke schon mal

    Mieze 86

  • #2
    Hallo Mieze,
    hast du dich schon mit Gefeulösung und mit CDL bzw. CDS befasst? Beide sind verträglicher als die frische Aktivierung. Gefeulösung findest du unter Nichtwissen.de mit genauen Anleitungen. Da CDL in ml. statt Tropfen dosiert wird, käme eine Daueranwendung ziemlich teuer. Wir stellen sie deshalb nach der Weckglasmethode (Suchfunktion im Forum oder googeln) selbst her.
    Du scheinst viel Gift im Gewebe gespeichert zu haben, wenn du auf 3x3 Tropfen so reagierst. Das muss erst mal raus. Auf jeden Fall solltest du mit der Dosis zurückgehen auf je 1 Tr. und nach Verträglichkeit wieder steigern.

    Außer Zeolith kommt auch Bentonit in Frage. Chlorella soll entgiften. Vielleicht helfen dir Flohsamenschalen in viel Wasser 20 min vor dem Essen gegen den Durchfall. Sie regulieren die Verdauung und sorgen für normalen Stuhlgang.

    Viel Erfolg
    Locke

    Kommentar


    • #3
      Hallo Mieze, ich grüsse Dich,

      Dauerdurchfall ist bei frisch aktiviertem MMS leider sehr oft der Fall, da wird das Bad zum 2. Wohnzimmer. Mache zuerst mal eine Einnahmepause, bis sich Dein Darm wieder erholt hat.

      Viele hier im Forum haben deshalb zu CDS gewechselt. Ich ebenfalls, vertrage diese Variante viel besser und Durchfall gibs bei mir nicht mehr.
      Die Weckglasmethode zur Selbstherstellung ist einfach, und sie schont den Geldbeutel enorm.

      Auch lasse ich während der Einnahme von CDS jegliche NEMs weg. Da sich das bei mir kontraproduktiv auswirkt. Auch Rohkost und Obst meide ich bis auf ein Minimum.
      Wenn meine Anwendung ( z.B. eine 3 Wochen-Kur ) beendet ist, fülle ich meine Mineralienspeicher wieder auf. Hauptsächlich nehme ich dazu Brokkolisprossen und Gerstengras, beides selbst gezogen.

      Ich nehme jedoch während der CDS-Anwendungen zur Nacht 500 mg Magnesium ein, da MMS Magnesium in hohem Masse verbraucht.

      Wichtig ist auch viel zu trinken, 3 L gutes Wasser sind es bei mir immer.

      Wenn Du während der MMS-Kur ausleiten willst, so hat locke bereits Chlorella und Flohsamenschalen vorgeschlagen. Morgens nach dem Aufstehen eingenommen, 1/2 Std. Abstand zum Essen einhalten, und der Darm ist für die Ausleitung gerüstet.

      Wenn Du Fragen hast, einfach fragen...

      Liebe Grüsse
      zausel








      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank für die Antworten und die Hinweise.
        Ja ich habe mich schon bei CDL eingelesen,werde es vielleicht später mal probieren.Ich hatte gelesen,dass MMS stärker wirkt,gerade bei hartnäckigen Bakterien.
        Ich werde mal Flohsamen probieren,bei Zeolith möchte ich bleiben,vielleicht doch mal Chlorella noch dazu.

        Das Weglassen der NEM möchte ich auch ungerne machen, hatte vor paar Wochen mit Vitamin d3 hochdosiert aufgefüllt,bin nun in der Erhaltungsphase,möchte das ungerne unterbrechen.

        Mit Magnesium habe ich auch so meine Durchfallprobleme, will nun mal ein anderes bestellen,ansonsten nehme ich es transdermal( Mgchlorid)

        ...Flohsamenschalen vorgeschlagen. Morgens nach dem Aufstehen eingenommen, 1/2 Std. Abstand zum Essen einhalten, und der Darm ist für die Ausleitung gerüstet.

        Man sollte ja MMS morgens nüchtern nehmen,dann Flohsamen eine halbe stunde später ? geht das ?

        Ich bleibe erstmal noch bei 3x3 tropfen und versuche ganz langsam zu steigern,klar man will die Biester gerne schnell los werden,aber wenn es nicht anders geht...
        Ist es eigentlich egal,wenn man die Einnahme verlängert,also ein paar Wochen länger ?

        Vielen Dank!!

        Kommentar


        • #5
          Hallo mieze,
          Flohsamenschalen und Chlorella zusammen, könnten den Darm beruhigen. Beides zusammen bindet viel Wasser im Darm und der Durchfall geht langsam weg. Ich bekam sogar Verstopfung davon.

          D3 hoch dosiert verursacht bei mir starken Durchfall. Weshalb ich nur noch max. 1000-2000 I.E./ Tag Kuren mache. Im Moment nehme ich gar keine, sondern nehme tägl. 1/2 Stunde Sonnenbad.
          Dadurch hat sich mein D3-Spiegel innerhalb von 4 Wochen selbst auf Normal gebracht. Ich bin mit Tabletten vorsichtig, die haben mir zu viele Zusatzstoffe, die nicht in meinen Körper gehören.

          Magnesiumchlorid hab ich als Öl selbst hergestellt und reibe die Beine 3 x die Woche damit ein. Beine gut waschen... dann mit DMSO 50% einreiben, 20 Min. einwirken lassen und erst dann mit Mg-Öl einreiben. Ich habe keinen Mg-Mangel mehr. DMSO fungiert als "Schlepper" und bringt das Magnesium optimal über die Haut in den Körper.

          MMS kann man nehmen, wann man möchte. Wichtig ist nur, das man darauf achtet, es 1 Stunde VOR und 2 Std. NACH den Mahlzeiten zu nehmen. So kann man die Wechselwirkungen zwischen MMS und Nahrungsmitteln ausschliessen.

          Direkt nach dem Aufstehen nehme ich Chlorella und Flohsamenschalen ein. Da bin ich sicher, das sich beide Substanzen bereits im Darm befinden, wenn ich mit MMS beginne. Ich denke, nur so ist die Ausleitung von gelösten Giftstoffen ect.pp überhaupt erst möglich.
          Aber wie gesagt, bei mir!
          Jeder muss selbst entscheiden, wie er mit seinem Körper umgeht... was ihm hilft oder was nicht!

          Die Einnahme von MMS frisch aktiviert sollte ( je nach Erkrankung ) 3 Wochen betragen und dann eine Pause eingelegt werden.
          Tritt Durchfall ein... die Dosis verringern, bis die Herxheimer Symptome wieder weg sind. Dann mit geringerer Dosis neu beginnen und langsam steigern.

          Ich hoffe, Du findest den rechten Weg für Dich, und kannst von Erfolg berichten.

          Liebe Grüsse
          zausel








          Kommentar

          Lädt...
          X