Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neueinsteiger sucht Infos + Berichterstattung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Mach ich gern...

    Hi Jörg,

    Prayer in progress...

    Alles Gute Euch!

    Michael

    Kommentar


    • #17
      Hallo Leute,

      habe gerade die aktuellen Blutwerte von meinem Sohn vorliegen. Im allgemeinen ist ein ganz kleiner positiver Trend zu sehen. Bis auf ein Wert und das ist komisch. An zwei Werten kann man erkennen, das eine Entzündung im Körper vorhanden ist. Einmal die Blutsenkung und zum zweiten der CRP-Wert (C-reaktives Protein) Die Blutsenkung ist deutlich besser geworden. Der CRP-Wert ist schlechter geworden. Steht doch eigentlich im Wiederspruch.? Kann mir vielleicht einer erklären was diese beiden Werte genau aussagen?
      Was das Eisen anbetrifft: Fahlanzeige. Der Hausarzt hatte Urlaub und die Vertretungs"pfeife" hat es vergessen. Das war ja für mich auch sehr wichtig. Beim nächsten Test dann. Mein Sohn hat jetzt 3 Wochen Urlaub. Danach wird er noch mal mit dem MMS anfangen. Ich habe mit MMS auch erst mal aufgehört. Bei mir hat sich bei 8 Tropfen nichts verändert. Außer die Durchfälle in Raten, gab es sonst keine Veränderungen. Sehr wahrscheinlich habe ich jetzt paar böse Bakterien und sonstiges übles Zeug weniger im Körper.

      Viele Grüße Jörg

      Kommentar


      • #18
        Hi stabilo,

        zu einer sinnvollen Beurteilung braucht es die vorletzten und die letzten Werte.

        Zum CRP kannst Du dich hier belesen:
        http://de.wikipedia.org/wiki/C-reaktives_Protein

        Zur Blutsenkung findest Du hier alles:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Blutkör...eschwindigkeit

        Gruss W

        Kommentar


        • #19
          Hi stabilo

          Bin 40 und habe auch seit 15 Jahren MC (oder gemäss einigen Ärzten CU), welches ich mit weglassen von diversen Nahrungsmitteln, autogenem Training und bei Bedarf 10mg Cortison einigermassen im Griff habe. Aber eben nicht ganz!!
          Nehme auch seit 4 Tagen MMS. Habe mich von 2x3 bis 2x6 Tropfen gesteigert. Wahr wohl zuviel auf einmal. Habe momentan Durchfall/Brei und werde einstweilen auf 4 Tropfen bleiben.
          Melde mich mit meinen Erfahrungen wieder. Bitte berichte auch weiterhin von den Erfahrungen deines Sohnes. Danke.

          Grüsse G

          Kommentar


          • #20
            Hi ThickLive,

            die Beachtung neurer Erkenntnisse empfiehlt sich:

            http://jimhumble.biz/biz-fundamentals.htm

            Gruss W

            Kommentar


            • #21
              Danke willibald

              Für meinen oberempfindlichen Darm ist wahrscheinlich der Tipp 1 (kleinere aber häufigere Dosen) das Beste. Ich werde ab heute 4x3 Tropfen und 1x zwischendurch Calcium, D3 und Vitamin C ( mit min. je 2 Stunden Abstand zu MMS) versuchen. Was meint ihr dazu?

              Grüsse G

              Kommentar


              • #22
                Hallo ThickLive,

                Ich wünsche Dir viel Erfolg. Natürlich werde ich weiter berichten. Jetzt ist aber erst mal Urlaub angesagt. Ab Samstag auch für mich. Hurra. Werde mich noch mal mit dem Heilpraktiker kurzschließen, mal sehen was der zu MMS sagt. Hast Du die Möglichkeit dein Blut (die Entzündungswerte, CRP + Blutsenkung) öfters testen zu lassen? Bei meinem Sohn war es ja so, das die Blutsenkung besser wurde, der CRP Wert aber schlechter. Die beiden Tests davor waren relativ konstant. (Also erhöht aber gleichbleibend) Mich würde interessieren wie das MMS auf deine Entzündungswerte reagiert.

                Liebe Grüße Jörg

                Kommentar


                • #23
                  Hallo Jörg

                  Ich war zum Glück seit etwa einem Jahr relativ stabil (keine akuten Schübe, nur ein ständig kleines lodern) und habe deshalb keine aktuellen Werte. Wäre eigentlich gut gewesen, zuvor eine Standortbestimmung der Blutwerte durchzuführen. Ich werde dies noch diese Woche trotzdem machen.
                  Zu MMS muss ich sagen, dass ich leider ein wenig zu schnell die Dosis in den ersten vier Tagen erhöht habe (bis 8 Tropfen). Die letzten zwei Tage waren heftig in Sachen Durchfall (als ob ich das salzige Abführmittel vor einer Darmspiegelung genommen hätte). Na ja, ich interpretiere es als "Stossbehandlung" :-) . Ich habe aber auch während des Durchfalls 1 oder 2 mal täglich 2 Tropfen weiterhin genommen und der Durchfall hat nun auch ohne jegliche Medikamente aufgehört. Ich werde vorläufig, bis sich die Darmschleimhaut ein wenig erholt hat, mit dieser geringen Dosis weitermachen. Soviel momentan zu meinen Erfahrungen. Ich wünsche guten Urlaub.

                  Grüsse

                  ThickLive

                  Kommentar


                  • #24
                    Hallo alle Interessierten.

                    Muß mich ja wieder mal melden. Urlaub verging schnell, wie immer. Schön war er aber. Habe Zeit gehabt mit dem HP zu sprechen. Er kannte MMS leider noch nicht. Nachdem ich ihm so leihenhaft von MMS erzählt habe, war er aber sehr interessiert, er kauft sich aber jetzt das Buch. Mal sehen was rauskommt. Mein Sohn war jetzt noch mal eine Woche bei ihn in Behandlung, deswegen müssen wir die nächste MMS-Kur etwas verschieben. Sobald mein Sohn anfängt werde ich es euch mitteilen.

                    @ThickLive

                    Vielen Dank für die Urlaubswünsche, war wirklich ein guter Urlaub.
                    Freut mich zu lesen das Du relativ stabil bist und das schon seit einem Jahr.
                    Warst Du schon mal beim HP in Behandlung? Spürst Du schon das MMS eine Besserung bewirkt?

                    Gruß Jörg

                    Kommentar


                    • #25
                      Hallo ThickLive,

                      Zitat: MMS raubt einem das letzte Eisen und andere Mineralien aus dem Körper. Es schwächt den geschundenen Körper nochmehr-

                      Hast Du das durch ein Bluttest herrausgefunden, oder fühlst Du dich seit dem Du MMS nimmst müder?
                      Mein Sohn fühlte sich ja durch MMS Top-Fit. Wenn das Eisen weiter abgesackt wäre, würde er sich sehr wahrscheinlich viel müder fühlen, hat er sonst auch immer gehabt wenn der Eisenwert runtergegangen ist. Die Behandlung vom HP lief unter anderem dahin das er sein Eisen wieder in Ordnung bekommt und damit auch einen besseren Hb-Wert. Wird wohl noch 3 Wochen dauern bis er wieder MMS nehmen kann. Hoffe das die Behandlung vom HP anschlägt.

                      Zitat: Eine Steigerung der Tropfenzahl ist schwer zu bewerkstelligen und führt immer wieder zu Durchfall. Wenige nüzen aber nicht so viel.

                      Mein Standpunkt lautet: Langsam aber sicher. Dauert halt was länger, aber seine Wirkung tut MMS trotzdem. Wenn mein Sohn wieder anfängt soll er mehrere kleine Dosierungen über den Tag verteilt nehmen. Nach neuster Erkenntnis wohl besser.

                      Viel Glück bei Deiner Stoßbehandlung, ich hoffe du verbringst den Samstag nicht so lange auf dem WC.

                      Gruß Jörg

                      Kommentar


                      • #26
                        hallo thicklive,
                        tummle dich mal ein wenig auf jimhumble's seiten direkt (http://jimhumble.biz/biz-fundamentals.htm), denke english beherrscht du ja, nennst dich ja englisch frei übersetzt dickerle. er sagt da an mehreren stellen, dass viel kleine dosen in kurzen abständen sehr viel wirksamer seien als eine hauruck dosis. und bei durchfall einfach die mms-mengen herunternehmen bis es wieder besser geht. vielleicht wechselst du auch mal von zitronensäure auf weinsteinsäure, denn zuviel zs tut der leber auch nicht gut. es wird ja bei der aktivierung nicht gänzlich verbraucht.zs kann in mengen auch toxisch wirken, wird nämlich sehr langsam abgebaut und verursacht deshalb akkumulation. Ich nehme nur 2T zs pro tropfen mms, habe aber längere aktivierungszeit eingeplant. aber die wasserverdünnung gebe ich gleich dazu, damit das ClO2 möglichst darin bleibt, sonst entfleucht es ja zum größten teil. was soll dann helfen?
                        Auf diese weise lässt sich das mms gleich am morgen für den ganzen tag herrichten, schön abgedeckt, nimmt man alle stunde ein schlückchen. eine 4stündige pause(2hvorher+2hnachher) für vitamin c muss auch vorgesehen werden(kannst ja auf den abend verlegen und isst einen großen obstsalat). nach jedem schluck mms noch einen kräftigen schluck wasser, mit diesem mund und gurgel spülen nicht dazwischen atmen, ein bißchen apfelschorle drauf schadet auch nicht. habe überhaupt kein problem mit durchfall.
                        ciao
                        Zuletzt geändert von gefeu; 22.08.2009, 13:11.

                        Kommentar


                        • #27
                          Hallo!
                          Ich bin zwar noch ganz neu hier, aber MMS nehm ich jetzt "schon" fast eine Woche.
                          Auch bei mir brach vor 10Jahren Morbus Crohn aus- allerdings weitaus heftiger als beim Sohn des TE.
                          Derzeit nehm ich 6Tropfen MMS und 30Tropfen Säure.
                          Bis auf etwas Sodbrennen kann ich keine schlechten Nebenwirkungen feststellen. Mein Körper arbeitet in Zusammenarbeit GEGEN MC.
                          Ich werde in wenigen wochen eine dokumentation hier online stellen. Ich führe seid der einnahme Buch über meinen Gesundheitszustand.
                          Interessant wäre ob der Sohn des TE noch MMS nimmt?

                          Kommentar


                          • #28
                            Hallo sokadem,

                            Mein Sohn macht noch Pause mit MMS, da wir beim HP in Behandlung waren. Ich schätze mal noch ca. 2 Wochen, dann soll mein Sohn noch mal mit MMS anfangen. Möchte erst noch schauen ob die Behandlung vom HP auch was gebracht hat. Mein Sohn fühlt sich ja, seit er in Behandlung beim HP ist, eigentlich ganz gut. Doch alles deutet immer noch darauf hin, dass eine Entzündung im Darm vorhanden ist. Sein HB-Wert und der Eisenwert im Blut sind nicht gerade die besten, deswegen noch mal die Behandlung beim HP.

                            Ich wünsch Dir alles Gute und bin sehr gespannt auf dein Bericht
                            Gruß Jörg

                            Kommentar


                            • #29
                              toddi

                              recht hast du und das was hilft ist immer richtig.

                              lg

                              Kommentar


                              • #30
                                Hallo stabilo

                                Zitat von stabilo Beitrag anzeigen
                                Hallo zusammen,

                                Heute ist der 4.Tag und wir nehmen 4 Tropfen MMS. Ich habe heute einmalig etwas Durchfall gehabt. Und im Darm rummelte es wie blöd. Jetzt zum abend hat es sich wieder beruhigt. (Bin mir nicht sicher ob das jetzt mit MMS zusammen hängt.) Verspüre keine Übelkeit und habe keine Magenprobleme. Heute abend nehme ich wieder 4 Tropfen, dann werde ich sehen ob es mit Durchfall weitergeht. Mein Sohn erzählte mir, das er ein wenig Magenschmerzen hatte. Wahrscheinlich von der Zitronensäure. Aber sonst fühlt er sich sehr gut. Werde wohl morgen bei ihm weniger Zitronensäure nehmen und es etwas länger reagieren lassen. Wird die Säure dann besser aufgebraucht? Ich hoffe doch. Bitte um Info. Danke.

                                Gruß Jörg
                                Versuche es doch mit der Weinsäure die ist wesentlich bekömlicher
                                und viele vertragen sie auch besser
                                mfg
                                fmlp

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X