Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 Wochen mit MMS Erfahrungsbericht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2 Wochen mit MMS Erfahrungsbericht

    Hallo,
    wie gesagt nehme ich seit ca. 2 Wochen MMS. Anfangs nach der Jim Humble Methode, was mir wegen zu schneller Steigerung der Dosis erst mal ein paar Tage Durchfall und Übelkeit beschert hat, später nach der Gefeu Methode, die mir sehr viel besser bekommen ist.
    Nun erst mal zu meinen Leiden. Da wäre zum ersten mal eine Arthrose im Sprunggelenk, das ich mir vor über 20 Jahren gebrochen hatte. Seit dieser Zeit habe ich regelmäßig Schmerzen in diesem Gelenk. An manchen Tagen sind die Schmerzen nur mit Ibuprofen zu ertragen. Seit Beginn meiner MMS Kur habe ich bemerkt dass die Schmerzen weniger werden, teilweise sogar weg sind. Die Schwellungen um das Sprunggelenk, die hauptsächlich am Abends auftraten sind auch nicht mehr so schlimm. Ich hoffe dass das so bleibt, oder sich in den nächsten Tagen noch verbessert.
    Ich leide auch seit mehr als 25 Jahren an einer Chronischen Erkältung mit verstopfter Nase und Husten. Ich habe in den vergangen Jahren etliche Nasensprays verballert, um wenigstens beim Einschlafen frei durchatmen zu können. Dabei muss ich hier auch gestehen dass ich Raucher bin. Wenige Tage nach der 1. Einnahme von MMS hat sich der Husten weitgehend verabschiedet, und meine Nase läuft wie wild. Mal ist sie frei mal verstopft. Ich bin aber guter Dinge und werde die Kur noch weitere 2 Wochen durchziehen.
    Mein drittes und auch größtes Problem ist meine Akne Inversa, die mir seit Jahrzehnten zusetzt. Das gipfelte im Sommer 2011 zu einem 6 wöchigen Krankenhausaufenthalt mit 4 OPs, und einer mehrere Monate andauernden Wundversorgung einer 15x20cm großen und ca 5cm tiefen offenen Wunde am Oberschenkel, einer tief ausgeschabten und offenen Wunde am Steisßbein und einem ca. Mandarinen großen Loch im Bauch. Seit dieser Zeit habe ich auf ein Antibakterielles Duschgel umgestellt und die Akne Inverse einigermaßen im Griff. Vor ca. einem Jahr bemerkte ich jedoch dass meine Steißbeinfistel wieder da war (trotz OP). Diese Entzündet sich seither in regelmäßigen Abständen und füllt sich mit Eiter. Passiert so ca. alle 4 Wochen trotz absoluter Hygiene. Ich hoffte nun auf die Wirkung von MMS, doch leider musste ich heute feststellen dass der Bereich leicht angeschwollen ist und sich wieder ein leichter Druckschmerz breitmacht. Ich habe deshalb heute ein MMS Bad genommen und hoffe nun dass ich die Entzündung eindämmen kann.
    Wenn irgend jemand Erfahrungen zum Thema Steißbeinfistel und MMS hat, bitte melde dich.
    Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten wie sich mein Befinden ändert.
    Zuletzt geändert von gmeini; 11.02.2013, 20:37.
    LG Gmeini

    Was bringt den Doktor um sein Brot?
    a) die Gesundheit, b) der Tod.
    Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
    Uns zwischen beiden in der Schwebe

  • #2
    So ähnliche Probleme hatte ich auch bis vor ein paar Jahre. Überall und immer wieder hat sich bei mir "Eiter" durch Fisteln an verschiedenen Stellen gezeigt.
    Im Gesicht genauso wie am Steissbein, an der Ferse, im Schritt /Haarwurzelentz.) und sogar in der Brust, mein Verdacht es hatte sich eine Milchdrüse entzündet.
    So war immer irgend etwas und das auch über viele Jahre.
    Wie ich das Rauchen aufgegeben habe, wurde ich zwar immer dicker (wie befürchtet) aber meine Haut wurde immer besser und gesünder und ich hatte seit ich rauchfrei bin keine einzige Fistel mehr.
    Seit ca. 1 1/2 Jahren arbeite ich sehr viel mit Apfelessig, ob ich meine Gesichthaut damit einreibe, meine Schmerzen und Durchblutungsstörungen, kürzlich juckende -und schmerzende Hämoriden u.v.m.
    Wenn MMS nicht so wirkt, erkundige dich mal über Apfelessig, der bei vielen Beschwerden auch sehr hilfreich sein kann und ganz natürlich hilft.
    LG Apfelessig

    Kommentar


    • #3
      Hallo apfelessig,

      dass die Abszesse vielleicht mit dem Rauchen zusammenhängen ist mir bisher noch gar nicht in den Sinn gekommen.
      Da ich selbst ca. 135 kg wiege habe ich natürlich die Befürchtung dass ich noch mehr an Gewicht zulege falls ich mit dem rauchen aufhöre.
      Vorerst werde ich mit der MMS Kur weitermachen. Ich habe ja schon einige gute Erfahrungen damit gemacht, aber trotzdem vielen Dank
      für die Tipps mit dem Apfelessig.
      LG Gmeini

      Was bringt den Doktor um sein Brot?
      a) die Gesundheit, b) der Tod.
      Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
      Uns zwischen beiden in der Schwebe

      Kommentar


      • #4
        Hallo gmeini,

        ich würde MMS in Verbindung mit DMSO bei Fisteln und Furunkeln zum Einsatz bringen.

        Liebe Grüße
        Eifel

        Kommentar


        • #5
          Hallo Eifel,

          das DMSO ist so wie ich das verstanden habe eine art Verstärker. Hast du schon Erfahrungen damit gemacht?? Wie muss ich das dosieren in Verbindung mit der Gefeu-Lösung??

          Ich habe ja gestern erst wieder bemerkt dass meine Steißbeinfistel wieder entzündet ist, und habe gleich mal ein MMS Bad genommen. Heute Abend ist die Fistel aufgegangen und hat sich entlehrt.
          Der Druckschmerz ist weg. Bisher hat das immer ein paar Tage länger gedauert. Ich weiß nur nicht genau ob das jetzt von dem MMS Bad gekommen ist oder nicht??? Auf jeden Fall habe ich heute gleich
          nochmal mit MMS gebadet und werde das jetzt genau beobachten. Bisher habe ich die Stelle immer mit Antibiotischer Salbe behandelt, das werde ich dieses mal nicht um das Ergebnis genau zuordnen zu können.
          Ich hoffe dass das Bad seine Wirkung tut. Zusätzlich bin ich momentan bei 3x20 Tropfen Gefeulösung täglich, und fühle mich richtig wohl dabe.
          Was mich bisher am meisten freut sind die abnehmenden Schmerzen in meinem Sprunggelenk, und das merkliche nachlassen meines Raucherhustens. Nase ist leider immer wieder verstopft, aber da ich diesen
          Zustand schon seit ca. 20 Jahren mit mir rumschleppe wird das wohl auch noch dauern bis sich da was tut.
          Allerdings muss ich auch sagen dass ich seit Beginn der MMS Kur mehr Schlaf benötige, aber auch besser schlafe als vorher.
          Alles in allem kann ich nur sagen es tut sich was und zwar im positiven Sinn.
          LG Gmeini

          Was bringt den Doktor um sein Brot?
          a) die Gesundheit, b) der Tod.
          Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
          Uns zwischen beiden in der Schwebe

          Kommentar


          • #6
            Hallo Gmeini,

            Du kannst DMSO sofort mit in die Wanne geben.

            Ich habe es noch nie direkt mit ins Bad gegeben, sondern erst die betroffene Stelle eingerieben und danach das Bad genommen
            Du kannst auch verdünntes DMSO ( ich würde mit 30%igem anfangen ) um die betroffene Stelle herum auftragen.
            Wenn Du es stärker verdünnst wirst Deine Haut es besser vertragen. Musst Dich ran tasten.
            Ich reagiere stark mit Rötung und brennen bei 50%iger.
            Wichtig ist, merhmals hintereinander auftragen. Trocknen lassen und wieder auftragen.
            Das Hautareal muss sauber sein und es darf, so lange bis es komplett eingezogen ist, nichts dran kommen, da es nicht nur als Verstärker, sondern auch als Transporter wirkt,
            Auf die Fistel selbst würde ich es nicht tun. Könnte arg brennen.
            Da DMSO sich seinen Weg zur Baustelle sucht ist es ausreichend, wenn Du es neben die Fistel aufträgst.

            Liebe Grüße
            Eifel

            Das Buch über DMSO kann ich nur empfehlen.

            Kommentar


            • #7
              Dmso ist eine Art Schlepper! Es zieht viel rein und verteilt im Körper.
              Das AB kannst du dir meiner Meinung nach sparen, wenn du MMS anwendest- aber immer vonn innen und außen.
              Hoffe es wird besser, glaube das frühzeitige Öffnen hast du dem Clo2 zu verdanken ( aus Erfahrung)
              lg
              sandra
              SANDRA

              Kommentar


              • #8
                Ich sehe den Vorteil von DMSO nicht nur in der Schleppfunktion die es besitzt,
                sondern in der entzündungshemmenden Wirkung und der Beschleunigung des Heilungsprozesses.
                Es wird bei Geschwüren und Wunden in 50 - 70 %iger Konzentration empfohlen, die ich wie oben schon beschrieben für sehr stark halte.
                Das muss letztendlich jeder für sich erfahren, wo seine Toleranzgrenze liegt. Auf der Haut ist sie bei mir wohl nicht sehr groß.

                Kommentar


                • #9
                  Danke nochmal für die vielen Ratschläge.
                  Ich werde mir auf jeden Fall das DMSO bestellen und testen.
                  Die Fucidinesalbe nehme ich auf jeden Fall nicht mehr, denn ich will ja
                  sehen ob und wie das MMS bei mir wirkt.
                  Ich werde euch weiterhin auf dem laufenden halten.
                  LG Gmeini

                  Was bringt den Doktor um sein Brot?
                  a) die Gesundheit, b) der Tod.
                  Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
                  Uns zwischen beiden in der Schwebe

                  Kommentar


                  • #10
                    Pass bitte auf mit dem DMSO!
                    Es wirkt ganz unterschiedlich:
                    bei meinem Bekannten hab ichs auf Knie und Schulter geschmiert, der hat ausser weniger Schmerzen rein gar nichts gemerkt!
                    Bei meinem Mann hab ichs auf die Schulter geschmiert: knalle rot wie ein Sonnenbrand und war super empfindlich, mehr als bei einem Sonnenbrand. Das geht dann aber auch wieder weg- nur ich würds nicht direkt aufschmieren, sondern nur in näherem Bereich mit vorheriger Testung an Handaußenfläche oder Innenarm..
                    SANDRA

                    Kommentar


                    • #11
                      Bisher habe ich das DMSO nur innerlich angewendet. Da ich in den vergangenen 2 Wochen gute Fortschritte mit der Gefeu-Lösung erzielen konnte,
                      kann ich in den 2 Tagen mit DMSO noch nichts neues Berichten, außer dass die Steißbeinfistel gut abheilt. Ich hoffe nun dass die Wirkung der beiden
                      zusammen auch noch mein Nebenhöhlen Problem verbessern kann.
                      LG Gmeini

                      Was bringt den Doktor um sein Brot?
                      a) die Gesundheit, b) der Tod.
                      Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
                      Uns zwischen beiden in der Schwebe

                      Kommentar


                      • #12
                        Stand der Dinge nach ca. 4 Wochen Gefeu 2 davon mit DMSO kombiniert, hauptsächlich orale Einnahme, ab und zu mal MMS Bad

                        Meine Nebenhölen scheinen immer besser zu werden, geht zwar sehr langsam aber trotzdem bisher ein voller Erfolg.
                        Meine Steißbeinfistel ist nicht mehr entzündet und ich hoffe das bleibt so... mal schauen
                        Meine Arthrose Schmerzen im Sprunggelenk sind im vergleich zu früher absolut erträglich geworden. An manchen Tagen mehr aber auch mal Tage OHNE!!! Schmerzen. Schmerzmittel sind kein Thema mehr.
                        Meine Bronchien sind sowas von frei dass ich es selbst manchmal nicht fassen kann. Raucherhusten ca. 90% weniger.
                        Ich schlafe auch sehr gut und fühle mich den ganzen Tag über sehr energiegeladen.
                        Seit ca 1 Woche habe ich bemerkt dass eine ca. erbsengroße Abkapselung unter der Haut die ich schon seit Ewigkeiten habe scheinbar kleiner wurde. Oder besser gesagt es fühlt sich kleiner an. Werde das jetzt
                        genauer beobachten.

                        Da ich stark übergewichtig bin, und Gifte und Schwermetalle sich vermehrt in Fettgewebe ablagern (habe ich gehört) möchte ich noch 2 Wochen dranhängen und erst dann auf eine Erhaltungsdosis zurückgehen.
                        Ich hoffe dass insgesamt 6 Wochen Gefeu (3-4 mal täglich 20 Tropfen, 1 mal davon mit DMSO) mir nicht schaden???
                        LG Gmeini

                        Was bringt den Doktor um sein Brot?
                        a) die Gesundheit, b) der Tod.
                        Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
                        Uns zwischen beiden in der Schwebe

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich glaube nicht, dass dir das was schadet. Man entwickelt automatisch einen Widerwillen, wenn es zuviel mit dem MMS wird. Du wirst sicher auch mehr als eine Kur brauchen, um all die Gifte vom Rauchen wieder loszuwerden. Ich habe auch 25 Jahre lang Selbstgedrehte ohne Filter geraucht, bei mir hat sich der Entgiftungsprozess über ein Jahr hingezogen. Dafür fühle ich mich jetzt aber auch runderneuert .
                          Die Dosis macht die Nahrung.
                          Die Dosis macht die Medizin.
                          Die Dosis macht die Droge.
                          Die Dosis macht das Gift.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo , ich benutze DMSO schon seit über einem Jahr . Habe mir das Buch gekauft und einige Selbstversuche gemacht bevor ich es an meiner Frau und andere Bekannte angewendet habe. Die Ärztin meiner Frau wundert sich jedesmal weil die Blutwerte so Super sind

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X