Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der erste Zeckenbiss in diesem Jahr...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der erste Zeckenbiss in diesem Jahr...

    Hallo und guten Morgen,
    gestern Morgen hat mein Kumpel mir eine Zecke aus dem rechten Oberschenkel (Pofalte) entfernt. Warum ich dieses "Mistvieh" nicht eher entdeckt habe, ist mir unbegreiflich. Die Biss-Stelle war schmerzhaft und ca. 5 cm gross. Ich bemerkte am Sonntag morgen wohl ein jucken am Hintern, dachte aber es handele sich um einen Mückenstich, und die Fühlprobe zeigte auch keinen Hinweis auf eine Zecke. Ich habe sie nicht erfühlen können.
    Darum hab ich mich nicht weiter darum gekümmert, und gesehen habe ich dorthin ja auch nicht. Irgend wann hörte es dann auch auf zu jucken und erst gestern Morgen machte sich der vermeintliche Mückenstich wieder bemerkbar. Ich nahm, was ich schon Tage vorher hätte machen sollen, einen Spiegel und versuchte, die Stelle zu sehen. Nix...
    Dann nahm ich einen Vergrösserugsspiegel, und erst da sah ich einen winzigen schwarzen Punkt. Und einen grossen roten Fleck, der wie eine Entzündung aussah.

    Mein Kumpel sah ebenfalls nur einen ganz kleinen schwarzen Punkt, und musste, um etwas erkennen zu können, eine Lupe zu Hilfe nehmen. Er entfernte die Zecke, und obwohl sie offenbar schon ordentlich "gefrühstückt" hatte war sie nur 2mm gross. Ich hatte inzwischen starke Kopfschmerzen bekommen, und es ging mir nicht gut.

    Ich habe sofort begonnen, MMS aktiviert ein zunehmen. Mischte dazu 8 Tropfen NaClO2 25% und 8 Tropfen Salzsäure 4% und gab sie zusammen mit 1 Liter Wasser in eine Milchglasflasche.
    Von dieser Lösung nahm ich Gestern morgens 4 x 100 ml ( also 1 Tropfen akt. MMS pro Stunde ) im Abstand von je einer Stunde ein. Am Nachmittag wiederholte ich die Prozedur.
    Nach er ersten Einnahme ging es mir bereits richtig beschissen.
    Als erstes wurde mir komisch im Kopf. Dann hatte ich mehrere sehr heftige Schwindelanfälle, so das ich mich setzen musste. Die Kopfschmerzen wurden schlimmer, so hatte ich sie schon sehr lange nicht mehr.
    Dann bekam ich Bauchschmerzen, die sich anfühlten, als hätte ich was schlechtes gegessen. Bekam aber keinen Durchfall. Übel wurde mir auch noch. Aber übergeben musste ich ich nicht. Diese Symptome zogen sich über den ganzen Vormittag. Am Abend liessen sie jedoch wieder nach.
    Nur die Kopfschmerzen, die sich seit Heute in den Nacken und die Schultermuskeln verbreitert haben, sind immer noch so stark, wie Gestern.

    Habe heute Morgen schon schon 2 x 100 ml aktivierte MMS-Lösung genommen. Die Schwindelanfälle wurden besser, sind aber noch da. Bauchweh und Übelkeit sind verschwunden. Aber diese Kopfschmerzen sind noch immer da.

    So kleine Zecken habe ich noch nicht gesehen. Diese Parasiten scheinen irgend wie zu mutieren. Ich hatte bis dato immer sofort gespürt, wenn ich gebissen wurde, das ist aber nicht mehr so.
    Ich greife jetzt zu drastischen Mitteln, um mich vor ( wie ich glaube ) "Blitzattacken" dieser Blutsauger zu schützen.

    Ich decke mich mir Insektenspray ein, und werde meine Schuhe und meine Kleidung bis an die Waden einsprühen, bevor ich die Natur betrete.

    Mittler Weile werde ich panisch.... ich glaube diese Viecher schon "schmatzen" zu hören, wenn ich die Tür nach draussen öffne.

    zausel














  • #2
    Hallo Zausel,
    das war wohl eine Nympfe, die Jugendform der Zecken. Ob jung oder ausgewachsen, beim ersten Biß injizieren sie Stoffe, die den Schmerz unterdrücken, deshalb spürt man diese Viecher erst später, wenn sich Infektionen bilden. Giftbehandlung mit Spays beeindrucken die Tierchen kaum, schädigen eher den Anwender. Besser helfen Öle, außerdem ist es nicht falsch sich regelmäßig zu rasieren, denn um sich in die Haut bohren zu können, muss man sich irgendwo gegenstemmen können und da sind Haare sehr nützlich. Eng anliegende Kleidung ist allerdings auch Zecken freundlich.
    Präventiv ist auch Rhodonit formatiertes Trinkwasser hilfreich um sich gegen Zecken zu wehren. Darüber gibt es aus früherer Zeit des Forums bereits einen Faden. Rhodonit-Steinchen lassen sich leicht ergoogeln (Heilsteine) und kosten nicht viel, man muß sie nur alle paar Wochen putzen und in die Sonne legen. In einem dafür reservierten Becher legt man 2oder 3 Steinchen rein und lässt Trinkwasser erst einige Stunden darüber ruhen bevor man es trinkt. Bei hartem Wasser kann man sehen, dass sich auch Kalk abscheidet, kannst mit trinken oder erst abfiltern, ist unschädlich. Die Methode habe ich bei meinem Appenzeller erfolgreich praktiziert, der zuvor ein sehr eifriger Zeckensammler war. Selbst habe ich mir auch solches Wasser zubereitet und getrunken: Keine Zecke war scharf auf mich!

    Wenn du NaClO2, Salzsäure gleich in 100ml Wasser aktivierst, dauert es wenigstens 2 Wochen bis alles NaClO2 aktiviert ist. Daher tippe ich auf eine NaClO2-Vergiftung die allerdings durch die Menge Wasser gemildert war.
    Die Kopfschmerzen, Nacken- und Schulterschmerzen deuten ggf. auf eine FSME hin, allerdings weiß ich nicht ob diese Symptome so prompt erscheinen.

    VG G
    Man kann einem nichts lehren, nur helfen, es in sich selbst zu entdecken (Galilei)

    Kommentar


    • #3
      Hallo gefeu, danke für Deine Antwort. Welches Öl würdest Du denn an meiner Stelle nehmen?

      Ich glaube langsam, mir bleibt nix erspart. Leute wie mich nennt man wohl Pechvogel. Habe heute Morgen schon 3 x MMS akt. w.o. beschrieben verschnabbuliert. Es zeigt Wirkung, langsam geht es mir etwas besser.

      Liebe Grüsse zausel

      Kommentar


      • #4
        Hallo gefeu, ich habe das MMS und den Aktivator in einem kleinen Schnappsglas zuerst mit einander aktiviert, und gewartet bis es nach ca. 30 Sekunden braun wurde. Danach gab ich es erst in das Wasser.

        zausel

        Kommentar


        • #5
          Ich würde es auch zusätzlich lokal drauftun: Wenn Du CDS hast, dann nimm doch irgendwas saugfähiges und befeuchte es tüchtig mit CDS, und lege es auf, Gefrierbeutel drüber und wirken lassen. Kannst auch DMSO 1 - 2 Tropfen vorher reinmischen.

          Wenn Du kein CDS hast, dann nimm aktiviertes MMS. Aber hier wird es jetzt wichtig, daß es möglichst GANZ aktiviert ist: Auf 1 Tropfen MMS (=NaClO2 25%) nimmst Du 2 Tropfen HCl 4%, und nach Tiefgelbfärbung 5 ml (100 T) Wasser dazu. Das reicht von dder Menge wohl gut für soonen Lappen.
          Schnelli

          Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

          Kommentar


          • #6
            Mach ich schon lieber schnelli, hab nen Wattebausch mit etwas, wenig vedünntem CDS getränkt, druff uff de Biss, und eine Plastiktüte auf den Stuhl gelegt, da sitz ich jetzt drauf.

            Werde auch künftig nicht mehr vergessen, 1 Tropfen NaClO2 25% und 2 Tropfen HCI 4 % zu aktivieren, bis es braun ist.
            Gilt diese Regel 1:2 auch, wenn man es oral anwenden will? Ich kann mich schwach daran erinnern, das darüber schon mal geschrieben wurde. Habs total vergessen...
            "" Asche auf meine schwarze Seele"".

            Aber im Moment geht es mir schon besser. Die Kopfschmerzen lassen nach. Nur die Zeckenbiss-Stelle tut noch weh, zumal wenn ich druff sitze.

            Danke danke für Deine Anteilnahme, hattest Du auch schon Mal nen Biss am Po?

            Liebe Grüsse zausel

            Kommentar


            • #7
              Du auch schon Mal nen Biss am P
              nicht von ner Zecke, aber von einem Bernhardiner. Ich hab ihn zurückgebissen, schmunzel
              Schnelli

              Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

              Kommentar


              • #8
                Hallo Zausel,
                entschuldige meine späte Antwort, habe gerade viel Außenarbeiten.
                zu #3
                Ich nehme Aprikosenkernpressöl, das ist für viele Zwecke gut, das gibt es da wo es auch Aprikosenkerne gibt.

                zu #4
                Die Aktivierung lasse ich wenigstens 30 Minuten über die Zeit wirken, ich aktiviere allerdings mit Balsamicoessig (6%). Ich halte nicht soviel von der Salzsäure als Aktivator, denn erstens ist die Ausbeute nur 80% und zweitens sind die Angaben zur Konzentration sehr unbestimmt. Weiter besteht die Gefahr, dass bei ungenauen Mengenrelationen das ClO2 sehr schnell zerfällt und dass sich erhebliche mengen an Chloraten bilden. Diese können auch erhebliche Nebenwirkungen erzeugen. Siehe meinen Artikel im Nicht-wissen wiki "Gefeu-Lösung"

                Den Zeckenbiß kannst du auch topisch behandeln: Hansaplastabschnitt mit drei Tropfen Gefeu-Lösung oder CDL 1 Tropfen DMSO dazu und genau auf die betroffene Stelle kleben. Halbtägig 1-2 Tropfen(ClO2) nachfügen. Deine Methode ist auch nicht schlecht, wenn man Zeit dafür hat.

                Im Link gibt es die Tabelle2 in der stehen für die gängigsten Säuren und deren Konzentration auch die Mischrelationen, die solltest du einigermaßen genau einhalten.

                Mich hat übrigens auch eine Nymphe erwischt aber an weniger pikanter Stelle.
                Man kann einem nichts lehren, nur helfen, es in sich selbst zu entdecken (Galilei)

                Kommentar

                Lädt...
                X