Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

klausmaus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • klausmaus

    Guten Tag,
    ich bin neu hier und habe dieses Forum durch Zufall entdeckt und da bin ich richtig froh drüber denn hier werden doch sehr viele Themen behandelt und Tipps gegeben die man im Umgang mit MMS und CDS beachten muß.
    Da ich seit ca. einem Jahr bei Anstrengungen immer schlechter Luft bekomme war für mich der Besuch beim Internisten ( Hausarzt ) fällig. Der schickte mich dann zum Röntgen der Lunge und hier wurden Vernarbungen ( Fibriose ) festgestellt und ein Termin beim Lungenfacharzt empfohlen; einen Termin bei einem solchen Facharzt kann ich erst in zwei Monaten erhalten, aus diesem Grund habe ich mich mit MMS und CDS beschäftigt in der Hoffnung auf diese Weise eine Besserung oder Gesundung zu erlangen.

    Da der Umgang mit MMS und CDS mir doch reichlich kompliziert erschien habe ich CDS + gekauft um dann hiermit meine Fibriose erfolgreich behandeln zu können.

    Weis jemand hier im Forum wie ich die Lunge mit CDS+ erfolgreich behandeln kann ?

    klausmaus
    Zuletzt geändert von klausmaus; 17.06.2017, 12:30. Grund: Stichworte vergessen einzutragen.

  • #2
    Willkommen im Forum!
    Mit CDS+ gibt es hier wenig Erfahrung, vor allem, was die Dosierung angeht. Die Anbieter dürfen ja keine medizinische Anwendung thematisieren. Bei CDS ohne plus geht man von einem Verhältnis 1 Tr. MMS : 1 ml. CDS aus. Die 100 ml Flasche ist da schnell leer. 1 ml entspricht 20 Tr.

    Bei Neuanwendung sollte immer vorsichtig begonnen werden. Kleine Dosis mehrmals täglich. Z.B 8 mal täglich 5 Tr jeweils in 150 ml Wasser, dann je nach Verträglichkeit bis zu 8x3 ml oder mehr steigern. Und schon ist die teure Flasche wieder leer.
    1 l Natriumchlorit 25% kannst du billig im Internet kaufen und, wenn es dir geschmacklich erträglich erscheint, frisch mit Salzsäure, Essig, Weinsteinsäure, Rechtsmilchsäure und anderen aktivieren. Du kannst CDL selbst nach der Weckglasmethode herstellen oder Gefeulösung herstellen oder als CISS anwenden. Lies die letzten Beiträge durch. Da wird fast alles diskutiert. Gefeu hat auf Nichtwissen.de Gefeulösung Tabellen für die Mischungsverhältnisse gepostet.

    Ob MMS bei Lungenfibrose hilfreich ist, kann ich nicht beurteilen. Auf jeden Fall kann es bei begleitenden Entzündungen hilfreich sein und den Körper entgiften.
    Die Entgiftung ist der Grund, warum du vorsichtig einsteigen solltest, um das Ausscheidungssystem nicht zu überfordern. Sonst gibt es leicht Übelkeit, Kopfschmerzen und andere Symptome, die aber in wenigen Tagen ausgestanden sind.

    Viel Glück dabei

    Locke

    Kommentar


    • #3
      Hallo Klausmaus,
      ich beginne in zwei Wochen, meine COPD mit CDS zu behandeln, das ich im Weckglas selber herstellen werde. Allerdings behandele ich meinen Körper schon seit ca. drei Jahren alternativ mit gutem Erfolg, aber ohne große Verbesserung der Lungenfunktion. Die Überblähung ist verschwunden, was mich schon sehr beruhigt. Der FEV 1 liegt zwischen 56% und 59%. Meine sportlichen Leistungen und mein Allgemeinbefinden konnte ich schon sehr verbessern. Nun hoffe ich, mit dem CDS die chronischen Erreger bekämpfen zu können.

      Ich bin gespannt, wie es dir mit deiner Behandlung gehen wird. Ich hoffe, du lässt uns daran teilhaben, solltest du CDS Plus wirklich probieren.

      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Astrid

      Kommentar

      Lädt...
      X