Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Guten Tag, ich bin die Neue

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Guten Tag, ich bin die Neue

    Hallo erstmal!
    Mein Name ist Irena, ich bin 55 Jahre alt und lerne sehr gerne dazu.
    Bisher habe ich das MMS Handbuch von Dr Oswald zu 3/4 durchgelesen.
    Es ist etwas konfus geschrieben, denn nun bin ich total verwirrt.
    Wozu man MMS nehmen kann weiß ich jetzt, nur gibt es sehr viele Möglichkeiten dies zuzubereiten und auch die Dosierungen verwirren mich total. Ständig wird eine andere Methode genannt immer mit Hinweisen das ... wenn.... Nebenwirkung Übelkeit und Durchfall. Dann soll man eine Flasche mit Strichen bekleben usw.
    Bestellt habe ich erstmal alles auf der Seite von Jim Humble und hoffte auf eine Anleitung, war aber nichts.
    Gibt es hier eine nette Person, die mir Unwissenden in knappen Worten erklären kann, wie oft und in welcher Dosierung ich beginne. Wenn ich es richtig gelesen habe, nimmt man 1 Tr MMS & 1 Tr Aktivator & 100ml Wasser und trinkt dieses. Wie oft am Tag und kann man nicht auch 200ml Wasser nehmen?
    Ich bedanke mich schon im Voraus

  • #2
    Wenn ich es richtig gelesen habe, nimmt man 1 Tr MMS & 1 Tr Aktivator & 100ml Wasser und trinkt dieses.
    Ja, das ist so korrekt

    Wie oft am Tag
    Nach Protokoll 1000 ist vorgesehen, dies 8 bis 10 mal am Tag zu tun
    Dieses Protokoll steht für "gering und ständig"

    und kann man nicht auch 200ml Wasser nehmen?
    Ja, kann man . Es kommt dabei auf die Gesamtdosis an (und auch ein wenig, daß es nicht zu konzentriert ist)



    ähm und ...

    ach ja, willkommen "in der neuen Welt" Ausrufezeichen, schmunzel
    Zuletzt geändert von schnelli55; 07.03.2016, 16:50.
    Schnelli

    Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

    Kommentar


    • #3
      Willkommen Irena,
      hier bist du richtig!
      Dosierung: MMS ist kein Arzneimittel mit der Angabe "man nehme 3mal täglich". Jeder muss selbst seine eigenen Erfahrungen machen. Auf jeden Fall ist es ratsam, mit der geringsten Dosierung anzufangen, denn MMS produziert zunächst Müll, der abtransportiert werden muss: abgestorbene Erreger, im Bindegewebe eingelagerte Giftstoffe, die ausgeschieden werden müssen. Da empfiehlt sich das Protokoll1000 mit sehr geringer Dosierung, also 4 aktivierte Tropfen auf 1 Liter Wasser als Tagesportion. Die Flasche kann man dann mit Strichen in 8 Portionen markieren, oder einfach jeweils 125 ml abmessen und über den Tag verteilt trinken. Das ist 1/2 Tr. pro Portion. Wird das vertragen, kann man auf 8, 16, 24 Tr. steigern. Das wären dann 3 Tr. pro Portion. Es ist gut, Abstand zu den Mahlzeiten einzuhalten, ist aber bei 8 Einnahmen nicht immer möglich. Morgens nüchtern und abends vor dem Schlafengehen müsste aber möglich sein. Die Flasche für die Tagesportion muss nicht gekühlt aber dunkel gehalten werden.
      In die anderen Anwendungen kannst du dich nach und nach einarbeiten.

      Anleitung darf JH nicht geben, denn offiziell verkauft er ja ein Wasserreinigungsmittel.

      Viel Glück dabei

      Kommentar


      • #4
        Das habe ich begriffen, auf den Tag verteilt bei 12 Std wären das also alle 1 1/2 Std.
        Kann man nicht auch mit 4 Portionen a 125 ml ( das gefällt mir besser als die Striche) anfangen?
        Das wären dann 2 aktivierte Tropfen auf 500 ml Wasser.
        Da ihr so nett seid, habe ich da leich die nächste Frage. Was hat das mit dem Vitamin C auf sich?
        Man soll ja eine Zeit vergehen lassen, bis man es zu sich nimmt. Ich presse mir vormittags immer 4 Orangen aus.
        Noch eine Frage: Macht es Sinn, Zeolith zu sich zu nehmen, damit das Gift besser aus dem Körper gelangt?
        DANKE

        Kommentar


        • #5
          ja, Bindemittel für Gifte sind sinnvoll, besonders am Anfang, wo spontan die krasseste Entgiftung stattfindet. Das kann auch Heilerde sein, oder Spirulina Algen.

          Vitamin C ist ein Antioxidans: Ein Mittel, welches ein Oxidieren, also ein Verfaulen, verhindert.
          Dies und andere ähnliche Substanzen laufen dem CLO2 (Chlordioxid), um welches es ja hier so ziemlich ausschließlich geht, in der Wirkung genau entgegen.
          Auch Kaffee und Tee und viele Bestandteile aus Frischem (Obst oder Gemüse) haben solche Wirkung. Dennoch hat CLO2 eine deutliche Wirkung, man muß nur ein wenig Slalomfahren mit der CLO2 Einnahme. CLO2 hat seine Hauptwirkung im Körper nach 30 Minuten schon hinter sich und nach 90 Minuten ist praktisch alles verbraucht.
          Schnelli

          Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Pippilotta Beitrag anzeigen
            Hallo erstmal!
            Mein Name ist Irena, ich bin 55 Jahre alt und lerne sehr gerne dazu.
            Bisher habe ich das MMS Handbuch von Dr Oswald zu 3/4 durchgelesen.
            Es ist etwas konfus geschrieben, denn nun bin ich total verwirrt.
            Wozu man MMS nehmen kann weiß ich jetzt, nur gibt es sehr viele Möglichkeiten dies zuzubereiten und auch die Dosierungen verwirren mich total. Ständig wird eine andere Methode genannt immer mit Hinweisen das ... wenn.... Nebenwirkung Übelkeit und Durchfall. Dann soll man eine Flasche mit Strichen bekleben usw.
            Bestellt habe ich erstmal alles auf der Seite von Jim Humble und hoffte auf eine Anleitung, war aber nichts.
            Gibt es hier eine nette Person, die mir Unwissenden in knappen Worten erklären kann, wie oft und in welcher Dosierung ich beginne. Wenn ich es richtig gelesen habe, nimmt man 1 Tr MMS & 1 Tr Aktivator & 100ml Wasser und trinkt dieses. Wie oft am Tag und kann man nicht auch 200ml Wasser nehmen?
            Ich bedanke mich schon im Voraus
            Bin ja auch noch irgendwie neu hier.Habe am 19.2.2016 mit der Einnahme von einem ml CDS begonnen.Steigerte dann in mehreren Schritten auf 3,5 ml. Dann auf 4 ml und da wurde mir dann leicht übel.Das war für mich keine gute Erfahrung. Ich bin dann bei 3,8 ml stehen geblieben. Das war heute früh. Nachmittag traute ich mich dann an eine weitere Portion. Da habe ich auch nichts gemerkt. Ich denke das bei mir in dieser Dosierung nichts passieren wird.
            Haufigeres Einnehmen wird nichts bringen,wenn ich normal essen sollte. Dann wird ja das CDS durch die Speisen neutralisiert. Und Hungern kann ich mir nicht leisten. Da mein Fläschchen CDS bald alle sein wird, muss ich mir das Zeug wohl aus Kostengründen selbst herstellen. Dann muss ich wieder mit der Dosierung ganz von Vorne anfangen. Kein schöner Gedanke.
            Edgar
            Zuletzt geändert von Edgar; 07.03.2016, 19:22.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von schnelli55 Beitrag anzeigen
              ja, Bindemittel für Gifte sind sinnvoll, besonders am Anfang, wo spontan die krasseste Entgiftung stattfindet. Das kann auch Heilerde sein, oder Spirulina Algen.

              Vitamin C ist ein Antioxidans: Ein Mittel, welches ein Oxidieren, also ein Verfaulen, verhindert.
              Dies und andere ähnliche Substanzen laufen dem CLO2 (Chlordioxid), um welches es ja hier so ziemlich ausschließlich geht, in der Wirkung genau entgegen.
              Auch Kaffee und Tee und viele Bestandteile aus Frischem (Obst oder Gemüse) haben solche Wirkung. Dennoch hat CLO2 eine deutliche Wirkung, man muß nur ein wenig Slalomfahren mit der CLO2 Einnahme. CLO2 hat seine Hauptwirkung im Körper nach 30 Minuten schon hinter sich und nach 90 Minuten ist praktisch alles verbraucht.
              Hallo schnelli, kann man eigentlich an der Zunge erkennen ob man die Pilze losgeworden ist?

              Kommentar


              • #8
                klare rosa Zunge ist Zeugnis von Gesundheit. Beläge oder dunkelrot zeigen Unausgeglichenheit.
                Schnelli

                Anfragen bitte nur im Forum, ich schaffs anders nicht, und andere können ggf einspringen. Meist interessiert es sowieso alle.

                Kommentar


                • #9
                  Guten Morgen allerseits!
                  Nun habe ich die halbe Nacht gegrübelt und bin entschlossen morgen mit der Einnahme anzufangen.
                  Ich fasse nochmal zusammen:
                  4 Tr MMS & 4 Tr Aktivator, 1 min warten, dann ....... kann ich meinetwegen erst einmal 200 ml Wasser aufgießen , alles in eine 1 Liter Flasche füllen und dann diese mit Wasser auffüllen? Leider habe ich nur durchsichtige Flachen, aber wenn ich diese in den Keller stelle, ist es dunkel und kühl.
                  Im Buch habe ich gelesen, das ich noch 1 Msp Kaisernatron dazutun kann.
                  Dann wird 8 mal 125 ml getrunken und die MMS und Aktivatormenge im Laufe der Zeit auf 14 Tr gesteigert.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich will Dich nicht verwirren, aber es gibt einfachere Methoden, die gleichmäßiger kontrollierbar sind. Ich persönlich vermute, dass am abend die Konzentration ClO2 nicht mehr die ist, die man am Morgen eingefüllt hat.
                    Aber das ist nur meine Meinung.
                    Ich habe da zwei Videos die ein bisschen Überblick geben:
                    MMS
                    https://www.youtube.com/watch?v=BSF_NbthfuE
                    https://www.youtube.com/watch?v=Fyt8qRPjh64

                    Ich verhindere mit den nur drei Einnhamen täglich, dass über den Tag verteilt regelmäßig die im Körper vorrätigen Antioxidantien aufgebraucht werden.
                    Sieh es einfach mal an bitte, vielleicht erleichtert das die Anwendung.

                    -freeman-

                    Kommentar


                    • #11
                      Freeman, dein Vortrag ist sehr gut!

                      Ich finde, den sollte man im Anfängerbereich festpinnen, damit ihn jeder Neue mal gesehen hat.
                      Die Dosis macht die Nahrung.
                      Die Dosis macht die Medizin.
                      Die Dosis macht die Droge.
                      Die Dosis macht das Gift.

                      Kommentar


                      • #12
                        Toller Artikel, hat mir als Einstieg sehr geholfen

                        Kommentar


                        • #13
                          Erst einmal vielen Dank an Freeman, die Videos sind große klasse und leicht verständlich.
                          Da das Forum so lange geschlossen war, habe ich es erst gestern anschauen können.
                          Ich hatte ja wie angekündigt das Protokoll 1000 verwendet und auch sehr gut vertragen. In den ersten Tagen gabs ein wenig Durchfall, aber das fand ich nicht störend.
                          Ich habe es 14 Tage lang genommen. Zum Schluß habe ich aus allen Poren gestunken. Da wir ein paar Tage Besuch hatten, habe ich es abgesetzt und mir dann CDL Plus besorgt.
                          Das habe ich dann 10 Tage lang stündlich 8 mal am Tag 24 Tropfen genommen. Leider habe ich keine Wirkung verspürt. Mein Schnupfen ist nur geringfügig besser geworden (keine Allergie), die Erschöpfung ist auch noch da.. Nun habe ich 1 Woche lang ordentlich Vitamine und Mineralien zu mir genommen und gestern wieder angefangen. Ich bin mir unsicher wie lange ich das CDL Plus nehmen kann.
                          Ein Erfolgserlebnis hatte ich dennoch.2 meiner Hunde hatten einen Magen Darm Virus. Ich habe ihnen CDL Plus gegeben und nach 3 Tagen waren sie wieder fit.
                          Ich finde das CDL Plus am besten, da es immer bereit im Kühlschrank steht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke und ich freue mich, dass es geholfen hat! 24 tropfen sind 1,5 ml, das ist nicht besonders viel.
                            3 ml sind etwa 48 tropfen CDL. So viel nehme ich normalerweise bei einer Einnahme.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Edgar Beitrag anzeigen
                              Bin ja auch noch irgendwie neu hier.Habe am 19.2.2016 mit der Einnahme von einem ml CDS begonnen.Steigerte dann in mehreren Schritten auf 3,5 ml. Dann auf 4 ml und da wurde mir dann leicht übel.Das war für mich keine gute Erfahrung. Ich bin dann bei 3,8 ml stehen geblieben. Das war heute früh. Nachmittag traute ich mich dann an eine weitere Portion. Da habe ich auch nichts gemerkt. Ich denke das bei mir in dieser Dosierung nichts passieren wird.
                              Haufigeres Einnehmen wird nichts bringen,wenn ich normal essen sollte. Dann wird ja das CDS durch die Speisen neutralisiert. Und Hungern kann ich mir nicht leisten. Da mein Fläschchen CDS bald alle sein wird, muss ich mir das Zeug wohl aus Kostengründen selbst herstellen. Dann muss ich wieder mit der Dosierung ganz von Vorne anfangen. Kein schöner Gedanke.
                              Edgar
                              Wenn Du schon mal mit kleinen Dosen begonne hast, musst Du inn ehab von einigen Monaten nicht mehr, es sei denn es ist ein halbes Jahr verstrichen. Aber selbst dann kann man forscher anfangen. Die ersten heftigen Erlebnisse mit MMS bekommt man später nicht mehr, so die Erfahrungen bis jetzt.

                              -freeman-

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X