Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diagnose Helicobacter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diagnose Helicobacter

    Hallo

    Ich bin neu im Forum und hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen!

    Ich war am 5 Mai bei einer Gastroskopie auf meinen Wunsch. Ständig hatte ich Probleme mit Sodbrennen und das Gefühl,dass das Essen nicht gut verdaut wird.
    Der Arzt verschrieb mir die Protonenpummpehemmer und schob es auf den Reflux. Das ich Aufstoßen und Sodbrennen habe überhörte Er wahrscheinlich.
    Am Montag kam die Diagnose: Ein Magenschleimhautpartikel mit regelrechtem Oberflächenepithel und regelrecht strukturierten Foveolen. In den Foveolen
    massenhaft Helicobacter nachweisbar. Hochgradige Gastritis

    Therapievorschlag vom Internisten: Triple Therapie mit 2 Antibiotika

    Frage an euch! Bekomme ich das mit MMS oder CDL weg ?
    Wie würdet Ihr vorgehen?

  • #2
    Hallo Focak,

    deine Gastritis wird durch eine Bakterie verursacht und sowohl MMS als auch CDL vernichten Bakterien zuverlässig. Ich würde eine CDL-Kur machen: Langsam mit ein paar Tropfen in einem Glas Wasser beginnen und dann vorsichtig bis auf 2 - 3 ml steigern. Sollten Herxheimer Symptome wie Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, die Dosis vorrübergehend verringern und nach dem Abklingen der Beschwerden wieder mit dem Steigern fortfahren.

    Gute Besserung!
    Die Dosis macht die Nahrung.
    Die Dosis macht die Medizin.
    Die Dosis macht die Droge.
    Die Dosis macht das Gift.

    Kommentar


    • #3
      Vielen Dank für deine Antwort. Würde es auch mit Mms gehen hab kein cdl momentan zur Verfügung.Bei mir scheint der Helicobacter fortgeschritten zu sein.

      Kommentar


      • #4
        Klar geht es auch mit MMS, aber das ist deutlich ruppiger als CDL. Deswegen rate ich Neueinsteigern eher zu einer CDL-Kur. Die Spielregeln sind die gleichen: Langsam beginnen mit 1 Tropfen und vorsichtig steigern. Du musst auch mit einer Erstverschlimmerung deiner Beschwerden rechnen, denn der Heilprozess beginnt meist mit einer Entzündungsreaktion. Aber danach geht es dann schnell aufwärts.
        Die Dosis macht die Nahrung.
        Die Dosis macht die Medizin.
        Die Dosis macht die Droge.
        Die Dosis macht das Gift.

        Kommentar


        • #5
          Super. Wie oft am Tag? Ich nehme es mit 250ml Wasser ein.

          Kommentar


          • #6
            Ich würde mit 3 x täglich beginnen und dann auf bis zu 8 x täglich steigern. Früher hat man auf bis zu 15 Tropfen Einzeldosis eingenommen, aber heute ist es allgemein Konsens, nicht mehr als 3 Tropfen auf einmal einzunehmen und stattdessen die Einnahmehäufigkeit zu steigern.

            Am wichtigsten ist wie gesagt, auf seinen Körper zu hören und die Dosis so anzupassen, dass man im Wohlfühlbereich bleibt.
            Die Dosis macht die Nahrung.
            Die Dosis macht die Medizin.
            Die Dosis macht die Droge.
            Die Dosis macht das Gift.

            Kommentar


            • #7
              Eine Alternative wäre die Gefeulösung, die auch verträglicher als frisch aktiviertes NaClO2 ist. Herstellung ist bei Nichtwissen.de Gefeulösung zu googeln. Die passende Dosierung ermittelt man am besten selbst, da hier die Meinungen auseinander gehen. Auch hier klein anfangen und steigern.

              Kommentar


              • #8
                Sodbrennen rührt übrigens von zuwenig natürlicher Magensäure her. Der Schulmedizinische Ansatz, die Säure zu reduzieren und mit Base zu puffern hat einen Rattenschwanz von unerwünschten Effekten zur Folge, obwohl vorübergehend das Wohlgefühl steigt (in der Magengegend)

                CLO2 wird verwendet, um Endoskope der Gastroskopie zu desinfizieren. Es killt den Helicobacter. In der Magenschleimhaut versteckt sich der Helicobacter allerdings und erzeugt selber ein basisches Umfeld, um sich gegen die Magensäure zu wappnen. CLO2 bricht aber wiederum auch Schleimschichten auf. Die Chancen stehen gut!
                Schnelli

                Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Focak,

                  komme leider erst jetzt dazu Dir zu antworten, da ich eher selten hier bin.

                  Er ist zwar schlecht geschrieben, Zitronensäure würde ich nicht mehr empfehlen, aber hier mein Erfolgsbericht:

                  http://mms-selbsthilfe.de/forum/fall...ter-heilmannii

                  LG,,
                  Hermann (Bobant23)


                  ...sondern den Tagen mehr Leben! Wer will schon ewiges Siechtum?

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X